Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Bauanleitung Spongebob-Kissen (Vorsicht, epische Länge!)

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.02.2006, 23:42
Benutzerbild von SuoErgoSum
SuoErgoSum SuoErgoSum ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.12.2005
Ort: Nörvenich
Beiträge: 7
Downloads: 2
Uploads: 0
Lächeln Bauanleitung Spongebob-Kissen (Vorsicht, epische Länge!)

Hallo!

Nachdem ich soviel Lob für die Kissen eingeheimst habe *staun*
und einige gerne einen WIP dazu hätten versuche ich hier mal den Mittelweg.

Leider habe ich die Entstehung der "Schwämme" nicht fotografisch dokumentiert.
Und ich hab´ drei Kreuze geschlagen, als sie end-lich fertig waren - so schnell nähe ich die nicht nochmal, deswegen also nur in Wort und nicht im Bild :sorry:

Los geht´s *<- *

Material für ein Kissen:

- 1 gelbe Fleecedecke
- je einen Rest
weißen
hellblauen
schwarzen
roten Satin
- je einen
rosa
dunkelroten Waschlappen oder Frotteerest
- ein größeres Stück braunen Amaretta oder anderen passenden Stoff
- ein Stück schwarzes Schrägband
- einen ca. 20 cm langen braunen NV-Reißverschluß
- Allesnäher in den verwendeten Farben
- ein Stück festeren Stoff (Bettlaken) so groß wie das "Gesicht"
- etwa zwei Beutel Füllwatte (also so etwa zwei Sofakissen voll)
- einen Rest Volumenvlies
- einen Rest Vliesofix
- ein Rest Bügeleinlage

Wir schreiten zur Tat:

Da ich keine Vorlage hatte und Zeichnen zu meinen eher unterentwickelten Fähigkeiten gehört, habe ich bei iBäh ein schönes Foto vom Original-Kissen gesucht und in der für das Kissen gewünschten Größe ausgedruckt (Meine Schwämme sind etwa 30 x 40 cm groß), dann aneinandergeklebt.

Front und Rücken habe ich mit etwa 1,5 cm Nahtzugabe ausgeschnitten - beides komplett, also auch den Teil, der später unter Hemd und Hose verschwindet. Auf die Innenseite der Front kommt dann das Stück Bettlaken, weil sich der dünne Fleece bei den vielen Applikationen sonst zu sehr wellt.

Angefangen habe ich dann mit den Augen.
Den farbigen Satin je auf ein Stück Vliesofix gebügelt, dann ausgeschnitten, zusammengebügelt und mit engem, breitem Zickzackstich aneinandergesteppt.
Dann ein Stück Volumenvlies etwas kleiner als der größte Kreis zurechtgeschnitten.
Als Nächstes mit Hilfe des Ausdrucks die "Wimpern" markiert und mit Zickzack aufgestickt.
Anschließend die Augen samt Vlies erst aufgesteppt und dann mit Zickzack umrandet.

Danach kam der Mund, erst die Zunge auf den Mund appliziert, die Zähne (die sind gedoppelt) schmal aufgesteppt (oben genug überstehen lassen). Dann erst das ganze Gebilde auf dem Gesicht aufgesteppt (hierbei den Überstand von den Zähnen nach innen geklappt) und wieder mit Zickzack umrandet. Dabei in einem die Mundwinkel gestickt.

Am Gesicht fehlen jetzt nur noch Nase, Backen und Grübchen. Die sind jeweils einmal einfach gesteppt und dann ohne den Faden abzuschneiden um 180° gedreht und gezickzackt.

Sämtliche Fadenenden habe ich auf die Innenseite gezogen, verknotet und großzügig abgeschnitten.

Als Nächstes habe ich die Krawatte genäht, auch wieder gedoppelt und schmal abgesteppt, unterhalb des "Knotens" einmal quer genäht und den "Knoten" mit etwas Füllwatte gestopft.
Dann die Kragenecken, auch gedoppelt und schmal abgesteppt.

Anschließend "Hemd" und "Hose" aneinandergenäht, dann in die "Hose" Knopflöcher genäht für den "Gürtel" aus Schrägband. Der ist einfach durchgezogen und später an den Seitennähten mitgefaßt.

Das Hemd habe ich dann mit der Oberkante an der passenden Stelle auf dem Vorderteil angebracht, hierbei die Kragenecken und die Krawatte mitgefaßt. Schlips und Kragen sind an den Spitzen nochmal kurz aber gründlich fixiert (ich kenn´ doch meine Söhne.... *reiß, zerrrrr*). Am Hosenbund und an der Oberkante vom Hemd habe ich sicherheitshalber auch nochmal schmal abgesteppt.

