Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Bargello Tagesdecke

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 10.02.2007, 19:00
Benutzerbild von Mappi
Mappi Mappi ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Ort: Strass
Beiträge: 15.407
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Bargello Tagesdecke

@ Katti7

Die Decke ist jetzt ca 240 x 230 cm, frag mich nicht, warum, aber ich denke, meine eingeweihte Schwägerin hat sie in dieser Größe bestellt...is ja nun auch schon lange her

Grüßchen

Mappi
__________________
*Nie im Leben kann ich das alles vernähen!*
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 12.02.2007, 15:40
Benutzerbild von Nähwichtel
Nähwichtel
Gesperrt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.02.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.180
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Bargello Tagesdecke

Sag mal, wie breit sind Deine Streifen? Die ganz breiten, die kleineren und die noch kleineren?

Kannst du da irgendwie eine kurze Anleitung geben, wie Du das genäht hast? Ich hab da mal von einem Video ein Stück gesehen, da werden die Streifen aneinander genäht je Farbe und dann durchgeschnitten, daß man die Rechtecke hat. Dann werden die irgendwie im Ganzen aneinandergenäht.

Ich weiß nicht, ob ich richtig liege, daß Du aber jedes Stückchen einzeln genäht hast? Du hast da was von dem Karopapier geschrieben, ohne das es ganz schwer gehen würde.

Oder weiß jemand anderes, wie man das effektiv alles zusammennäht?

Und - wie gesagt, die Streifenbreite würde mich sehr interessieren bei Dir. Der optische Effekt ist super. Und einen Streifen hast Du schwarz genommen, oder nicht?

Ich möchte so einen Bargello unbedingt nachnähen.

Ach ja, und was ist die Quilt as you go Methode. Ich hab da mal was drüber gelesen, aber das war so umständlich beschrieben mit umklappen und nähen und wenden und wieder umklappen, da wurde mir ganz schwindelig.
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 13.02.2007, 20:13
Benutzerbild von Mappi
Mappi Mappi ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Ort: Strass
Beiträge: 15.407
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Bargello Tagesdecke

Hallo Nähwichtel!

Meine Streifen rangieren (zumindest nach Plan) von 1,25 Inch bis 7 Inch (inklusive Nahtzugabe) = 3,17 bis 17,78 cm.

Ich hab nicht jedes einzelne Quadrat aneinandergenäht, ich hab die von Dir erwähnte Streifenmethode gemacht:

Ich hab zuerst von jedem Stoff Streifen runtergeschnitten, in der Höhe, in der ich die Felder haben wollte. Bei mir warens 15 Farben, von jedem, glaub ich 10-12 Streifen (aufgrund des Musters eher großzügig gerechnet - da bei dem fertigen Muster auch einiger "Abfall überbleibt - da nicht immer die volle Farbfolge der 15 Farben in einem fertigen Streifen liegt)

Dann hab ich die Farbstreifen von hell nach dunkel aneinandergenäht.
Das Ergebnis ist in Beitrag 4 zu sehen, große Stoffflecken mit dem jeweils gleichen Farbverlauf.

Bei diesem Nähen ist es wichtig, die Nähte immer abwechselnd von rechts nach links zu nähen, nicht immer auf der gleichen Seite des Stoffrechtecks zu beginnen, da sich das fertige Stoffrechteck sonst in eine Richtung verzieht..

Bei dieser Version wird das Stoffrechteck nicht zu einem Tunnel geschlossen, bevor die Streifen um 90 Grad gedreht wieder zugeschnitten werden!

Dann drehst Du den Fleck um 90 Grad und schneidest wieder Streifen runter, diesmal in der jeweiligen Breite, die Du für die Längsstreifen brauchst-
bei mir warens in der Mitte 8 x 1,25 inch und dann ansteigend über 1,5 zu 2,5 zu 4,5 zu 7 inch und dann wieder abnehmend.

Jetzt hast Du Streifen mit jeweils 15 Stoffrechtecken, die Du laut geplantem Muster immer um eine Farbe nach oben oder unten verschiebst, um die Wellen zu erzeugen, schmälere Streifen erzeugen steilere Kurven, eh klar, breite Streifen erzeugen flachere Kurven...
Dann trennst Du gemäß Deinem Plan - ganz wichtig, der Plan - die Stoffstreifen an den gewünschten Stellen auseinander und setzt sie anders wieder zusammen...

