Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Kurzwaren-Einkaufsfrust

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #36  
Alt 18.12.2004, 19:39
Benutzerbild von yasmin
yasmin yasmin ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: lkr. erding
Beiträge: 2.982
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Kurzwaren-Einkaufsfrust

silvia, jeanette,

seht ihr, genau so etwas suche ich bei mir in der gegend - einen laden, in dem ich mich totkaufen könnte, incl. spielecke, nähkurs und kaffee...

aber leider leider hab ich so was hier noch nicht gefunden.
manchmal wünschte ich, ich würde nicht hier in der pampa wohnen.
__________________
grüße,
yasmin

jetzt spinnt sie komplett!
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 18.12.2004, 21:22
Beginner Beginner ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.11.2001
Ort: Henstedt-Ulzburg, Schleswig-Holstein
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Kurzwaren-Einkaufsfrust

Zitat:
Zitat von wuppiuschi
Ich würde mal gerne von den Damen aus dem Großraum Wuppertal, oder die die bereit wären bis Wuppertal zu fahren, welches Angebot sie sich wünschen.
Liebe Sandra,
bei mir ist es so, dass ich manchmal (eher häufiger)gar nicht weiß, was ich ganz dringend jetzt sofort kaufen muss: Beispielsweise gibt es Swarowski-Reißverschlüsse - der schönste Grund schlechthin, sich ein schwarzes Teil zu nähen, auch wenn das gar keinen Reißverschluss benötigt, frau kann ihn ja auch einfach draufsteppen - wer braucht schon eine Funktion??? Aber solche Highlights müssen dem durchschnittlichen Kunden doch auch angeboten werden. Von sowas hat frau doch keine Ahnung!

Ich glaube, die Sitten im Vertrieb allgemein sind mehr als rauh - ich war auf der Suche nach einem Minenhalter wie Druckbleistift von Faber-Castell für meine Kreideminen. In fünf Fachgeschäften Fehlanzeige: Ja, wir können die beschaffen, aber nur im Karton mit 60 Stück Also flugs in die U-Bahn gesetzt und nach Hamburg reingedüst und nach drei Stunden "schon" wieder zu Hause mit 'nem Minenhalter für 5,39 - noch Fragen?
__________________
Übrigens ist niemals die Figur das Problem
sondern stets das Schnittmuster

Lieben Gruß - Ilona
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 18.12.2004, 22:58
Benutzerbild von wuppiuschi
wuppiuschi
Gesperrt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.11.2004
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.083
Downloads: 0
Uploads: 0
Reden AW: Kurzwaren-Einkaufsfrust

Also ich denke ja auch an so einen Allround laden, halt mit Kinderecke, Kaffee und Klönen, evtl. Kurse.

Dann fragen wann sind bevorzugte Einkaufszeiten, also lieber von 13:00 - 18.00 wenns keiner will zu haben udn danach wieder bis 22:00 auflassen, oder halt den Notdienst, vorher anrufen und abholen.

halt sowas schönes, wo man auch mal so vorbeigeht, um vielleicht nur mal zu gucken und dann was tolles zu finden, oder nur mal schön unterhalten zu haben.

Wie gesagt, wir haben jetzt einen Stoffladen aus Iserlohn, der hat Wondertape für knapp 8 Euro!!!! Beim Großhändler kostet es 3 Euro irgendwas. Das ist ja 100 % Gewinn. Und dann wundern sie sich das die Leute nix kaufen.

DIe Stoffe sind auch nicht der Hit und viel zu teuer.

Außer Burda und Mode und Stil oder so haben die NIX, nicht holländisches oder so.

Wenn Frauen regelmäßig die Kilometer nach Holland aufbringen können, warum dann nicht in einen schönen Laden.

Also wie gesagt bis auf unseren Großhändler hier, der aber leider keine Stoffe hat, sondern nur Futterstoffe, gibts hier nichts!!!

Wäre doch einen Versuch wert, natürlich muß auch was für die Kreuzstichfrauen rein, sonst krieg ich Streit mit meiner Freundin.

Online soll dabei eigentlich eher eine Nebensache sein, ich denke eher an einen REALEN Laden.

Spaß würde es mir schon machen, das Hobby zum Beruf WIE GEIL!! Dann arbeitet man auch gerne mal was mehr, denke ich.

