Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Stoffpreise

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #56  
Alt 13.02.2006, 00:40
Benutzerbild von Oberlaendlerin
Oberlaendlerin Oberlaendlerin ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.11.2004
Ort: Oberfranken
Beiträge: 50
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Stoffpreise

Zitat:
Zitat von zimtstern
... wenn man sich überlegt, wieviele Arbeitsschritte und Menschen und Ideen und Zeit nötig sind um einen Gegenstand (sei es nun Stoff oder etwas anderes) herzustellen denke ich, dass vieles zu billig ist.

... und seinen überhöhten Löhnen, Gehältern, etc.pp.
Zum Glück gibt es noch die Billiglohnländer (durchaus sarkastisch gemeint) aus denen wir alles billig beziehen und die Menschen sich für einen Hungerlohn abschinden.
Über angeblich überhöhte Löhne, Gehältern etc. brauchen wir hier nicht zu diskutieren. Das ist nicht das Thema. Aber bezüglich der Ausbeutung in den Billiglohnländern möchte ich folgendes anmerken:

Ich habe in einer Firma gearbeitei, die Pelz- und Lederbekleidung hergestellt hat. Ein Teil der Bekleidung wurde hier in Deutschland zugeschnitten und dann in die sogenannten Billiglohnländer gebracht. Dort wurde die Kleidung für einen Hungerlohn hergestellt. Die fast fertige Ware kam dann wieder zurück. Hier im Betrieb wurde dann das Label auf den Taschenbeutel und dieser zugenäht. Diese Ware wurde dann in bekannten großen Modehäusern als "Made in Germany" zu den entsprechenden (teuren deutschen) Preisen verkauft!
Die Firma existiert immer noch und prodiziert nur noch auf diese Weise und ist und wird auch nicht die einzige sein und bleiben.
Hier werden nicht nur die Menschen in den Billiglohnländ um ihren gerechten Lohn gebracht, sondern die Ware auch noch unter falschen Angaben bzw. Voraussetzungen zu teuer an den Endverbraucher verkauft.



LG
Carmen
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 13.02.2006, 01:19
spring spring ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.05.2005
Beiträge: 1.692
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Stoffpreise

Ich denke jeder hat wohl so seine persönliche Schmerzgrenze, was Stoffpreise angeht- je nach Einkommen- ist bei normaler Kleidung wohl nicht anders.
Ich habe mittlerweile meine günstigen Stoffquellen- ist vielleicht nicht die neuste Mode, aber okay- manchmal muss man froh sein überhaupt was anzuziehen zu haben.
Meine letzten Einkäufe beim Textil-Diskount waren der letzte Schrott, drum hab ich mir vorgenommen mir zukünftig wieder mehr selbst zu nähen.
Son paar neue günstige Sachen bevölkern nun schon meinen Kleiderschrank.
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 13.02.2006, 11:40
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 23.850
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Stoffpreise

Bei den Preisen für ein Shirt mußte ich jetzt an ein Erlebnis mit meiner Mutter denken.

Sie besucht mich ja ungefähr einmal im Jahr und wir gehen dann auch gerne mal Shoppen, weil Köln natürlich ein paar Läden mehr hat als Bayreuth. Vor zwei Jahren suchte sie ein Shirt unter einen Hosenanzug. In der Farbe hatte sie nichts gefunden.

Wir fanden gleicht im ersten Laden das perfekte Shirt: Farbe, Muster, Schnitt, Ausschnitt,... es passte ihr, es stand ihr perfekt und es hatte genau die Details, die selbst ein einfaches Shirt eben zu einem pfiffigen Shirt machen. Und sie sah locker noch mal zehn Jahre jünger damit aus.

Nur kostete das Teil 70 EUR.

Also zogen wir weiter. Köln ist ja groß.

Zehn Geschäfte und ungefähr hundert Shirts weiter hatten wir viel gesehen. Ähnliche Farben, ähnliche Muster, bei C&A sogar eines aus dem gleichen Stoff, aber einem anderen Schnitt. Die Unterschiede gerade im Schnitt, der Ausschnittform etc. waren nicht gigantisch... aber eben genau die kleinen Details, die den Unterschied zwischen "Standardware, kann auch vom Wühltisch sein" und dem besonderen, perfekten Etwas ausmachten.

