Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Anfängerin und 1000 Probleme

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.04.2006, 11:18
Benutzerbild von Claudia1967
Claudia1967 Claudia1967 ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.04.2006
Beiträge: 77
Downloads: 0
Uploads: 0
Anfängerin und 1000 Probleme

Hallo an Alle,

ich bin Anfängerin in Sachen Kleidung nähen und habe mich nur dazu wieder aufgerafft(das letzte mal vor ca 20 Jahren etwas genäht) weil meine Tochter ein absoluter Hungerhaken ist. Ich war es einfach satt stundenlang durch 1000 Geschäfte zu rennen und doch nichts passendes für sie zu finden. Von der Länge braucht sie 116 und von der Bundweite 104/110.
Nun habe ich also das erste Kleidchen fast fertig (BURDA 9994). Musste natürlich in Rückenteil dann doch auf jeder Seite gute 5 cm wegnehmen aber für den ersten Versuch ist es ganz gut gelungen
Nun hat mich das Nähfieber gepackt und ich sitze schon am nächsten Teil.. so und nun kommt es.
Ich bekomme die Kriese beim übertragen des Schnittmusters auf den Stoff
Dieses rumhantieren mit der blöden Kreide stellt mich nicht zufrieden.Alles rutscht hin und her und besonders ordentlich wird dadurch die Übertragung nicht. Wie macht ihr das denn
Meine Tochter steht absolut auf Rüschen und alles was Glitzert. Nun mit den Rüschen ist das jetzt so eine Sache. Ich muss die ja auf die rechte Seite des Rocks nähen. Aber wie bitte bekomme ich denn dann einen sauberen Abschluss. Die eingereihte Kante bleibt doch dann nicht einfach so da stehen?
Das nächste Problem sind Knopflöcher... Ich habe 2 genäht aber nun fransen die wieder aus.( Schnitt in den Stoff und mehrmals mit ZickZackStich umrandet) War das verkehrt?

Ihr Lieben, ich hoffe ich nerve euch nicht mit meinen Fragen. Habe schon überlegt mich zu einem Nähkurs anzumelden aber der nächste geht erst im Winter los und solange wollte ich eigentlich nicht mehr warten..

Liebe Grüße
Claudia
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.04.2006, 11:40
Benutzerbild von Katse
Katse Katse ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Ort: Ellwangen
Beiträge: 14.869
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Anfängerin und 1000 Probleme

Hallo Claudia.

Die Schnittteile musst Du schön feststecken dann rutscht eigentlich nix.

Wegen den Knopflöchern: Schau doch mal Deine Maschine hat bestimmt ein Knopflochprogramm. Damit geht das eigentlich ganz einfach. Erst die Knopflöcher mit der Maschine machen und dann erst aufschneiden. Dann franst normal nix.

Hoffe ich konnte Dir helfen.
__________________
Liebe Grüße

Katja

http://katsesnaeheck.blogspot.de/
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.04.2006, 12:55
Benutzerbild von melolontha
melolontha melolontha ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.11.2004
Ort: Wien
Beiträge: 913
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Anfängerin und 1000 Probleme

Hallo Claudia!

Wie schon geschrieben, die Schnittteile schön feststecken und ich zeichne gar nichts auf sondern schneide rundum mit gleichbreiten Nahtzugaben zu (z.B. 1,5cm für alle Nähte, 4cm für die Säume) Damit die Nahtzugaben wirklich gleich breit sind, halte ich alle 5-10cm das Handmaß oder Meterband zur Kontrolle an die Schnittteile. Dann kannst du beim Nähen die Stoffkante an der 1.5cm-Markierung deiner Nähmaschine entlang laufen lassen.

Die Rüschen versäuberst du an der Unterkante am Besten vor dem Annähen, entweder schmal säumen oder mit dichtem Zick-zack. Dann wird der Stoffstreifen gereiht und auf die richtige Länge eingekräuselt. Anschließend an deinen Stoff stecken (rechts auf rechts) festnähen und hinterher die Kanten mit Zick-zack versäubern. Vielleicht hat deine Maschine auch einen Kräuselfuß=Ruffler?

Die Knopflöcher gelingen mit dem Knopflochprogramm und dem Knopflochfuss deiner Nähmaschine sicher viel besser, aber jedenfalls erst hinterher einschneiden! Mach doch einfach auf einem Stoffrest ein paar Probeknopflöcher.

Hoffentlich ist das hilfreich für dich, jedenfalls wünsche ich dir viel Erfolg!
Brigitte
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.04.2006, 13:03
Mahopf Mahopf ist offline
Dawanda Anbieterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.03.2006
Ort: Bayern
Beiträge: 14.869
Downloads: 19
Uploads: 4
AW: Anfängerin und 1000 Probleme

Hallo,

ich beschwere die Schnittteile mit allem was gerade so rumsteht (meist Wasserflaschen) da verrutscht auch nichts.
Anzeichnen tu ich nur die Markierungen auf dem Schnitt, die Nahtzugabe schneide ich so aus.
Für Markierungen nehme ich kopierrädchen und Kopierpapier, das geht prima (vorsicht, das gelbe geht schlecht wieder raus!).
Es gibt ganz viel, was Dir das Zuschneiden und Nähen erleichtert, ist aber auch eine Kostenfrage.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.04.2006, 13:14
Benutzerbild von Powerfrau
Powerfrau Powerfrau ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: wieder im kalten Norden
Beiträge: 19.649
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Anfängerin und 1000 Probleme

Hallo,
ich schneide mir die Schnittmuster erst auf Packpapier zurecht. Ist zwar etwas umständlicher , schont aber den Originalschnitt und ich kann jedes Teil mit Stecknadeln auf dem Stoff feststecken und immer wieder schnell nutzen. Entweder mit Nahtzugabe den Stoff ausschneiden oder einfacher , die Nahtzugabe gleich mit auf dem Packpapier einzeichnen. Knopflöcher , wie schon beschrieben , nähe auch ich mit der Nähmaschine . Um sie stabil zu halten , lege ich immer etwas Vlies mit drunter .
Gruß Astrid
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:34 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09938 seconds with 13 queries