Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Jackenmaßschnitt basteln - wer hilft?

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.01.2006, 22:21
Benutzerbild von iosefa
iosefa iosefa ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Zweite Heimat Westerwald
Beiträge: 1.116
Downloads: 6
Uploads: 0
Jackenmaßschnitt basteln - wer hilft?

Hallo,
ich bin grad ziemlich frustriert, ich komme mit den Heft- bzw. Fertigschnitten nicht zurecht, ich muss mir einen „Maßschnitt“ für eine Jacke konstruieren. Ich wollte mir aus der burda die Jacke 113 nähen und als „Probemodell“ hab ich eine Walkjacke genäht.
Und nun – ist sie viel zu eng. Ich hab Größe 38 kopiert und sie ist als ungefüttertes, ein bisschen dehnbares Jäckchen grad noch akzeptabel, aber nie und nimmer gefüttert und aus unelastischem Stoff.

Dann hab ich meine neuen neuemode Jackenschnitte rausgeholt und die Größe verglichen – und komme da auf Größe 30 (nur virtuell) bzw. ca 34!

Ich weiß nicht, welche Größe ich jetzt ausprobieren sollte und deshalb hab ich einen älteren Schnitt rausgekramt, der „einigermaßen“ passt.

108.jpg

Den will ich nun richtig passend machen.

Dazu brauch ich eure Hilfe!


Der Schnitt ist aus einer älteren Burda, auch Größe 38.
Hinten ist er ca 4 cm zu weit. Das ist aber kein Problem. Ich hab schon an den Teilungsnähten abgesteckt und das sieht ganz gut aus. (Mein Mann hat mitgeguckt und fand’s in Ordnung – und der mäkelt sonst an jedem Fältchen rum )

Nun zu vorne:
Unten ist die Weite okay, aber über der Brust (inzwischen ) ca 4 cm zu eng. Ich hab mal zugesteckt und ein Foto gemacht. (Nicht wundern, der Schitt ist etwas abgewandelt. In original ist "es" noch ein NANO)

kar jacke1.jpg

Wo und wie geb ich denn jetzt am besten die Weite zu. Ich geh mal davon aus, dass ich sie an den Seitenteilen zugebe. Aber wie mache ich das, damit sie die Form behält?

Außerdem hab ich unter den Ärmeln ein paar Fältchen, als wäre dort zuviel Stoff. Wie passe ich das an? (Die schrägen Falten links unten kamen daher, dass ich die Mehrweite in der Rückteilmitte abgesteckt hatte. Die sind verschwunden, als ich die Weite bei den Teilungsnähten weggenommen hab)

Zu guter Letzt ist meine rechte Schulter etwas niedriger als links. Wie gleiche ich das aus? Für die Optik ist es sicher besser, wenn ich rechts so etwas wie ein doppeltes Schulterpolster einnähe oder geht das nicht oder ist „unprofessionell“.

Freu mich über jede Hilfe.

Geändert von iosefa (08.01.2006 um 14:24 Uhr) Grund: etwas gekürzt
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.01.2006, 22:37
Benutzerbild von Sylvie
Sylvie Sylvie ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.09.2003
Ort: in der Nähe von Aschaffenburg
Beiträge: 14.872
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Jackenmaßschnitt basteln - wer hilft?

Hallo iosefa!

Also, für die fehlende Weite über der Brust ist es denke ich am Besten, wenn Du die seitliche Teilungsnaht in diesem Bereich auftrennst und dort die fehlende Weite gleichmäßig zugibst. Die vorderen Kanten würde ich so lassen, die sollen ja schließlich gerade bleiben.

Was die Falten am Armausschnitt anbetrifft... vielleicht etwas tiefer fassen?

Und die ungleichen Schultern - also ich denke die Idee mit den Schulterpolstern ist gar nicht so schlecht. Ein bißchen schummeln darf man ja! Und wenn's besser aussieht Und wenn Du einen gemusterten Stoff wie Karo oder so hast, fällt diese Ungleichmäßigkeit wahrscheinlich noch mehr auf, da beide Seiten nicht symmetrisch wären.
__________________
Viele Grüße, Sylvie
SYLicious
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.01.2006, 22:46
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 16.684
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Jackenmaßschnitt basteln - wer hilft?

Hallo,

für die Brust würde ich eine sog. "full bust alteration" machen; so wird das im englischen genannt. Ich denke mal, dass diese Anleitung von Burda das gleiche macht: Workshop Große Oberweite.
(Nur in der Seitennnaht zugeben würde mMn zu unschönem Faltenzug führen. Bei einem T-Shirt geht das so, aber bei einem Blazer mit Teilungsnaht würde ich die o.a. Methode vorziehen.)

Liebe Grüsse
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.01.2006, 22:51
Benutzerbild von iosefa
iosefa iosefa ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Zweite Heimat Westerwald
Beiträge: 1.116
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Jackenmaßschnitt basteln - wer hilft?

erst noch mal grundsätzlich: ich will nicht die Karo-Jacke ändern, (die zieh ich einfach offen an, mach ich sowieso meistens) sondern den Schnitt, nach dem ich sie genäht habe. Ich könnte also schon "konstruktive" Änderungen machen, wenn ich wüsste, wie .

Sylvie, tiefer fassen hatte ich auch schon gedacht, war mir aber nicht sicher. Und muss ich dann am Ärmel auch was ändern?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.01.2006, 23:06
Benutzerbild von iosefa
iosefa iosefa ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Zweite Heimat Westerwald
Beiträge: 1.116
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Jackenmaßschnitt basteln - wer hilft?

auf die Idee mit der "full bust alteration" bin ich gar nicht gekommen, da ich ja nicht wirklich eine große Oberweite habe

Das sieht aber schon ziemlich gut aus. Kann es sein, dass bei mir nur etwas Tiefe fehlt und ich die Verlängerung im Vorderteil nicht brauche, denn die Karo-Jacke sieht ja fast so aus, als wäre sie vorne ein bisschen zu lang (Im Normalgebrauch und offen ist mir das noch nie aufgefallen) - oder gehört Weiten- und Längenanpassung untrennbar zusammen?

achja, und ich wollte auch nicht in den Seitennähten, sondern den seitlichen Teilungsnähten ändern - ich glaub ich muss noch ein bisschen korrektes Formulieren üben

Geändert von iosefa (07.01.2006 um 23:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:41 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,31597 seconds with 13 queries