Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Brautkleider und Festmode


Brautkleider und Festmode
...


"Innenleben" beim Brautkleid

Brautkleider und Festmode


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 10.04.2006, 18:29
Benutzerbild von babsi1111
babsi1111 babsi1111 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 14.872
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: "Innenleben" beim Brautkleid

Hallo Tanja,
Zitat:
Diese mehreren Lagen Stoff... verarbeiten wie eine Stofflage... wird das nicht unheimlich dick im Seitennahtbereich???
Nein, eigentlich sollte es das nicht, wenn man mit den richtigen Materialien unterlegt und die Natzugaben an den Rundungen einschneidet, korrekt über einem Bügelkissen ausbügelt und am besten noch mit Hexenstichen am unterlegten Stoff festnäht. Das ist übrigenas auch ein Grund fürs Unterlegen. Man kann dann Säume, Nahtzugaben, etc. gut unsichtbar festnähen.
Außerdem sollte man natürlich schon auch ein gutes Futter verwenden, sonst könnte sich da vielleicht schon was durchdrücken, wenn es dünner Sch... ist.
Oft wird da Duchesse-Satin verwendet oder China-Seide in verschiedenen Qualitäten.

Tschüss
Barbara
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.04.2006, 19:11
friderun friderun ist offline
OnT-user
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.12.2004
Ort: L.E.
Beiträge: 15.010
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: "Innenleben" beim Brautkleid

Hallo Tanja,
ich hab mal zum Nähen eines (einteiligen, trägerlosen) Kleides die Hilfe einer Schneiderin in Anspruch genommen und kann Dir von daher zumindest berichten, wie wir vorgegangen sind:
Das Oberteil des Schnittes wurde als erstes aus Nessel (ganz festem Baumwollstoff) zugeschnitten und geheftet, dann anprobiert. Änderungen abstecken, einfügen. Als das ganze richtig saß, haben wir es als Schnitt für Futter und Oberstoff genommen (wobei der Oberstoff eben ganz lang war und das Futter sich auf das Oberteil beschränkte).
Dann wurde das Nesselteil genäht, die Nahtzugaben zurückgeschnitten und Stäbchenband auf die linke Seite aufgesteppt (so daß die Nahtzugaben verschwanden). Das Band ist mehr oder weniger aus Plastik und ca. 1,2cm breit, gab's jedenfalls im Stoffladen. Dann wurden die Nähte an Futter und Oberstoff genäht. Für die obere Kante wurde noch ein Beleg angefertigt, dann wurde alles verstürzt (Details spare ich mir, weil das ja bei Dir anders ist).
Der Abschluß des Nessel- und Futteroberteils wurde mit Schrägband eingefaßt, der Rock ging einfach drüber.
Ich war jedenfalls positiv überrascht, wie gut das Ganze paßte und auch hielt (war vorher bei trägerlosen Kleidern etwas skeptisch ).
Vielleicht hast Du ja auch eine Schneiderin, die Du an dieser Stelle um Hilfe bitten kannst, ansonsten wäre zumindest eine Schneiderpuppe sehr nützlich!

friderun
__________________
Meine Galerie
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.04.2006, 19:43
Carlotti Carlotti ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.11.2004
Beiträge: 92
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: "Innenleben" beim Brautkleid

Das Thema ist brennend interessant und meine Fragen hören nicht auf...:
- werden diese mehreren Lagen Stoff also mit dem Futter verbunden und nicht mit dem Oberstoff? (Hexenstich beherrsche ich... )
- kann man für diesen Unterbau Roßhaar nehmen? Oder was sollte man nehmen?
- Hab ich das richtig verstanden: Das Nesselmodell wurde später zum Innenleben umfunktioniert/weiterverwendet?
- Stäbe ebenfalls am Futter-"Gerüst" festnähen?
- Welches Band nimmt man für die Stäbe-Tunnel?
- Und wo bekommt man diese Spiralfedern...?
- Puh...!!!

Tanja

1000 Dank für Eure Hilfe!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 10.04.2006, 19:52
Benutzerbild von Sew
Sew Sew ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.09.2002
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 3.401
Blog-Einträge: 8
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: "Innenleben" beim Brautkleid

Zitat:
Zitat von Carlotti
Das Thema ist brennend interessant und meine Fragen hören nicht auf...:
- werden diese mehreren Lagen Stoff also mit dem Futter verbunden und nicht mit dem Oberstoff? (Hexenstich beherrsche ich... )
- kann man für diesen Unterbau Roßhaar nehmen? Oder was sollte man nehmen?
- Hab ich das richtig verstanden: Das Nesselmodell wurde später zum Innenleben umfunktioniert/weiterverwendet?
- Stäbe ebenfalls am Futter-"Gerüst" festnähen?
- Welches Band nimmt man für die Stäbe-Tunnel?
- Und wo bekommt man diese Spiralfedern...?
- Puh...!!!

Tanja

1000 Dank für Eure Hilfe!

Ich habe einmal Roßhaar als Zwischenfutter verwendet. Es gibt prima Halt, aber man sollte auf ausreichend dicht gewebte Stoffe achten - sonst kann die ganze Sache durch piekende Haare leicht kratzig werden.
Für die Tunnel nehme ich normales Köperband aus Baumwolle, Meterware, feucht abgedämpft. Hält gut und ist in verschiedenen Breiten zu bekommen.
Spiralfedern gibt es bei corset-wg.de (Zubehörabteilung) oder bei Schnittmuster.net.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 10.04.2006, 22:47
Carlotti Carlotti ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.11.2004
Beiträge: 92
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: "Innenleben" beim Brautkleid

Uiii, dieses Buch "Bridal Couture" sieht vielversprechend aus... ich glaube das bestelle ich mir...
Und auf der Seite von Sew und Sushi hab ich eine Anleitung für ein Korsett gesehen - da geht's genau um diese Stäbe. Bei Schnittmuster.net gibt's ja verschiedene. Am sympathischsten sind mir die kunststoffummantelten Metallstäbe. Sind die empfehlenswert? Und an welchen Stellen bringt man die am besten an? Gibt's dafür ne "Regel"?
Viele Grüße,
Tanja
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:58 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07179 seconds with 12 queries