Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Abnehmen und Nähen ?!?!

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.02.2006, 21:28
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 17.508
Downloads: 15
Uploads: 0
Abnehmen und Nähen ?!?!

Verträgt sich das?
ICh habe das einige Stöffchen, die ich schon länger lagere - MEin geistiges Auge sieht schon ziemlcih egnau die fertigen Teile.
Aber jetzt aheb ich angefangen abzunehmen udn frage mich, ob ich das mit dem Nähen nicht erst mal sein lasse - aber wie ich mich kenne, muss ich dann wieder den ganzen Sommer mit den selben ollen Teile rumlaufen, weil ich so langsam arbeite.

Was tun?

Welche Art von Schnitten eignen sich besonders um mitzuschrumpfem?

Gummizug ist klar - aber welche Details kann man nutzen um mit - sagen wir mal - 5kg weniger nicht auszusehen, als hätte man die Hose oder Bluse der großen Schwester ausgeliehen.

Im Moment will ich erst mal Ideen sammeln - also wer ist (oder war) in der gleichen Situation? - und was habt ihr getan?
Rita
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.02.2006, 21:47
rena rena ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.11.2004
Ort: Bad Zwischenahn
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Abnehmen und Nähen ?!?!

Hallo Rita,

mensch, das ist dein 1000. Beitrag.

Nun zu deinem Problem. 5 kg ist immer relativ. Wenn du 120 kg wiegst, werden 5 kilo kauf auffallen, aber wenn du 65 kilo wiegst, dann schon.

Mann kann z.B. Hosen ohne Vordertaschen nähen, die kann man schnell wieder an der Seite auftrennen und dort was wegnehmen. (und dann vielleicht noch mit einem angeschnittenen Bund, den du einfach nach innen wegklappst)

Und bei Shirts würde ich vielleicht einen elastischen Stoff nehmen, oder erstmal keine Abnäher einnähen, sondern später, wenn du am abnehmen bist. so ist die Bluse, das Shirt dann automatisch kleiner.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.

Liebe Grüße, Rena
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.02.2006, 21:51
Benutzerbild von karin.b.
karin.b. karin.b. ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.11.2005
Ort: Nähe Rottenburg/Neckar
Beiträge: 654
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Abnehmen und Nähen ?!?!

Wickelrock, Schürzenkleid, Gummibundhose, Jacke mit Später eingearbeitetem Gummi im Rücken.

Viel Erfolg - beim Nähen + Abnehmen.

karin.b.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.02.2006, 21:57
Benutzerbild von Katrinchen
Katrinchen Katrinchen ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.09.2005
Ort: Hessen
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Abnehmen und Nähen ?!?!

Wenn Du den Hosenbund hinten in der Mitte teilst und zum Schluß den fertigen Bund mit dem letzten Stück der Mittelnaht zusammen nähst, kannst Du da dann später ohne Probleme Weite weg nehmen.

Viele Grüße
Katrin
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.02.2006, 22:15
Benutzerbild von Coalabär
Coalabär Coalabär ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.05.2003
Ort: Erlangen
Beiträge: 698
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Abnehmen und Nähen ?!?!

In der Threads stand mal ein Artikel dazu, welche Schnitte sich zum "mitschrumpfen" eignen, bzw. wie man sie am Besten näht, um sie schnell ändern zu können. So z.B. bei Hosen keine Hüftpassentaschen und den Bund teilen, so daß an jedes Vorderteil und Rückenteil ein Stück vom Bund drankommt. Dann erst die Seitennähte und die Schrittnaht schließen. So kann man die Hose (oder beim Rock genauso) leichter enger nähen. Einfach an der Seitennaht wegnehmen, ohne den ganzen Bund abtrennen zu müssen.
Bei Kleidern oder Blusen haben sie die Prinzessnähte (also die Teilungsnähte von der Schulter zur Taille) empfohlen. An den Nähten kann man auch einfach das Zuviel an Weite wegnehmen.

Viel Spaß beim Nähen und viel Erfolg beim Abnehmen!

Coalabär
__________________
Von allem, was du trägst, ist dein Gesichtsausdruck das Wichtigste. (Norman Vincent Peale)

Ich blogge (wieder)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:58 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11941 seconds with 13 queries