Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Kurzwaren-Einkaufsfrust

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #76  
Alt 26.06.2008, 15:24
Benutzerbild von Scherzkeks
Scherzkeks Scherzkeks ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.03.2002
Ort: Mitte ganz links: Aachen :o))
Beiträge: 17.531
Blog-Einträge: 99
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Kurzwaren-Einkaufsfrust

Wir sind heute über 3,5 Jahre weiter als beim Start des ersten Beitrags.
Ich habe alles nochmal durchgelesen - schon gut zu sehen wann wer was geschrieben hat.

Hat sich wirklich was verbessert?
Was ist den für Euch "eine grössere Stadt"? Ist Aachen, Bonn, Essen, oder auch München eine kleine Stadt?
Läuft online wirklich besser als damals?
Meinen Beitrag zu damals kann ja jeder Nachlesen der mag.

Halten wir mal fest, was ich weiss, aus der reiner Beobachtung her
(ich weiss ja bei weitem nicht alles - geht ja auch nicht):
- Stoffebar von Martina gibt es schon länger nichtmehr (schnief-ich hoffe Dir gehts soweit gut?)
- Viola hör nun auf, nur noch online (Ihre Gründe, nicht nur private kann man nachlesen)
- Resii schreibt Ihr Laden in der Eifel schliesst (welcher? noch einer weniger... )
- Karstadt schrumpft sich auch zurecht - die werden Ihre Gründe schon haben
- andere grössere Filialisten auch - die werden auch Ihre Gründe dafür haben
- Nachwuchs? Glaubt Ihr ernsthaft bei der Marktlage empfiehlt man seinen Kinder sowas zu Übernehmen oder sich dort ernsthaft einzuarbeiten?

Aus meiner persönlichen Sicht als Händler:
- Schulungen haben wir immer noch keine - erfahren tut man nur vieles durch Zufall. Manchmal bekommt man Infomaterialien dazu, aber auch nicht unbedingt zeitnah. Und selbst wenn - die Produkte kosten Geld. Wenn es hier ewig liegt, kostet das einfach nur Geld, den es muss bezahlt werden - egal wann es vom Kunden gekauft werden möchte.
- Mittlerweile haben wir übrigends unsere Umfrage schon längst gemacht, und daraus unsere Schlüsse gezogen, was die Kunden sich wünschen:
Mehr Öffnungszeiten, besseres Übersicht im Laden, zentralere Lage.
Das haben wir Mitte 2006 in die Tat umgesetzt.
Ich möchte betonen, auch wenn das immer wieder angenommen wird, wir haben nix an der neuen Stelle an Preisen erhöht - nur die Miete ist für uns deutlich höher geworden.
Wir wollten mehr Kunden erreichen, in unserer Stadt, das war das Ziel.
Und wir haben, weil das ja immer so gewünscht wird, auch auf mehr Laufkundschaft gehofft, denk ja auch jeder.
Wir haben alles neu gemacht, den ganzen Laden!
Wir (mein Mann und ich, und einige ganz lieben Helferlein) haben den ganzen Sommer 2006 gewerkerlt fast 12 Wochen lang
- neben Räumungsverkauf, den der macht sich ja auch nicht von alleine,
den Job den man so machen muss um was zu Essen zu haben,
und natürlich neben der Kinder, die man ja nicht 12 Wochen auf Reisen schicken kann.
Und ich erlaube mir zu sagen:
Wir haben das schönste Stoffgeschäft in ganz Aachen!
Und jetzt - was besser?
Eigentlich höre ich immer noch die gleichen Sachen:
Zuwenig Auswahl, zu Teuer, zu Uninformiert. Zu schlecht kann man parken (das ist eigentlich der grösste Witz - den das grösste Parkhaus in Aachen-City, teils gehörend zum Kaufhof Saturn ist die Strasse runter - aber das kostet halt auch Geld).
Meine Zeit ist immer weniger geworden, meine Verpflichtungen immer grösser.
Mal macht es viel Spass - manchmal ist es ein reiner Krampf alles unter einen Hut zu bekommen - vorallen sich das alles noch leisten zu können.
Als ich nach einem halben Jahr meine Mitarbeiterin entlassen musste (weil ich sie nichtmehr bezahlen konnte),
habe ich noch ein weiteres 3/4 Jahr versucht meine Öffnungszeiten von morgens bis abends durchzuhalten, durchgehend natürlich.
Eine eigentlich harmlose, aber lange verschleppe Krankheitsgeschichte hat mich dann kurz vor den Herbstferien umgehauen, so das ich ein paar Tage liegen musste. Und lange "Spass" damit hatte - fast ein halbes Jahr habe ich heftiges Schmerzen gehabt.
Wann hätte ich auch zum Arzt gehen sollen - der Laden muss ja auf sein.
Danach habe ich mir "erlaubt" meine Öffnungszeiten anzupassen.
Der Unmut von vielen Kunden war gross - eigentlich bis heute.
So Sprüche wie "Tja, wenn man es sich leisten kann!" waren gängig.

