Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Patchwork und Quilting


Patchwork und Quilting
In diesem Forumsbereich werden Projekte aus dem Bereich Patchwork besprochen. Die Patchworkstoff - Tauschringe (SWAPs) findet man im TAUSCHRING Forumsbereich.


Krabbeldecke quilten?

Patchwork und Quilting


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.03.2006, 23:23
Benutzerbild von fleurette
fleurette fleurette ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.06.2005
Ort: Kreis BB
Beiträge: 2.471
Downloads: 3
Uploads: 0
Krabbeldecke quilten?

Hallochen,

Ich hab vor ein paar Wochen eine Krabbeldecke für meinen Enkel angefangen. Sie soll auch umfunktionierbar zu einem Babygym sein.

Nun hab ich gerade die verschiedenen Lagen stabilisiert, d. h. patchworkteil, Untergrund, Vlies und nochmal Untergrund.
Jetzt weiß ich nicht , ob ich es überhaupt quilten soll.
Und vor allem, wenn man quiltet, muß man die Rückseite sichtbar haben?
Ich dachte eigentlich, ich mach nach der Stickerei noch eine Lage in KOntrastfarbe darauf, damit man die Stiche auf der Rückseite nicht sieht.
Und kann man auch mit einer normalen Näma absteppen, denn ein richtiger Quiltstich ist dies ja nicht?
__________________
Grüßle

Conny


mein Blog

Heiterkeit und Frohsinn sind die Sonne, unter der alles gedeiht.
Jean Paul


Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.03.2006, 00:03
Benutzerbild von Tigerin
Tigerin Tigerin ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.03.2006
Ort: München
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Krabbeldecke quilten?

ich kann mir das jetzt nicht so ganz vorstellen...

ich hab mal ne Babydecke genäht, da habe ich Blumen drau appliziert und mit Zickzack drum rum genäht, das hat die Decke dann zusammengehalten...
__________________
Liebe Grüsse
von Tigerin

Nur die Sache ist verloren, die man aufgibt!

www.Tigerfrauen.de
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.03.2006, 00:11
Benutzerbild von fleurette
fleurette fleurette ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.06.2005
Ort: Kreis BB
Beiträge: 2.471
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Krabbeldecke quilten?

Ich hab halt erst 9 verschiedene Blöcke gepatcht und die dann mit Breiten Zwischenstegen zusammengesetzt.
Den ganzen Block dann nochmal mit Kontraststoff umrahmt.
Dann das ganze Teil mittig auf doppellagigen weißen Baumwollstoff gesetzt.
Dann komplett auf den Vlies und nochmal den weißen Stoff.
Im Endeffekt soll aber die Rückseite in dem Kontraststoff der Vorderseite sein.
Ich hoffe, das war etwas übersichtlicher.

1. ging es mir halt darum, obe ich die Decke überhaupt mit der Maschine absteppen(quilten) soll - kann?
und
2. ob man das Abgesteppte auf der Rückseite sehen soll oder nicht unbedingt?
__________________
Grüßle

Conny


mein Blog

Heiterkeit und Frohsinn sind die Sonne, unter der alles gedeiht.
Jean Paul


Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.03.2006, 00:30
Benutzerbild von Nähqueen:o)
Nähqueen:o) Nähqueen:o) ist offline
Händlerin für Stickmuster und Näharbeiten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.03.2006
Ort: Schweiz
Beiträge: 184
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Krabbeldecke quilten?

Hallo Conny
Also der Sinn beim quilten ist dass alle Stofflagen zusammen genäht werden, so das man ihn waschen kann und das Innenvlies nicht verrutscht oder zerreisst, ebenso dass man es auch auf der Rückseite sieht.
Du kannst aber statt zu quilten an mehreren Stellen Fäden reinziehen durch alle Lagen was den selben Effekt hat.

Auf meiner HP kannst Du sehen was ich meine :

http://homepage.hispeed.ch/Ruths-Shop/Babyquilt5.jpg


http://homepage.hispeed.ch/Ruths-Shop/serv03.htm

Und bedenke dass so ein Quilt jahrelang ein Begleiter sein kann / wird für den Kleinen und da lohnt sich die gute Verarbeitung.
Gruss Ruth
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.03.2006, 00:34
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 16.579
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Krabbeldecke quilten?

Hallo,

ich bin nicht die große Quilt-Expertin, aber nach meinem Wissen soll man die Quiltstiche auf der Rückseite sehen, ja. Das Verbinden von Oberstoff, Vlies und Rückseite ist genau das, was mit Quilten gemeint ist.
(Dabei ist natürlich sehr deutlich zu sehen, wer gut mit der Hand nähen kann und wer nicht... bestimmt ein nicht unwesentlicher Aspekt bei Wettbewerben, ob offiziell oder nicht.

Beim Quilten mit der Nähmaschine nimmt man einen ganz normalen Geradstich. Klar ist das anders als mit der Hand, aber Handquilten ist doch wohl eher für Hardcore-Quilterinnen, und du willst ja irgendwann mal fertig werden, oder?

Ja, und normalerweise ist es wie gesagt, Oberstoff, Vlieseinlage, und Rückseitenstoff. Die extra Lage Untergrund, die du direkt nach dem Oberstoff auflistest, brauchst du nicht. Ich sehe gerade in deinem aktuellen Post, dass du Oberstoff und Vlies auf weißen Baumwollstoff legst, dann nochmal Vlies und dann Rückseitenstoff. Eigentlich sind es, wie gesagt, nur drei Lagen. Aber das ist ja kein Gesetz... wenn du deinen Quilt gerne dick und kuschelig hast, kannst du es auch so machen, du wirst schon nicht verhaftet deswegen Musst nur gucken, ob das so unter dein Nähfüsschen passt.

Da die Decke vermutlich grösser ist, musst du dafür sorgen, dass die Stoffe sich nicht zu sehr verziehen. Am einfachsten steckst du in Abständen Stecknadeln durch alle drei Lagen, um ein Verziehen während des Nähens zu verhinden. Beim Stecken in der Mitte anfangen und sich nach außen durcharbeiten, sonst knubbelst du den Stoff auf die Mitte zu, und könntest Falten einnähen. Dito beim Nähen; in der Mitte beginnen und erst die langen Linien nach außen hin nähen. Du kannst in oder entlang der Nähte des Patchwork-Musters nähen oder einfach quer drüber, z.B. mit einem Gittermuster.

Beim Fertigstellen hast du die Wahl, ob du den Rückseitenstoff an allen Seiten etwas überstehen lässt, und die Kanten dann umklappst, um alle Lagen zusammen zu versäubern, oder ob du alle Stoffkanten gleich machst und dann mit einem extra Schrägstreifen einfasst.

Alle Klarheiten beseitigt?

Liebe Grüsse
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:11 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07208 seconds with 13 queries