Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Druckknöpfe schwergängig

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 09.01.2006, 16:52
Benutzerbild von Stellaluna
Stellaluna Stellaluna ist offline
Dawanda Anbieterin Stitches by Stellaluna
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: Hannover
Beiträge: 14.869
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Druckknöpfe schwergängig

Also auch ich komme mit der Zange nur bedingt zurecht ...

Erstmal immer das Gefummel der teile rein raus, überhaupt das Gesuche, welches Teil wofür ist, da muss ich jedesmal wieder gucken und ich hab mittlerweile ne ganze Reihe Nähfreiprodukte *argh*

Dann sind die Ergebnisse auch nicht immer das wahre ... die einzigen Drücker, die meist anstandslos und ohne Verschleiss reingehen und tun, sind die Jerseydrücker ...

Die Anorakdrücker machen bei mir auch immer Mucken, egal welcher Zug, egal welche Grösse ... entweder haben sich die Teile nicht richtig verbunden und der Stift ist trotzdem platt und ich brauch nen neuen oder sie reissen aus trotz Verstärkung etc. Dabei benutze ich sie eigentlich gerne, weil meine Kinder es fast täglich schaffen sich die Finger in Rvs einzuklemmen

Ich finde es auch gar nicht einfach, die Drücker überhaupt reinzubekommen, dass alle Teile dableiben wo sie sollen, beim Reindrücken und bei manchen hört man einen minimalen Knack, dass man weiss, sie sind fest, bei manchen nicht, dann drück ich mich fast doof ... aus Angst es hält nicht ...

Was ich absolut nicht schaffe, diese blöden Perlmuttdrücker anständig einzudrücken ...

Dafür, dass man beim Reindrücken oft den halben verschleiss hat, durch nicht haltende, sind die Dinger echt zu teuer ... bei einer Jacke für meine Maus aus Waschleder mit Fellabseite, wo ich das Fell extra minimal zurückgeschnitten hatte, hab ich die Hälfte doppelt eindrücken müssen, bis alles gehalten

Nene, so ganz das wahre ist es nicht und in der Handhabung ist die Zange auch nicht ohne ... und um einfach Übung zu bekommen sind die Drücker einfach zu teuer, also zum ständigen Testen ...
__________________
Liebe Grüsse *winkewinke* Laura

http://quietscht.de/stitches/blog/1164791430.jpg
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 09.01.2006, 17:15
ma-san ma-san ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.10.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 2.622
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Druckknöpfe schwergängig

@stellaluna

unterschreib!

LG
ma-san
__________________
Nicht aufgeben! es kommt immer anders, wenn man denkt.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 09.01.2006, 17:31
Benutzerbild von sikibo
sikibo sikibo ist gerade online
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Beiträge: 19.808
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Druckknöpfe schwergängig

Schaut mal hier, ich hatte das Problem nämlich auch.
http://hobbyschneiderin24.net/portal...=druckkn%F6pfe
Liebe Grüße, Heidrun
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 09.01.2006, 17:45
Benutzerbild von Ute 007
Ute 007 Ute 007 ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Druckknöpfe schwergängig

hallo,

dieses Problem hatte ich erst, nachdem mein Stoffhändler von PRYM Druckknöpfe auf YKK gewechselt hatte. Ich kann mit Ykk nichts anfangen. Jetzt bestelle ich mir meine Sachen bei PRYM und habe keine Probleme mehr bei normaler Stoffverarbeitung ( Futter, Flies, Oberstoff) oder T-Shirt Stoff.

Wenn Du YKK hast, versuch doch mal die PRYM-Druckknöpfe, hier habe ich keine Probleme. Viel Erfolg.

Gruß
Ute
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 09.01.2006, 18:48
Benutzerbild von MichaelDUS
MichaelDUS MichaelDUS ist offline
Handarbeitsbuchautor und PRYM Produkte Vorführer
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: Landeshauptstadt Düsseldorf
Beiträge: 14.867
Downloads: 3
Uploads: 3
AW: Druckknöpfe schwergängig

So, habe jetzt auch gerade mal ein paar Anoraknähfreidrücker in dreifachen Fleece gedrückt, das ging auch problemlos.

Ich hatte zwar keinen Original BizzKid Fleece, sondern nur einen anderen hochwertigen, aber da gab es keine Probleme Anorakdrücker reinzubekommen. Ich hatte zuerst die Stelle gelocht, und dann den Druckknopf eingedrückt.

Zitat:
Zitat von Stellaluna
Erstmal immer das Gefummel der teile rein raus, überhaupt das Gesuche, welches Teil wofür ist, da muss ich jedesmal wieder gucken und ich hab mittlerweile ne ganze Reihe Nähfreiprodukte *argh*
Tja, das liegt halt daran, dass es sehr unterschiedliche Nähfreidrücker mit entsprechend unterschiedlichen Werkzeugen gibt. Mein Tipp: Werkzeuge, Anleitung und Nähfreidrücker immer zusammen aufbewahren. Dann hat man alles immer passend zusammen.

Zitat:
Zitat von Stellaluna
Die Anorakdrücker machen bei mir auch immer Mucken, egal welcher Zug, egal welche Grösse ... entweder haben sich die Teile nicht richtig verbunden und der Stift ist trotzdem platt und ich brauch nen neuen oder sie reissen aus trotz Verstärkung etc. ...Ich finde es auch gar nicht einfach, die Drücker überhaupt reinzubekommen, dass alle Teile dableiben wo sie sollen, beim Reindrücken und bei manchen hört man einen minimalen Knack, dass man weiss, sie sind fest, bei manchen nicht, dann drück ich mich fast doof ... aus Angst es hält nicht ...
Damit das Eindrücken mit der Variozange klappt, müssen Unter- und Oberteil genau übereinander liegen. Liegen sie nicht genau übereinander, dann können sich die Teile nicht richtig verbinden. Bei den Anorakdrückern lochst du aber vorher auch? Durch die Lochung hat man ja auch noch eine Zusatzkontrolle, da im Loch ja genau der Pin vom jeweiligen Druckknopfteil sein muss.

Wenn es trotzt Verstärkung ausreisst, dann war wohl die Verstärkung nicht sonderlich stabil.

Die Idee einen Nähfreidrückerworkshop in Aachen zu machen, finde ich immer besser

Michael
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:42 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,31656 seconds with 12 queries