Meine Mutter ist ja auch eher aus der "brauchts doch nicht", "lohnt sich nicht",... Ecke. Aber letztlich hat sie das teuere Shirt gekauft.

Um Zuhause festzustellen, daß sie noch ganz viel andere Sachen hat, zu denen sie es tragen kann, statt, wie ursprünglich geplant nur unter den Hosenanzug. Daß sie es auch tragen kann, wenn sie die Jacke auszieht, ohne daß es schäbig aussieht. Und daß sie sich damit wohlfühlt und Komplimente bekommt. Und es tat ihr nicht mehr Leid ums Geld.

(Sie trägt es immer noch, weil es Farbe und Passform behalten hat und nicht die leisesten Anzeichen von Pilling zeigt.)

Und ganz ehrlich... 17 EUR pro Meter sind nicht viel, wenn ich hinterher ein Shirt im Wert von 70 habe.

Ich kaufe mir auch nicht nur Stoffe für 17 EUR pro Meter oder so, aber wenn es gute Qualität in der perfekten Farbe für mich ist und genau in mein aktuelles Projekt passt, dann ist der Preis nicht das Hauptkriterium.

Weil was ich daraus nähe ist dann eben nicht H&M-Standard, sondern das kann ich getrost bei Boutiquenware und Designerklamotten einordnen. Und da spare ich immer noch gewaltig. (Nicht daß ich mir das sonst leisten könnte... )
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Threads May 2017 (190)
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 13.02.2006, 14:18
Benutzerbild von Bluesmile
Bluesmile Bluesmile ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.07.2004
Ort: Nürnberg
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Stoffpreise

Zitat:
Zitat von lockstoff
och, doch. ich schon
ich kauf dann halt vom gemusterten 17€-jersey nur 60cm, die reichen fürs vorder(und rücken-)teil - ergänzt wird der rest dann mit unifarbenem (meist günstiger, ich mein jetzt aber auch nicht unbedingt viskose, die mag ich eh nicht so gerne). und schwuppdiwupp kostet mich das shirt nachher vielleicht 15 euro oder auch ein wenig mehr.
aber dasselbe hat dann auch kein anderer. naja, vielleicht zufällig noch die eine oder andere hobbyschneiderin. aber die sind ja eher rar...
Naja, von dem Standpunk aus habe ich das noch nicht gesehen...Das wäre mal eine Maßnahme
Wuah, damit hast du mich jetzt auf Ideen gebracht
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 05.03.2007, 16:44
melmaus81 melmaus81 ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.06.2005
Beiträge: 262
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Stoffpreise

ok da muss ich auch mal. Da auch ich Anfängerin bin ist meine Schmerzgrenze bei Stoffpreisen auch noch recht niedrig. Ich bekenne mich da durchaus auch zu den Schnäppchenjägern, schaue aber dennoch das es kein Stoff ist der das nähen nicht überlebt.
Zugegebener Maßen nähe ich hauptsächlich für meinen Mini der im Mai 3 wird.
Entweder wächst er sehr schnell aus den Sachen raus oder aber er richtet sie durch löcher oder Flecken zugrunde. da sehe ich wirklich nicht ein das ich für eine Hose oder eben auch einen Meter Stoff 15-20€ hinlegen soll. Ich hab statt 40€ für einen schlafoverall dank kik ca 5€ bezahlt und das macht schon einen Unterschied. Ich denke auch wenn man weiß das man nähen kann und das Teil auch länger anziehen will oder eben für einen bestimmten anlass (oder seis nur weil einem nix von der Stange passt ) dann gibt man sicherlich gerne mal etwas mehr aus aber grade bei Kleinkindern.... die Sachen sind einfach nur sauteuer wobei wenn ich 60cm teureren Stoff kaufe für ne Kinderhose ist das auch ok nur eben dann keinen BW für 30€ die hält auch nicht lange genug um das zu rechtfertigen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:10 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09087 seconds with 12 queries