Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


20 Wege zum besseren Nähen - Nr. 1

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.02.2006, 12:50
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
Downloads: 0
Uploads: 0
20 Wege zum besseren Nähen - Nr. 1

Hallo, ich habe beim Stöbern in der Threads eine Reihe von Tipps gefunden, die ich Euch nicht vorenthalten wollte.

Hier die Nr. 1:

"Markiere alles wichtige !

Es ist wichtig, immer die vorderer Mitte zu markieren. Zeichne mit einem Faden alle Linien nach, die auf der rechten Seite zu sehen sein müssen (Taschenansätze, Rolllinien). Verwende verschiedene Farben - wie willst Du sonst einen grossen von einem kleinen Punkt unterscheiden, wenn sie in der gleichen Farbe markiert sind ? Das ist keine Zeitverschwendung, sondern eine Zeitersparnis. Wie oft hast Du schon das Schnittmuster herausgekramt um eine Markierung zu suchen oder zu überprüfen ? "

Isebill


Gleich die Nr. 2:

"Setze bei der Auswahl der Schnittmustergrösse die richtigen Prioritäten !

Die wenigsten von uns haben am ganzen Körper nur eine Konfektionsgrösse. Sorge deshalb dafür, dass der Schnitt an der Körperstelle am besten passt, die das Gewicht des Kleidungsstückes zu tragen hat. Wenn Du also einen Schnitt für ein Oberteil (Jacke, Kleid, Hemd, Bluse oder Mantel) kaufen willst, dann wähle die Grösse, die an Schulter und Halslinie gut passt. Beim kauf eines Schnittes für den unteren Körper (Hose oder Rock), kaufe einen Schnitt der am Leib und der oberen Hüfte passt. Schulter/Halslinie und Leib/Hüfte sind nur sehr schwierig anzupassen, also sorge dafür, dass sie so gut wie möglich sitzen.

Wenn Du also Oberteile auswählst, nimm das Maß des Brustkorbs (Oberhalb des Busens, so hoch wie möglich unter dem Armloch und über die Schulterblätter - macht nichts, wenn das Maßband nicht völlig horizontal verläuft) und ändere dann die Oberweite, wenn sie mehr als 5 cm differiert.

Es ist immer einfacher, einen Schnitt grösser als ihn kleiner zu machen".


Nr. 3

"Arbeite mit Deiner Maschine, nicht gegen sie."

Achte auf schlechte Angewohnheiten beim Umgang mit Stoff. Dafür gibt es Beweise. Gibt es Kratzer auf der Spulenkapsel? Diese können durch gebrochene Nadeln, Nähen über Nadeln oder durch Streifen der Kapsel in einer schlecht eingestellten Maschine verursacht worden sein. Bei einer schlecht eingestellten Maschine stimmt das Timing zwischen der Abwärtbswegung der Nadel und der Drehung der Kapsel nicht. Wenn eine Nadel beim Nähen mit hoher Geschwindigkeit bricht, weil sie auf eine Stecknadel getroffen ist, reicht das aus, die Abstimmung kaputt zu machen.
Hast Du Kratzer auf der Stichplatte hinter dem Einstichloch ? Das passiert, wenn die Nadel nach hinten gebogen wird, vor allem durch Näher, die mit ihrer Hand viel zu feste am Stoff ziehen. Diese Angewohnheit bedeutet "deadly wear and tear on machines ".



Nr. 4
"Entferne inneres Geknubbel"

Merke Dir, wann man eine eingeschlossene Nahtzugabe nur einschneiden(nämlich wenn eine gebogene Naht begradigt oder wenn eine Nahtkurve verstürzt werden muss) und wann man Ecken aus ihr herausschneiden muss (nämlich wenn eine Aussenkurve oder Ecke verstürzt wird).

Sei tapfer beim Zurückschneiden der Nahtzugaben, lass Deine Angst vor dem Ausfransen nicht zu lumpiger Arbeit führen. Man kann bis zu 1/8 Inch zurückschneiden, schau mal auf einem Lineal nach, wie knapp das ist. Wann immer es möglich ist, wähle lieber flach versäuberte Kanten (z.B. mit Zickzack oder Ovi, daran ein Taillenband) als eingeschlagene und dann angenähte Kanten.


Nr.5

"Kaufe längere Reissverschlüsse"

Die beste Wahl ist mindesten 2.5 cm länger als im Schnitt vorgesehen. Bei einem Kunststoffreissverschluss kannst Du so Taillenband und Beleg einfach über den RV festnähen. Was übersteht, kann abgeschnitten werden. So vermeidet man den Spalt zwischen dem Reissverschluss und dem Taillenband, ausserdem braucht man keinen zusätzlichen Schlingeverschluss an einem Kleid.

(Anmerkung von mir: Ein weiterer Vorteil: Der Schieber läßt sich während des Nähens wunderbar in der überschüssigen Länge unterbringen und stört nicht mehr !)

Geändert von Isebill (01.02.2006 um 14:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.02.2006, 14:44
schnufflbaerchen schnufflbaerchen ist offline
Stick- und Nähservice
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.11.2004
Ort: Augsburg
Beiträge: 14.867
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: 20 Wege zum besseren Nähen - Nr. 1

Hallo Isebill,

da ist was dran. Danke für die informativen Tipps.

LG
Andrea
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.02.2006, 15:25
Benutzerbild von naehfreundin
naehfreundin naehfreundin ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.08.2003
Beiträge: 17.484
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: 20 Wege zum besseren Nähen - Nr. 1

Danke für die Tips und die Mühe , die du dir gemacht hast!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.02.2006, 18:14
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: 20 Wege zum besseren Nähen - Nr. 1

Nr. 6

"Gib technischem Spielzeug eine Chance.

Halte Dich auf dem laufenden betreffend neuem Werkzeug und neuen Füßchen. Eine verhasste Arbeit kann sich so zu einem Klacks entwickeln. Probiere also mal einen Schlingenwender, einen Schrägbandformer, einen Blindstichfuß und einen "flatfelling foot". Aber nicht aufhören an dieser Stelle, immer weiter lernen !"

Isebill
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.02.2006, 18:29
Benutzerbild von stoffmadame
stoffmadame stoffmadame ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.07.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 9.363
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: 20 Wege zum besseren Nähen - Nr. 1

Hi Isebill,

das ist bisher mein Lieblingstipp

danke für deine Mühe
__________________
Liebe Grüße,
stoffmadame
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:46 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11752 seconds with 13 queries