Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Burda Kleid 113 05/06 - Größenanpassung - Hallo?

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.05.2006, 10:54
Benutzerbild von Skletto
Skletto Skletto ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.04.2006
Ort: MV-MST
Beiträge: 14.886
Downloads: 44
Uploads: 0
Burda Kleid 113 05/06 - Größenanpassung - Hallo?

Hallo, liebe Leut,

sooo, ich möchte ein Kleid nähen.
Ich kaufe mir die aktuelle Burda, suche mir ein Kleid, dass laut Burda einfach zu nähen sein soll (Kleid 113), nehme Maß, erschrecke, ignoriere, dass meine Maße eigentlich nicht mehr auf der Skala zu finden sind und erstelle den Schnitt in Größe 44 mit viiiieeeel Nahtzugabe. Ich bin ohnehin der Typ "learning by doing"

Nun jaaa...

Untenrum paßßt es wie angegossen, in der Taille ist es 1-2 Größen zu weit und beim Oberteil 2-3 Größen.
Bei soviel Stoff zuviel, dachte ich, schneide ich die Teile lieber neu zu (ich habe versucht Abzustecken, aber beim Oberteil hätte ich gar nicht gewusst, wohin mit den Nadeln...)

Ich lasse also unten die 44, reduziere das Mittelteil erstmal auf 42 und nehme beim Oberteil die 38 und schneide die (Probe)teile neu zu. Beim Helften fällt mir dann auf, dass es wohl so nicht gehen kann...die Teile passen nun (logisch?? Weiß ich jetzt auch!) nicht mehr zusammen. Ich müsste jetzt wahrscheinlich die einzelnen Schnittteile im Papierschnitt miteinander verbinden, also Linien einmalen, die sich treffen, oder? Also ich weiß nicht, das soll gehen bei diesen Größenunterschieden?

Burda hatte recht, es ist einfach zu nähen, ich war begeistert, wie schön mein Probemodell geworden ist, nur blöd, dass es nicht passt :-(

Ich suche mir jetzt einen Schnitt, bei dem es jeweils nur ein Vorder- und Rückenteil gibt, da kann ich als Anfängerin wenigstens vorstellen, wo ich Stoff zugeben oder wegnehmen muss.

Aber wenn ich dieses 113er Kleid mit drei Schnittteilen pro Vorder- bzw. Rückenteil fertig nähen wollte, wie müsste ich dann vorgehen? Ist es grundsätzlich falsch, einzelne Schnittteile zu verkleinern, muss man immer abstecken? Also zum Abstecken bin ich zu steif, ich krieg die Nadeln nicht an die richtigen Stellen, ohne den Stoff total zu verschieben, das kann doch nicht richtig sein.
Seid lieb und antwortet mir, aber bitte nicht zur zweiten Person beim Abstecken raten, hier ist keine zweite Person, ich bin beim Nähen Einzelkämpferin.

Seid lieb gegrüßt
Skletto
__________________
Man merkt, dass eine Frau hier wohnt - über dem Obstkorb fehlen die schwarzen Fliegen.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.05.2006, 11:07
Benutzerbild von sikibo
sikibo sikibo ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Beiträge: 19.195
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Burda Kleid 113 05/06 - Größenanpassung - Hallo?

Hallo Skletto,
du musst von Teil zu Teil schon einen Übergang schaffen, sonst können sie ja nicht aneinander passen. D.h., du musst da, wo das kleinere Teil an das größere gehört,eine Verbindung über die Größen schaffen. Geht natürlich bei einem Teil einfacher. Ich würde das erste Teil in der passenden Größe abmalen, mit großzügigem Rand ausschneiden, an das nächste Teil dranlegen und auf dem Rand dann einen Übergang zeichnen. Ich hoffe, du verstehst, was ich meine.
Gruß, Heidrun
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.05.2006, 11:25
Benutzerbild von Skletto
Skletto Skletto ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.04.2006
Ort: MV-MST
Beiträge: 14.886
Downloads: 44
Uploads: 0
AW: Burda Kleid 113 05/06 - Größenanpassung - Hallo?

Ja, ich verstehe, geht ja auch irgendwie gar nicht anders. Blöd nur, das ich schon anders zugeschnitten habe - und jetzt erst bemerkt habe, dass das Teil eine Nummer zu groß für mich ist.
Andererseits hält sich mein Ärger in Grenzen, hätte mich auch gewundert, wenn das erste Teil auf Anhieb was geworden wäre.

