Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


gutta - nur für seide?

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 29.04.2006, 13:04
Benutzerbild von charlotte
charlotte charlotte ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.08.2002
Ort: stadt im quadrat
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: gutta - nur für seide?

ausprobiert habe ich jetzt marabu konturenmittel, das geht ganz gut, wenn die linie dick genug ist. das schwarz als gestalterisches element brauche ich schon.


als nächstes probiere ich dekaprint schwarz. da dieses sehr flüssig ist, muss ich erstmal ne portion an der luft eindicken lassen, so der rat von einem profi.

ausgemalt wird dann mit dekaprint bzw marabu seidenmalfarbe.


so lautet bis jetzt die theorie.
lange wochenenden sind prima, um mal was auszuprobieren.
__________________
18
http://cosgan.de/images/midi/sportlich/s030.gif
kampfzwerge können fliegen!

nur noch 1,3 kg bis mir seti eine jacke näht.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.04.2006, 15:38
Dariane Dariane ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.01.2006
Ort: Ratingen/NRW
Beiträge: 21
Downloads: 21
Uploads: 0
AW: gutta - nur für seide?

Hallo!

Das Konturenmittel muß den Stoff durchdringen, damit es seinen Zweck erfüllt. Bei dickeren Stoffen sollte sie also nicht zu dickflüssig sein. Bei dickeren Stoffen empfielt es sich daher, die Konturen von der Rückseite noch mal nach zu zeichnen. Wer innen keine schwarzen Linien mag, kann dazu auch prima die farblose Konturenfarbe nehmen, die wäscht sich auch wieder raus. Allerdings müssen die Linien vollkommen dicht sein, zur Kontrolle einfach mit Gegenlicht nachsehen!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.04.2006, 23:10
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: gutta - nur für seide?

Charlotte, vergiss Gutta für BW. Meine Erfahrungen waren so: Schrott, Schrott, Schrott.
Ich hab's so gemacht (auf BW) die Farbe für die Flächen zu den Rändern hin ziemlich dickflüssig aufgetragen und den angesteckten Fön gleichzeitig hingehalten (funktioniert auch bei Seide bestens, viel schöner als mit Gutta).
Du mußt zügig arbeiten und einen breiten flachen Pinsel nehmen, Ziegenhaar ist gut, denn die heiße Luft trocknet Dir schnell die Farbe, der Pinsel muß aber auch gut Farbe aufnehmen und halten. Und die Fläche sollte nicht zu groß sein. Sonst werden die Ansätze deutlich sichtbar. Wenn's Dir nicht um's reservieren geht bei Verwendung von Gutta, sondern um die Betonung der Ränder:nimm schwarze Textilmalstifte. Die gibt's mit feiner und mit breiter Spitze, von mehreren Herstellern. Zur Not tut's ein wasserfester Edding.
Zum ausmalen der Flächen kannst Du aber auch Schaumstoffrollen nehmen. Kleb dann die Begrenzungen mit Tesakrepp ab und rolle von den Rändern her zur Mitte. Auch hier die Farbe etwas dickflüssiger oder Du arbeitest von Haus aus mit Verdicker. Wenn Du sehr detailierte Feinarbeit zusätzlich hast (Beispiel Fellhaare von z.B. Meerschweinchen ) arbeite mit Malgrund. Du kannst darauf malen wie auf trockenem Papier. Die BW sollte aber nicht zu dick sein, eher eine feine Hemdenqualität, maximal eine mittelschwere und sehr glatt (Pinsel: am besten ein 3er Kolinski, alternativ Stifte mit feiner Spitze). Was Du im Endeffekt verwendest, hängt natürlich davon ab, wozu Du das Trum verwenden willst.

Grüßchen
(sehr bettreif)
Kerstin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:17 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,28209 seconds with 12 queries