Und nun?
Mit einem 100qm Geschäft in der City einer kleinen Grossstadt in Deutschland.
Ja, ich bin auch Onliner - natürlich - warum auch nicht?
Und Auswahl, ja, die haben wir auch, mit über 1300 versch. Stoffen im Laden,
und vielen Bändern und Borten, knapp 1000 versch. Knopfsorten
- ich hab halt auch gerne ne schöne grosse Auswahl da bin ich halt auch mehr Jäger & Sammler als Händler
Ich kann immer noch nicht davon leben, nichtmal in Bruchstücken - und das nach über 7 Jahren.
Also muss ich alles andere auch noch zusätzlich machen,
wie mich um meine Jungs kümmern, meine Einkäufe erledigen, meinen Haushalt führen.
Entweder geht das alles auch noch "nebenher",
und der Laden hält sich selber - oder die Hütte (Laden) wird dicht gemacht.
Auch mein Vollzeit-Hobby muss ich mir noch leisten können.
Jetzt fragen sich wahrscheinlich einige warum ich das noch tue?
Ganz einfach: es kann doch nicht nur Schrott in der Region geben!
Ausser Karneval & Billig-Billig muss es doch noch was anderes geben!
Deswegen mache ich weiter - solange meine Lieferanten tolerant mit mir sein können.
Das sind nicht alle - bei weitem nicht.
Aber es gibt auch noch Firmen in der Branche die verstanden haben das es nur miteinander geht - und nicht nur gegeneinander.
Und dann schauen wir mal was "über" bleibt.
Meine Familie ist sehr tolerant - und Auswahl haben wir mehr als genug.
Und auch Interessierte die den Laden schön finden.
Laufkunden haben wir auch mehr als genug - aber Kaufkunden müssen es wieder mehr werden!
Letztendlich ist entscheiden was abends in der Kasse ist - den davon müssen die Sachen bezahlt werden.
Und Märkte - bei aller Liebe:
entweder fährt man Märkte, oder man hat ein Geschäft in der City.
Selbst Online und Märkte ist kaum zu Vereinbaren,
aber mit einem Geschäft vor Ort welches jeden Tag auf hat, da geht es nicht.

Und natürlich weiss ich das jeder schauen muss wo er selber bleibt - das ist mir völlig klar.
Das muss ich auch - wie viele andere Leute auch - mit oder ohne Geschäft.
Aber auch die Geschäfte - ob gross oder klein - müssen Ihre Sachen bezahlen können.
Rabatt-Aktionen helfen vielleicht mal kurzfristig - aber langfristig ganz sicher nicht.
Wenn das irgendwann nichtmehr klappt, dann schliessen die Geschäfte.
Also: unterstütz die Geschäfte & Sortimente die Ihr erhalten wollt!
Jede Firma hat Ihre Firmenphilosophie - und manche geben sich mehr Mühe als andere.
Wo fühlt Ihr Euch gut aufgehoben, wo geht Ihr gerne hin einkaufen? Was ist es Euch selbst wert? Auf mehr kommst doch nicht an.
Der Rest ist Daumen drücken für das Lieblingsgeschäft und weiter erzählen wo Ihr Euch gut aufgehoben gefühlt habt.
Vor Ort, online - das spielt eigentlich keine Rolle.

Mein Motto nach 7 Jahren: es bleibt spanndend
Und alles andere wird die Zeit bringen.

Liebe Grüsse
Silvia

----------------------------------------------------------------------
Meine Meinung, mein persönlicher Senf, keine Anklage, an niemanden
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 26.06.2008, 15:27
Benutzerbild von Scherzkeks
Scherzkeks Scherzkeks ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.03.2002
Ort: Mitte ganz links: Aachen :o))
Beiträge: 17.531
Blog-Einträge: 99
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Kurzwaren-Einkaufsfrust

Zitat:
Zitat von rosie*the*riveter Beitrag anzeigen
Na ja, ich mach da Nähkurs, vielleicht sind sie deshalb noch freundlicher. Ich bekomme sogar ab und an ein Stückchen abgeschnitten, damit ich es meiner Mama zeigen kann, ob ihr so was gefallen würde. Bisher hab ich gute ERfahrungen gemacht...
Gegenfrage:
wenn Du Dich da so gut aufgehoben fühlst,
warum bestellt Du dann online woanders und ärgerst Dich dann sehr darüber - wochenlang?
War es vor Ort zu teuer?
War das Sortiment nicht ausreichend?