Und da ich grad eh wieder single geworden bin, hab ich ja auch ZEIT!!

liebe Grüße

Sandra, die wohl erstmal mit der Bank sprechen sollte
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 18.12.2004, 23:27
brigittes brigittes ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.01.2003
Ort: Köln
Beiträge: 14.868
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Kurzwaren-Einkaufsfrust

HAllo Sabine,
dann habe ich dich wohl noch am Anfang deiner Tour getroffen...
da warst du noch gut drauf und voller Hoffnung
LG Brigitte
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 18.12.2004, 23:48
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.198
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Kurzwaren-Einkaufsfrust

Schwierig ist, neben der Frage nach dem Geld, aus meiner Sicht schon auch die Sache mit dem Geschmack.. letztlich muß der Händler ja gar nicht unendlich viele Knöpfe haben, sondern nur den einen, den ich brauche...

Deswegen bin ich eigentlich immer froh, wenn ich einen Händler gefunden habe, der meinen Geschmack teilt. In Konstanz habe ich z.B: bei Hematex praktisch immer was gefunden, obwohl es damals die Stoffabteilung von Hertie eigentlich viel größer war und mehr Auswahl hatte. Jetzt ist es bei Knöpfen in Köln der Plissee Becker, der außerdem NahtRVs in mehr Farben hat als die anderen. Und dann Scherzkeks-Silvia, die auch mit vielen Stoffen eben das trifft, was ich mag. Und mbarbara, die schöne Jerseys hat. Halt nach meinem Geschmack. Wobei ich zu Silvia und Martina eben notfalls auch hinfahren könnte, wenn sie nicht ohnehin schnell liefern würden. Bei Dessous gefallen mir die von Ela am besten. Und so weiter und so weiter. Ich kaufe schon lang nicht mehr irgendwas ein, was mir gefällt, sondern fast nur noch relativ geziehlt für bestimmte Projekte. Das ist letztlich billiger, denn die unvernähten Stoffe haben mich auch Geld gekostet. Dann halt lieber ein paar Teile weniger, aber dafür genau die Knöpfe, die ich will, statt drei mal so viel, die ich dann aber vernähen muß, weil ich sie nun mal habe.

Aber von wenigen solchen Kunden kann kein Händler leben. Der muß anbieten, was gekauft wird. Nicht, was gefragt wird. In Köln heißt das u.a. daß es ein großes Angebot an Karnevalsstoffen gibt, die mich gar nicht interessieren. Und wenn ich mich hier in den Foren umsehe: Wenn fragen nach "Wo gibt es...?" kommen, dann einfach in 90 Prozent der Fälle "billig". Idee fragte sich (und mich ;-) ), warum in Deutschland das Angebot so schlecht ist, warum so wenig genäht wird. Ich denke, die "Geiz ist geil" Mentalität ist hier einfach besonders ausgeprägt im Vergleich zu anderen Ländern.

Ob es eine "deutsche Volksseele" gibt, die einfach besonderes Vergnügen findet, wahllos in sich hineinzustopfen, einfach besonders viel zu wollen und dafür nicht auf die Qualiät zu achten (wie es uns Deutschen ja im Punkto Essen auch von Italienern und Franzosen oft nachgesagt wird) weiß ich nicht. Vielleicht ist das auch noch der Geist der Wirtschaftswunderjahre, wo einer ganzen Generation vermittelt wurde, man müßte besonders viel haben, um besser zu sein?

Es könnte eine Erklärung sein, warum so wenig genäht wird (im Vergleich zu anderen Ländern): Selber nähen kann man nicht so schnell wie wahllos kaufen. Es erfordert Zeit, Sorgfalt, Wertschätzung,... und bei den Preisen von Discountern wie kik und Co kann auch der billigeste Stoff nicht mithalten. Und wenn mich die Qualität nicht interessiert, dann ist es natürlich "besser" und billiger, zehn Teile zu kaufen, statt eines zu nähen. Warum also nähen, wenn ich doch alles billig kaufen kann? viel udn billig ist geil. Oder so.

Aber warum das in Deutschland so ist, keine Ahnung?
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Rührei auf Toast, eine Häkelanleitung
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
kurzwarenangebote+

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:54 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09491 seconds with 12 queries