Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Weitenregulierung bei Hohlkreuz

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 05.04.2006, 14:58
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Weitenregulierung bei Hohlkreuz

Selbst Hohlkreuz "gesegnet":

wenn das hintere Teil bereits (im Stoffbruch) zugeschnitten ist, müßt Ihr den Querabnäher arbeiten. Leicht geschwungen als gerundeteter Abnäher. Da kommt Ihr nicht drumherum.
Aber ein Trost für diejenigen, die's stört: Wenn das Stoffmuster nicht gar so arg unpassend ist, verschwindet optisch diese Quernaht auf Taillenhöhe und ist in der Bewegung erst recht nicht sichtbar. Notfalls ließe sich das auch mit einem Gürtel oder Tuch o.ä. kaschieren.

Grüße
Kerstin
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 05.04.2006, 19:39
Benutzerbild von AltaMira
AltaMira AltaMira ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.05.2005
Beiträge: 14.871
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Weitenregulierung bei Hohlkreuz

Hallo Yasmin, hallo Campanella und alle anderen.

1. Bin natürlich noch nicht dazu gekommen, die ganze Geschichte am wirklichen Shirt durchzuprobieren. Aber: ich habe es am Stoffrest ausprobiert...
Ergebnis-wenn man den Stoffteil unterhalb des Einschnittes (also ich rede jetzt von dem Probeteil oder vom eigentlichen Schnittmuster, nicht vom tatsächlichen Rückenteil ) nach oben schiebt, und das obere Teil also gerade lässt, dann sieht das ganze zum Schluss ähnlich aus wie bei Campanella (zumindest bei dem Stoffrest) und dann könnte man es auch ohne Mittelnaht zuschneiden, da die Mitte ja keinen Knick hat.

2. Wenn man dagegen so, wie in Nähbüchern und von Euch erklärt, den oberen Teil verschiebt, dann gibt es die berühmte Krümmung in der Mittelnaht und dann komme ich wohl auch mein tatsächlichen Zuschnitt nicht um die Mittelnaht drumrum.


3. Da ich jetzt von Kerstin noch eine dritte Variante habe, steht mein Programm für heute abend fest

Liebe Grüsse
Ramona
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 05.04.2006, 19:45
Benutzerbild von AltaMira
AltaMira AltaMira ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.05.2005
Beiträge: 14.871
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Weitenregulierung bei Hohlkreuz

Übrigens wollte ich Euch etwas nicht vorenthalten:
Bis vor kurzem habe ich nämlich immer geglaubt, die Tatsache, dass ich bei gekauften oder genähten Kleidern aus unelastischem Stoff diesen Stoffüberschuss im Rücken habe, sei darauf zurückzuführen, dass ich einfach einen begnadenswert flachen Bauch mein eigen nennen darf und bei den Schnittkonstruktionen davon ausgegangen wird, dass alle Frauen wenigstens ein bischen Bauch haben.
Bis, ja bis mir dann beim Lesen der Forumsbeiträge aufgegangen ist, Mensch, ich habe einfach nur ein Hohlkreuz

Ramona
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 06.04.2006, 09:43
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Weitenregulierung bei Hohlkreuz

Zitat:
Zitat von AltaMira
3. Da ich jetzt von Kerstin noch eine dritte Variante habe, steht mein Programm für heute abend fest
Liebe Grüsse
Ramona
Du darfst aber keinesfalls übersehen, daß durch den Querabnäher dann Stoff in der Länge fehlt und auch die Rundung an der Saumkante sich verändert.
Also entweder vorher schon beim zuschneiden (nach ausgiebiger Anprobe und Kontrolle de Papierschnitts) Länge und Rundung zugeben bzw. anpassen oder später die gesamte Länge verkürzen.

Grüße
Kerstin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:58 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,31942 seconds with 13 queries