Das soll keine Kritik sein - jeder wie er selber mag, das finde ich ganz wichtig -
aber warum dann was anderes suchen wenn man sich gut aufgehoben fühlt?

Liebe Grüsse
Silvia

----------------------------------------------------------------------
Meine Meinung, mein persönlicher Senf, keine Anklage, an niemanden
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 26.06.2008, 15:29
Benutzerbild von rosie*the*riveter
rosie*the*riveter rosie*the*riveter ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.09.2006
Ort: Augsburg
Beiträge: 15.002
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Kurzwaren-Einkaufsfrust

Hi, es ist eine Schande, dass du so weit weg bist, ich würd gern bei Dir einkaufen. Ich kauf gern Stoffe online, oder auch mal billige Angebote. Aber bei meinen Kurzwaren geh ich einfach gern ins Fachgeschäft, plauder auch mal gern, lass mich beraten und zu neuen Käufen verführen. Aber 600 km für Kurzwaren sind einfach zu weit :-)
Mit Zitat antworten
  #79  
Alt 26.06.2008, 15:34
Benutzerbild von Scherzkeks
Scherzkeks Scherzkeks ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.03.2002
Ort: Mitte ganz links: Aachen :o))
Beiträge: 17.531
Blog-Einträge: 99
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Kurzwaren-Einkaufsfrust

Zitat:
Zitat von Angel56 Beitrag anzeigen
Die vielen alt eingesessen Geschäfte schließen sicher nicht wegen plötzlichen Reichtum!
Sondern weil der Kunde, zwar toll findet das es diese Geschäfte gibt, aber doch lieber mit der Familie einen Bummel am Wo. in einer größeren Stadt macht und dann auch da meist kauft.
Wenn er da nichts gefunden hat dann kommt er Mon. und schaut im Ort und ist auch noch ganz erstaunt das man ja auch da einen große Auswahl hat und meist auch noch viel bessere Beratung.
Nur beim nächsten einkauf schaut man wieder erst in der Größeren Stadt und kauft natürlich auch da und sich aber wundert das das Geschäft vor Ort schließt.

Gruß Angel
Das habe ich auch ganz lange gedacht - und deswegen ja gedacht ich muss in die Innenstadt.
Sagen wir mal so, ja, es ist vor Ort etwas besser geworden, mehr Bewegung im Laden, ganz klar,
weil wir nun besser zu erreichen sind und 3mal soviel geöffnet haben wir früher.
Und Samstag, ganz häufig, ist hier die Hölle los, also viele, viele Leute im Laden - zum Gucken.
Ob gut gekauft wird, das ist sehr verschieden.
Geguckt wird Samstags auf jeden Fall viel, keine Frage. Beraten auch ganz viel.

Aber, es wir viel viel mehr geschaut, und viel häufiger nochmal geschaut,
und nochmal woanders, und wieder und wieder.
Und nicht nur für Gardinen, wo man viel braucht, sondern auch für kleine Stücke, 20cm oder 30cm.
Ob es den zentraleren Geschäften mit deutlich höheren Mieten im Endeffekt besser geht,
das wage ich mal ganz stark zu bezweifeln.

Liebe Grüsse
Silvia

----------------------------------------------------------------------
Meine Meinung, mein persönlicher Senf, keine Anklage, an niemanden

Liebe Grüsse
Silvia

----------------------------------------------------------------------
Meine Meinung, mein persönlicher Senf, keine Anklage, an niemanden
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 26.06.2008, 15:38
Benutzerbild von ive25
ive25 ive25 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 17.498
Downloads: 7
Uploads: 2
AW: Kurzwaren-Einkaufsfrust

Hallo Sylvia,

ich kann es verstehen wie schwierig es ist viele Kunden zufrieden zu stellen, jeder hat einen anderen Wunsch, geschmack, ect.pp.

Aber bei uns (der 2-te, jetzt der enzigste), bekomme ich noch nicht mal so etwas simples wie Zackenlitze, Kommentar: ,,wird nicht gefragt". Das Geschäft der mehr Auswahl hatte hat geschlossen, ohne Ankündigung, ich wollte hin und stand vor einem leerem Geschäft und das innerhalb einer Woche
Ich bin wirklich dankbar für Onlineshops, du hast auch online wirklich gute und geschmackvolle Auswahl (hab ja schon gespickt).

l. G
Eva
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
kurzwarenangebote+

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:09 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,17064 seconds with 12 queries