Die schwarzen Streifen dazwischen sind bei dem Originalquilt um einiges schmäler,,,ich glaub 0,75 inch inklusive Nahtzugabe.. das wäre mir aber zuviel Gepfriemel gewesen, und da mein breitester Streifen 7 inch war, wären diese schwarzen Streifen dann verschwunden.

Die Quilt-as-you-go- Methode ist finde ich, die rationellste.
Für das Rastervlies hab ich mich aus Bequemlichkeit entschieden - das ist ganz dünn, versteift nur etwas und hat eine Rastereinteilung von 1 cm. und wenns korrekt auf das Volumenvlies geklebt ist, macht es die Näharbeit um vieles genauer.

1. bei Verwendung von Rastervlies kommst Du sicher nicht so leicht schief, einige Millimeter pro Streifen können sich im Zuge einer solchen Decke dann am Ende leicht bis auf einige Zentimeter auswachsen..
Und bei den breiteren Streifen kann man solche Differenzen leichter ausgleichen, als bei den schmalen (es fällt dann weniger auf).

2. Du legst Rückseitenstoff, Volumenvlies, Rastervlies aufeinander (ich habs mit Sprühzeitkleber aneinandergepappt) und dann den ersten Streifen mit der rechten Seite nach oben drauf positioniert, dann legst Du den zweiten Streifen mit der linken Seite nach oben Kante an Kante (die beiden Streifen liegen also rechts auf rechts auf dem Vlies), dann nähst Du die erste Naht.
Klappst den Streifen, der mit der linken Seite nach oben liegt auf die Seite, so dass Du beide Streifen siehst. Auf diesen zweiten Streifen legst Du wieder rechts auf rechts einen Streifen Kante an Kante...wieder nähen, wieder wegklappen.
Der Vorteil: Du nähst das Top und quiltest gleichzeitig mit der Naht durch alle Schichten des Quilts durch. Achtung, brauchst einen Unterfaden, der die gleiche Farbe hat wie Dein Rückseitenstoff!

Die andere Version wäre, vorher nur das Top zu nähen (Vorteil - weniger Gewurstel unter der Maschine - Nachteil, du musst das ganze dann nachher noch quilten)

Es klingt wahnsinnig kompliziert, nur mit Worten, aber es ist einfacher als man denkt... vielleicht komm ich noch dazu, extra Fotos zu machen.

In Beitrag 19 siehst Du die ersten zwei aufeinandergesteckten Streifen - sind blöderweise gleich breit, aber da liegen zwei Streifen rechts auf rechts.. an der rechten Kante wird die Naht genäht und der obere Streifen nach rechts weggeklappt... usw...

Empfohlen wird auch bei dieser Quilt as you go Methode, die Nähte abwechselnd so zu nähen, dass Du bei der Näma 1 x den Unterseitenstoff oben liegen hast, und einmal das Quilttop, damit sich nix verzieht.
Nachteil: Auf dem Rückseitenstoff hab ich ja wieder keine Orientierung, ob ich grad komme, außer vielleicht meine Stecknadeln, und außerdem musst Du immer Ober- und Unterfaden wechseln..

Ich hab alles mit der Top-Seite oben genäht und mich von der Mitte des Quilts mal nach rechts gearbeitet, dann den Quilt um 180 Grad gedreht und wieder von der Mitte nach rechts..

War zwar ne Mords-Schieberei unter der Näma, aber es ging.. Obertransportfuß ist aber unbedingt empfehlenswert.

Hoffe, das war jetzt nicht zuviel Gelaber und einigermaßen informativ!

Liebe Grüße

Mappi
__________________
*Nie im Leben kann ich das alles vernähen!*
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 13.02.2007, 20:30
Benutzerbild von TinaL
TinaL TinaL ist offline
Stoffhändlerin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.02.2006
Ort: Löhne
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Bargello Tagesdecke


Super Sache und was für eine Geduld
Gruß Tina
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 14.02.2007, 00:51
Benutzerbild von Nähwichtel
Nähwichtel
Gesperrt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.02.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.180
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Bargello Tagesdecke

Zitat:
Zitat von Friesenhexlein
huhu
wunderschön. Nachdem ich in das Buch geschaut habe, glaube ich auch hier an "Suchtcharakter". Die Farben gefallen mir super. Erinnert mich an mein Jugendzimmer :-)
Welches Buch meinst Du? Gibts da was Interessantes über Bargellos?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:20 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09713 seconds with 13 queries