Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Kragen gewölbt halten???

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.02.2006, 16:26
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
Kragen gewölbt halten???

hallo,
brauche mal dringend Hilfestellung.

In der Anleitung zum Blazer steht. Kragen gewölbt halten. Was heißt das genau, wenn Unter- und Oberkragen gleich groß sind.

Fragende Grüße
Gerlinde
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.02.2006, 16:39
Benutzerbild von nofi
nofi nofi ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.09.2003
Ort: im schönen regensburg, an der blauen donau
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Kragen gewölbt halten???

darüber bin ich auch schon gestolpert.
ich habs net gscheit hingekriegt. soll dafür sein das die ecken oder so net hochstehen also wenn der kragen schön anliegen soll. wollt man beim stecken die obere seite so über die hand.
menno kanns net erklären
__________________
lg
nofi
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.02.2006, 16:40
Benutzerbild von madhatter
madhatter madhatter ist offline
Dawanda Anbieterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.01.2003
Ort: öhm... zuhause???
Beiträge: 14.868
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Kragen gewölbt halten???

wenn du den kragen nimmst und von der ansatznaht her über deine hand rollen läßt, dann verschieben sich ober- und unterkragen normalerweise minimal, weil ja der oberkragen einen "weiteren weg" hat. (ehm. kapiert das jemand?)

dann kannst du ggf. heften und absteppen.
wenn dein stoff sehr dick ist, würde ich das machen. wenn du einen dünnen stoff verwendest, kannst du dir das (je nach schnitt) auch sparen...

so würde ich das jedenfalls verstehen

lg,
katrin
__________________
Wie... Signatur???
Sowas verbitte ich mir!
Viel Lärm um Nichts!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.02.2006, 17:35
annimaus annimaus ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.11.2004
Beiträge: 14.898
Downloads: 23
Uploads: 0
AW: Kragen gewölbt halten???

Hallo, Madhatter hat Recht.
Zur Ergänzung wäre noch zu sagen, dass man bei d i c k e n Stoffen (Mantel, Jacken usw.) den Oberkragen immer im Halsbereich etwas größer zuschneiden sollte. Burda und Neue Mode können nicht wissen, welche Stoffdicke Du verwenden möchtest. Deshalb kann im angebotenen Schnitt nicht wirklich die exakte Oberkragengröße eingeplant werden. Deshalb immer größer als der Schnitt schneiden und wie nachfolgend beschrieben verfahren.
Wenn dann der zusammengenähte verstürzte, gebügelte Kragen so umgeschlagen wird, wie er später am Hals liegen soll, dann holt sich der Oberkragen den größer geschnittenen Stoff nach, weil er ja den weiteren Weg hat. ( Übrigens besonders gut legt sich der Kragen, wenn der Unterkragen eine Mittelnaht bekommt und jeweils im diagonalen Fadenlauf zugeschnitten wird.)
Jetzt kannst Du die neue Schnittkantenlinie vom Oberkragen genau auf den Unterkragen übertragen und dort abschneiden. Dann nähst Du zuerst den Unterkragen an den Jackenteil und den Oberkragen an den Beleg. Aber beide mit jeweils genau der gleichen Nahtzugabe - damit ist die Überrollweite, die für den jeweiligen Stoff benötigt wird, exakt inbegriffen. Jetzt wird innen die Nahtzugabe von Oberkragen mit Beleg und von Unterkragen mit Jackenteil auseinandergedämpft. Beide gedämpfte Nahtzugaben (von Ober und Unterkragen) exakt aufeinanderstecken , so dass Naht auf Naht liegt
und von der Unterkragenseite aus - also auf der Jackenrückseite außen in der Schattenfuge (also unsichtbar) von Schulternaht bis Schulternaht steppen. Wenn es genau so gemacht wird, sitzt der Kragen einwandfrei und Du hast Freude daran. Ich hoffe, ich habe mich verständlich genug ausgedrückt.

Ich wünsche viel Erfolg
annimaus
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.02.2006, 18:14
Benutzerbild von Katrinchen
Katrinchen Katrinchen ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.09.2005
Ort: Hessen
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Kragen gewölbt halten???

Ich stecke mir immer einige Nadeln verteilt in den Kragen, wenn ich ihn wölbe. Dann kann man die Mehrweite praktisch "mitnehmen" und halten, dann die Kragennaht stecken und nähen. Wie schon geschrieben, hat der Oberkragen mehr Weite, die braucht er auch.

Viele Grüße
Katrin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:45 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,54156 seconds with 12 queries