Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Ottobre 1/06 - Mod.22 - auch für "Große"?

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 30.01.2006, 16:35
Benutzerbild von Stellaluna
Stellaluna Stellaluna ist offline
Dawanda Anbieterin Stitches by Stellaluna
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: Hannover
Beiträge: 14.869
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Ottobre 1/06 - Mod.22 - auch für "Große"?

Zitat:
Zitat von 3kids
... A-Linie hatte ich auch schon gedacht, allein schon wegen meiner Proportionen! ...
Hab ich auch gemacht, leicht ausgestellt, pass aber auf, dass es nicht zuviel wird, wenn Du die jacke dann offen trägst, schlägts an der seite seltsame Wellen ... und hinten hab ich die Patronesjacke ne ganze Ecke verlänger und abgerundet, also den runden Bogen von vorne praktisch weitergeführt ...

Viel Spass und ich mag Foto sehen
__________________
Liebe Grüsse *winkewinke* Laura

http://quietscht.de/stitches/blog/1164791430.jpg
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.01.2006, 21:36
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 17.586
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Ottobre 1/06 - Mod.22 - auch für "Große"?

Ich habe schon mal Schnitte gewälzt. ICh habe einen Dufflecoat und einen Raglan-Anorak, die ich beide schon genäht habe - die Jacken suche ich nachher mal raus, stelle mich damit vor den Spiegel und überlege, wo sich leichter die Änderungen machen lassen - und dann werde ich ein Schnittmuster basteln müssen, um zu testen, ob eine KIK-Dekce reicht, oder ob es zwei sein müssen - oder haben die auch große in 2,00*1,50 ...
Soll ich die Entstehung hier grob dokumentieren ??
Rita
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.01.2006, 21:47
Benutzerbild von schnipp-schnapp
schnipp-schnapp schnipp-schnapp ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.11.2004
Ort: Südschwarzwald
Beiträge: 14.869
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Ottobre 1/06 - Mod.22 - auch für "Große"?

Oooooh ja, bitte Rita!!!
Ich finde die Jacke nämlich auch total süß!
__________________
Lieben Gruß
Sabine
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04.03.2006, 13:41
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 17.586
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Ottobre 1/06 - Mod.22 - auch für "Große"?

Hier das versprochene Mini-WIP.

1. Schnittauswahl:
Die herausgekramten alten Schnitte entsprachen dann doch nicht mehr meinen Vorstellungen. Die Mode hat sich doch sehr verändert und auch wenn ich nicht jedes Modediktat mitmache, so muss ich doch zugeben, dass sogar an mir die etwas figurbetonteren Varianten besser – damit meine ich vorteilhafter – aussehen als die sackartigen Oberteil von früher.
Beim Blättern in meinen Heften fiel mir dann ein, dass ich kürzlich eine Blusen-Jacke von burda aus einem Leih-Heft kopiert habe. Die will ich anlässlich der Kommunion meines Sohnes im Mai tragen. Leider war das ein Kurz-Modell. Ich habe es in 24 kopiert, aber mehrere Teile über-/ineinander auf ein Stück Folie, weil ich eh einiges ändern muss.

2. Vorder- und Rückteil.
Ich mache Änderungen gern auf dem Raster der Schneideunterlage. Unten liegt dann das Original, darauf eine neue Folie und dann fange ich an einer Ecke an und verschiebe immer parallel, um die erforderliche „Größe“ zu erreichen.
Ich musste nicht nur den Schnitt von 24 auf 48 verlängern sondern auch noch kräftige Oberarme (=höhere Armausschnitte) und einen stattlichen „Balkon“ einbauen. Hierzu gibt es in der Mitte oben „mehr“ Länge, wodurch das seitliche Teil, was ja außen „normal“ bleiben muss, stärker gebogen wird. Näheres zum Wieso und Warum findet ihr hier:
http://www.hobbyschneiderin24.net/po...ad.php?t=24235
Zusätzlich habe ich die Blusenjacke verlängert – und ein klein wenig ausgestellt (A-Linie).
Die Blusenjacke hat vorne Teilungsnähte (Prinzessnähte) bis in die Schulter. Für mein Fleece-Projekt erschien mir das nicht ideal, aber daraus kann man ja auch einen Abnäher vom Brustpunkt bis in die Schulter machen. Also habe ich die Teile quasi aneinander kopiert.
Als nächstes habe ich den Kinder-Schnitt in der größten Variante (134), die ganz zufällig auch noch meiner Tochter passen müsste, aus der Ottobre kopiert (erst mal nur teilweise).
Hier das Original, und meine Version und der Kinder-Schnitt.
Bilder 1 bis 3:
Bild1.JPE Bild2.JPE Bild3.JPE