So. Das Vorderteil ist fertig.

Auf den Rücken kommen dann nur Hemd und Hose.

Als Nächstes kam der Randstreifen dran:
Einmal rundrum gemessen, dann einen 10 cm breiten Streifen von etwa 1,45 m Länge zugeschnitten. Die Nahtstelle sollte unten in der Mitte verschwinden.
Und wie mein Mann immer sagt: "Wer mißt, mißt Mist".
Also habe ich den Streifen schön an das Vorderteil angesteckt, die Ansatzpunkte für Hemd und Hose sowie die Naht markiert und den Streifen wieder abgenommen. Hosenseiten und Hosenboden sind bei mir hier einzelne Teile, fand ich schöner so.

Den langen Streifen habe ich dann zum Ring geschlossen und Hemd und Hose angenäht.

Danach mußte ich Arme und Beine machen. Die Arme samt Händen sind einfach zweiteilig, gewendet und ausgestopft.

Die Beine waren etwas mehr Arbeit...

Für die Socken mußte ein weißer Waschlappen dran glauben. In der Mitte durchgeschnitten und entlang der Wulst auf der Zierbordüre blau bzw. rot gezickzackt. Das Stück Waschlappen habe ich dann links auf rechts unterhalb des Saums auf ein Stück gelben Fleece gesteppt.

Für die Schuhe habe ich den schwarzen Satin mit Bügeleinlage verstärkt. Auch die Schuhe sind zweiteilig. Von der oberen Mitte der Schuhspitze habe ich noch einen kleinen Abnäher bis zum Mittelpunkt des Vorderteils gemacht, damit es runder wird. Dann habe ich die Schuhe links auf links bis kurz hinter der Ferse zusammengenäht.

Nun das immer noch offene Bein links auf links an die Vorderkante des Schuhs genäht und dann das Bein von der Ferse bis oben geschlossen, das ganze Gebilde gewendet und ausgestopft.

Für die Arme habe ich oberhalb der Hemdkante einfach mittig einen senkrechten Schlitz in den Seitenstreifen geschnitten und die Arme rechts und links angenäht.

Die Beinlöcher habe ich mit einer Stütznaht durch beide Lagen markiert und dann rund ausgeschnitten und die Beine von Hand angenäht.

Dann aus Satin bzw. Amaretta Ärmel und Hosenbeine gemacht.

Jetzt kommt der allerfieseste Teil: Ärmel und Hosenbeine so annähen, daß man hinterher von außen nix mehr sieht. Ich weiß nicht mehr, wie oft ich mich hierbei in die Finger gestochen habe ....

Schreiten wir zur Endmontage:

Den Randstreifen ans Vorderteil nähen, alle Arme und Beine (nanu, es war doch ein Spongebob und kein Thaddäus....) nach innen klappen und das Rückenteil anbringen. Hierbei ein Stück offenlassen für den Reißverschluß. Diesen einsetzen und den Burschen mit Füllwatte stopfen.

(Kissen in dem Format waren nicht zu finden, Schaumstoff in allen Varianten zu hart)

Hoffen, daß die Rezipienten dieser Fleißarbeit den Reißverschluß nicht sehen und plötzlich ihre Leidenschaft für Pathologie entdecken......

F E R T I G !!!!

Wer´s bis hierher ausgehalten hat bekommt mindestens drei virtuelle Fleißkärtchen mit Glitzer und Spitzenrand

Viel Spaß beim Nachmachen wünscht

Claudia

P.S.: Hoffentlich habe ich jetzt nicht den Rahmen des Forums gesprengt......
P.P.S.: Wer Fehler findet, darf sie behalten
P.P.P.S.: Das nervigste hieran: Ständig die Garnfarbe wechseln zu müssen.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.02.2006, 00:00
Benutzerbild von stippi112
stippi112 stippi112 ist offline
Kinderkleidungsexpertin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.09.2005
Ort: Gera
Beiträge: 14.869
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Bauanleitung Spongebob-Kissen (Vorsicht, epische Länge!)

Danke dafür!

Mein Sohn möchte sich unbedingt ein Spongebobkissen nähen. Ich denke mal mit Hilfe schafft er es bestimmt. Mit so einer tollen Anleitung.
__________________
LG Patricia
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:53 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,06814 seconds with 12 queries