Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Einlage, nicht aufbügelbar für Kostüm

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.03.2006, 15:53
Benutzerbild von Sew
Sew Sew ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.09.2002
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 3.400
Blog-Einträge: 8
Downloads: 2
Uploads: 0
Einlage, nicht aufbügelbar für Kostüm

Hallo liebe Fachleute,

ich habe ein Kostümprojekt vor mir.
Lt. Anleitung wird das Kostüm entsprechend den Techniken von 1949 gearbeitet, d.h. mit einnähbarer anstatt mit heissfixierbarer Einlage.
Diese wird für die Schößchenteile, das Vorderteil und das Revers inkl. Kragen verwendet.
Gibt es eine Einlage von Freudenberg, die Ihr mir empfehlen könnt? Oder andere Alternativen aus dem Fachhandel?

Mein Stoff ist eher weich fließend, würde es sich lohnen alle Teile vor dem Nähen mit einer weichen Bügel-Vlieseline zu verstärken und dann entsprechend der Anleitung weiter zu arbeiten? Mein Horror ist eine fertige Jacke, die wie eine schlabbernde Bluse aussieht.

Ich hoffe imständig auf Hilfe von diversen Namensschwestern und anderen Cracks.

Geändert von Sew (20.03.2006 um 15:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.03.2006, 16:03
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Einlage, nicht aufbügelbar für Kostüm

Du solltest im "grünen Bereich" jede Menge aufbügelbare Gewebeeinlage bekommen: feine, starke - was du halt brauchst. In den gleichen Stärken bekommst Du bei Euch sicher auch einnähbare Gewebeeinlage.
Ob allerdings Freudenberg dahintersteckt, könnte ich Dir nicht sagen, bei den Gewebeeinlagen fehlt meistens der Randaufdruck vom Hersteller
Ob der Stoff Einlage braucht, ist schwierig zu beurteilen. Wenn er sehr weich fällt, riskiere Stoff- und Einlage für eine Vorderteilhälfte und probier's auch (Du wirst genugStoff haben?). Vom Stil her ist ein Kostümjäckchen sicher nicht weich fließend (oder schlabberi) gedacht. Ich tendiere zu Einlage.

Grüßchen
ZuPu
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.03.2006, 16:35
ma-san ma-san ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.10.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 17.491
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Einlage, nicht aufbügelbar für Kostüm

Ich würde auch für Einlage plädieren, zumal diese Sachen alle so gearbeitet wurden. Aber wo man heute noch so ohne weiteres einnähbare Einlage erhält, kann ich auf Anhieb nicht sagen.
Erste Anlaufstelle wäre Schneidereibedarf, evtl auch mal bei einer Maßschneiderei nachfragen. Aber die meisten verwenden ja die so praktische Einbügeleinlage, nur historisch korrekt ist es nun nicht.
Vileeicht hat Marion nen Tipp, die hat in Köln noch ne Plissieranstalt, die auch diversen Einlagen vorrätig hat. Aber: Achtung, Frau N. ist im Moment im Stress und schaut deshalb hier nicht so oft rein wie gewöhnlich.
Gutes Gelingen
ma-san
__________________
Nicht aufgeben! es kommt immer anders, wenn man denkt.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.03.2006, 18:10
Benutzerbild von anea
anea anea ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.02.2004
Ort: Bad Vilbel, Hessen
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Einlage, nicht aufbügelbar für Kostüm

Gibt es so etwas nicht in Frankfurt bei Wächtershäuser?
__________________
Liebe Grüße,
Annette

Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht!
Zusammen ergeben sie eine geheime Nachricht mit der ich versuche, die Weltherrschaft an mich zu reißen…
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.03.2006, 20:06
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.003
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Einlage, nicht aufbügelbar für Kostüm

Da du modernen Stoff verwendest, spräche erst mal nichts gegen eine Bügeleinlage. Ich habe in meiner Truhe aus einer Erbschaft ja noch einige Wollstöffchen aus den 50ern (oder so), die sind alle eher etwas fester, nicht wirklich weich fließend. Wenn ich mir den Kostümschnitt so angucke... doch, alle Teile vorher bebügeln um etwas "Basisstand" in den Stoff zu bekommen scheint mir sinnvoll. Wie Kerstin schon schrieb, Gewebeeinlage.

(Dummerweise scheint es für die nicht unbedingt ein Standardsystem zu geben, es heißt also "fummeln und testen".)

Als Näheinlage böte sich aus meiner Sicht Roßhaareinlage oder Schneiderleinen an. (Wobei ich mir nicht sicher bin, ob das ein Synonym ist oder zwei verschiedene Qualitäten, ich habe beides schon erklärt bekommen). Auch hier gibt es wohl keine definierte Klassifikation. Außerdem ist das Zeug so selten, daß man froh sein kann, einen Laden zu finden, der auch nur EINE Sorte hat. Und die passt oder nicht. (Stoff Müller in Köln hatte immer eine Sorte, Plissee Becker auch mal zwei oder so.)

Andere Gewebeinlagen (wie Batist) böte sich dann eher für eine "authentische" Bluse an. Zumindest hat mir meine Oma das so beigebracht und die hatte ja 1949 auch schon genäht.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Burdastyle Februar 2018
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:46 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,13383 seconds with 12 queries