3. Besonderheit vom Schnitt
Ich habe dann die Halsausschnitte verglichen und frage mich, warum HA eigentlich immer so riesig sein müssen. Der Kinder-HA ist so groß. dass ich ihn 1:1 übernehmen kann für mich – oder habe ich so einen dünnen Hals?
Kinder-Schnitt auf meinen stecken, Folie drauf, nächste Variante malen: das ist dabei herausgekommen:
Bild 4: Bild4.JPE
Die Folien-Fassung habe ich gesteckt, anprobiert – und war zufrieden – also wurde zugeschnitten und genäht. Mit meiner Vermutung, dass eine Fleece-Decke nicht reicht, hatte ich schon Recht. Vorder- und Rückenteil lassen gerade genug übrig, um daraus zwei Ärmel zuzuschneiden. Für die Kapuze brauche ich dann die zweite Decke.
Bei der Anprobe der Fleece-Jacke war ich dann nicht mehr so froh – an der Seite fehlt Stoff in der Höhe – oder am HA ist Stoff zuviel – je nach Sichtweise. Die Schulter abflachen und HA-Linien neu zu schneiden war zwar unproblematisch, hat aber aufgehalten. Beruhigt hat mich, dass ich auch mit diesem Problem nicht alleine kämpfe:
http://www.hobbyschneiderin24.net/po...t=30031&page=2
(Beitrag 20)

4. Kapuze
Da ich den HA der Kinder-Jacke nicht verändert habe, sondern nur den Zipfel der übereinander gehenden Teile verlängert habe, war die Kapuze schnell gemalt. Mein Kopf ist nur wenig dicker als der meiner Tochter (4cm) aber 6cm höher. Hier das Ergebnis:
Bild 5: Bild5.JPE

Geändert von 3kids (04.03.2006 um 13:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04.03.2006, 13:46
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 17.586
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Ottobre 1/06 - Mod.22 - auch für "Große"?

Hier ein Bild vom aktuellen Stand der Dinge: Vorder- und Rückenteil mit Kapuze
Bild 6 bis 8
Bild6.JPE Bild7.JPE Bild8.JPE

Über dem recht engen Ärmel habe ich wegen der Erfahrungen beim Raglan-Pulli lange gebrütet – aber auch hier aus dem Forum kamen keine brauchbaren Ideen.
http://www.hobbyschneiderin24.net/po...ad.php?t=31733

Ich habe den Armausschnitt höher gemacht – nicht nur um die von burda empfohlene Zugaben sondern um 2cm – wenn ich diese 2cm in die Ärmel-Schräge einzeichne, wird das gute Stück ganz von selbst auch breiter – sehr gut! Die Kugel war so schnell erledigt.

Nun ist der Ärmel dadurch aber unten (am Handgelenk) sehr weit – Blättern in meinen Büchern hat mich auf die Idee gebracht, einen Abnäher in den Ärmel einzubauen. In burda 01/04 ist ein Schnitt mit einem solchen Abnäher – und auch das Buch von Bergh nennt technische Daten zu diesem Thema.
Der Ärmel war dann flott gezeichnet, aber beim Feststecken (am Schnittmuster) endete der Abnäher 5cm unterhalb des Ellenbogens – ob das so richtig ist? da wollte ich doch lieber mal fragen:
http://www.hobbyschneiderin24.net/po...ad.php?t=33165

Heute früh habe ich den Ärmel noch mal gesteckt und dann im Armausschnitt der Fleece-Jacke festgesteckt, das ist natürlich viel besser als Folie an Folie. An der Sache ändert sich aber nichts – also habe ich den Abnäher 2cm nach obern verlegt und gleichzeitig den Ärmel 2cm kürzer gemacht und um einen Umschlag ergänzt. Ob das so ideal ist (wegen der Schräge) weiß ich noch nicht, das ergibt sich dann beim Nähen …
Bild 9 Bild9.JPE

Die Linien, die ich nicht mehr brauche (hier z.B. der alte Abnäher), wische ich gern weg, damit die Schnitte übersichtlich bleiben. Besonders gut weg gehen meine Permanent-Marker mit Mikrofaser-Stoffreste vom BH-Nähen. Die Linie der Ärmel-Variante ohne Abnäher lasse ich dran und klappe die Folie beim Zuschneiden weg – evt. mache ich die Blusen-Jacke so – oder noch weiter (Trompeten-Ärmel).

Geändert von 3kids (04.03.2006 um 13:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:28 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09828 seconds with 13 queries