Ha, jetzt verstehe ich auch, das es korrekt heißt "schneidern" und nicht "nähen" (Habe ich bis jetzt immer missbräuchlich benutzt). Das Nähen selbst ist ja tatsächlich der geringste Zeitaufwand, das davor ist aufwendig, Mann, Mann.
__________________
Man merkt, dass eine Frau hier wohnt - über dem Obstkorb fehlen die schwarzen Fliegen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.05.2006, 11:43
PW-Liesel PW-Liesel ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.04.2005
Ort: SH, Randgebiet HH
Beiträge: 15.406
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Burda Kleid 113 05/06 - Größenanpassung - Hallo?

Hallo,

also das Problem habe ich auch. Lt. Burda habe ich oben die 36, Taille die 38 und Hüfte die 40. Da Burda immer einen 5-Größen-Schnitt anbietet, rieten sie mir auch zu diesem Kleid, da das vorteilhaft sei. Du musst bei diesem Kleid von Deiner oberen Größe zur Taille hin die nächstgrößere und über die Hüfte dann wieder die nächstgrößere nehmen. Also immer bei den Teilungs- bzw. Ansatzlinien größer werden. Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt.

Soll auch im Buch von Burda "Nähen leicht und schnell" nochmals beschrieben sein.

LG
Angelina
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.05.2006, 11:56
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.627
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Burda Kleid 113 05/06 - Größenanpassung - Hallo?

Also du denkst schon richtig, aber du hast auch recht, daß der Schnitt schwierig zu verändern ist.

Was das Absteckproblem betrifft: Ich stecke auch oft an mir selber ab (na gut, nicht mehr so oft, seit ich hier auch Nähfreundinnen habe), es geht, es ist nur viel aufwendiger:

Mit den Fingern zusammenkneifen und dabei abschätzen, wie viel man abstecken muß. Kleidunsstück ausziehen, entsprechend abstecken, wieder anziehen, gucken wie viel man jetzt wo wegnehmen oder zugeben muß, wieder ausziehen,... etc. Dauert meist einige Iterationen, aber man kommt alleine ans Ziel. (Gerade an sich selber abstecken geht einfach nicht.)

So, mal zu dem konkreten Kleid. (Ich habe es nicht genäht, aber das Heft vor der Nase). Ich würde Folgendes versuchen:

Das Oberteil paust du vom Schnittbogen in Gr 38 ab. (Also Teil 1 und 4). Nur den Abnäher und die Kante, wo es an das Mittelteil stößt, die zeichnest du von der 42. an der Seitennaht verbindest du die beiden Linien. (Am Vorderteil unterhalb des Abnähers.) Das wirst du hinterher am Stoff noch etwas ausgleichen müssen, aber so als Grobform dürfte es gehen. (Oder du schneidest die Oberteile in 40 zu und machst sie über die Abnäher schmaler. Das könnte auch gehen. Abhängig von deinen Proportionen. Wenn du z.B. deswegen 38 brauchst, weil du eine kleine Körbchengröße hast, dann kannst du vermutlich das Rückenteil größer lassen und mußt eher nur vorne was rausnehmen. Und so.)

Das Mittlere Teil (5 und 2) wird dann in 42 zugeschnitten, unterhalb der Taille zeichnest du die Seitennähte aber auf die 44 rüber. (Gelobt sei der Mehrgrößenschnitt) und die Ansatznaht an den Rockteil zeichnest du nach der 44.

Das ergibt noch keinen perfekt passenden Schnitt, aber einen, nach dem du vermutlich die restlichen Anpassungen am Stoff machen kannst. (breite NZG lassen!)

Alternativ wäre es auch möglich, das Oberteil in 40 zuzuschneiden, an den Mittelteilen die Seitennähte von 40 auf 42 zu erweitern und den Rest am Körper und über NZG auszugleichen. Ebenso das Oberteil am Körper kleiner zu stecken.

Ach ja, die Besätze 7 und 8 schneide besser erst zu, wenn der Rest des Kleides fertig angepasst ist.

Viel Erfolg, das wird schon!
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: fait main N° 419 (Décembre 2016)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:00 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,40649 seconds with 12 queries