Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


nur ein Schal

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #56  
Alt 29.12.2005, 19:49
Benutzerbild von ennertblume
ennertblume ennertblume ist offline
Patchworkkursanbieterin und PRYM Vorführerin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.11.2004
Ort: Bonn
Beiträge: 14.996
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: nur ein Schal

darf ich noch ein wenig "dazusenfen"?

lass bitte das waschen in der wama. es könnte passieren, daß deine reine schafwolle verfilzt. wasch den schal nochmal mit etwas shampoo ( das für babys am besten) oder mit "Rei". das ist ein ziemlich altes waschmittel, hat aber den vorteil, daß es ph-neutral ist. gibts glaubich auch noch "in der Tube".
wenn du dann gründlich spülst und dem letzten spülgang ein tröpfchen weichspüler zugibst, bekommst du ein butterweiches werkstück. versprochen.

das, was an deiner wolle "stinkt" ist das gute lanolin aus der echten schafwolle. sei froh, daß es da ist. es "stinkt" auch nur in feuchtem zustand. leider verschwindet es nach einigen wäschen und die wolle wird rupfig.

lanolin ist das wollfett, womit die schafe auch ohne pullover wind, regen und kälte trotzen. lanolin macht wolle weich, nicht perwoll
klugscheissermodus aus.
__________________
Herzliche Grüße von Christa

Wenn unterm Strich nicht viel bleibt, dann trägt man es am Arm, wie eine Uhr, aber es ist viel mehr.
Borislav Sajtinac
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 29.12.2005, 20:01
Benutzerbild von ULME
ULME ULME ist offline
Forumsbaum und Händlerin Verstorben am 09.06.2007
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.12.2001
Ort: Langen, Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 4.522
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: nur ein Schal

Zitat:
Zitat von Gisela Becker
Hallo Katja,
Stickzauber löst sich mit bügeln auf. Vielleicht kannst Du es an einem kleinen Stück testen..........und mal Bescheid geben ob es was geworden ist.
Sicher ist es aber teurer in der Verarbeitung.
Gruß Gisela


Guten Abend,

hier kann ich mich nun doch nicht mehr zurückhalten (die paar anderen Punkte in diesem thread, zu denen ich noch eine Meinung habe, lasse ich dafür aus) und möchte was dazu schreiben:

ich nehme an, dass es sich bei dem Material, was Katja da vor sich hat, nämlich "Stickzauber mit Avalon" um die wasserlösliche Stickfolie Avalon von Madeira handelt, die - wenn man sie abgepackt kauft, in einer Verpackung mit Anleitungen steckt, die mit "Stickzaubereien mit Avalon" beschriftet ist (es gibt übrigens ein Buch gleichen Titels von Irene Fackler; das war wohl das erste auf dem Markt, das sich mit dem Sticken auf wasserlöslicher Folie beschäftigte).

Wenn dem so ist - Avalon löst sich definitiv nicht beim Bügeln auf!

Ein Bebügeln - möglichst noch mit Sprühzeitkleber dazwischen - hätte - so fürchte ich - wahrscheinlich keine gewollten und/oder erträgliche Konsequenzen.

Es gibt Stickuntergründe, die hitzelöslich sind. Am bekanntesten ist Sulky Heat Away, welches durch das Bügeln bröselig wird und dann weggebürstet werden kann. In einem thread neulich wurde geschrieben, dass es von Madeira auch ein Material gibt, das durch Bügeln entfernt wird - es würde "weggeschmolzen". Gisela, ich glaube, Du hast davon berichtet. Da es in der Artikelliste für den Einzelhandel, mit der ich arbeite, nicht aufgeführt ist, nehme ich an, dass es üblicherweise von den Industriekunden verwendet und nur von ausgewählten Betrieben verkauft wird.

Jedenfalls halte ich hitzelösliche Stabilisatoren für ungeeignet, um diese Schals oder andere textile Gegenstände mit der von Rena beschriebenen Technik herzustellen. Meiner Meinung scheitert der Erfolg schon an der Hitze, die für das Auflösen notwendig ist und die mit Sciherheit nicht jedes Garn schadlos übersteht.

Ich habe letztes Jahr auch einen Möbiusschal nach Lianes toller Anleitung genäht - auf Sulky Solvy und ohne Kleber. Das hat prima geklappt udn Spaß gemacht. Es ist sicher auch möglich, mit Solvy oder Avalon diese Schals herzustellen und die geringen mengen Sprühzeitkleber, die vonnöten sind, halten die Folien auch aus, aber ich denke, Soluvlies ist das Vlies der ersten Wahl für diese Anwendung, z.B., weil es nicht so rutschig ist wie Folie.

Viele Grüße,

Ulrike
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 29.12.2005, 20:42
rena rena ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.11.2004
Ort: Bad Zwischenahn
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: nur ein Schal

sehe ich auch so. Die Folie ist zu flutschig. Aber für den Möbius Schal super. Da braucht man die Folie ja auch nur auf einer Seite.

Zum Sprühkleber: ich benutze Odif 505. Aber da gab es hier mal irgendwo einen Thread zum Thema: welchen Sprühkleber benutzt ihr. Und ich glaube nicht, das jemand mit "seinem" Sprühzeitkleber unzufrieden war. Der eine schwört auf dies, der andere auf das.

Also, gewaschen habe ich den Schal aber doch nochmal und zwar in der Waschmaschine mit dem Wollprogramm 30°. Und dann habe ich ihn einfach in den Trockner gesteckt, Schonprogramm. Der Schal sieht immer nocht gut aus, ist jetzt etwas dichter geworden.

Beim nächsten Mal werde ich ihn aber länger machen. Ich bekomme meinen jetzt zwar gut zweimal herumgewickelt, auch geknotet, aber dann hängt nichts mehr runter. Das wäre bei dem Muster ja aber nicht schlecht gewesen, also beim nächsten auf jeden Fall länger, ich glaube so drei Meter.

Schön, das euch mein Schal-Wip gefallen hat. Hätte ich gar nicht gedacht, dass er so oft aufgerufen wurden. Vielen Dank dafür.

Liebe Grüße, Rena
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 29.12.2005, 21:47
Benutzerbild von wuppiuschi
wuppiuschi
Gesperrt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.11.2004
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.083
Downloads: 0
Uploads: 0
Reden AW: nur ein Schal

Zitat:
Zitat von ennertblume
nun guck doch bitte nochmal genau auf das etikett von dem goldzackzeug. steht da "Sprühkleber" oder "Sprühfixierer" drauf?
wenn "Sprühkleber" drauf steht, lies auch bitte die beiden unterzeilen. da steht nämlich: "zum vorübergehenden Fixieren von ....."

du sagst es ganz richtig: wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

"Echter" Sprühkleber" ist nicht auswaschbar. aus diesem Grund, und weil der kunde ja nicht immer alles liest, was auf der flasche steht ,hat Goldzack ja den Namen des Produkts geändert

Also Christa bei mir steht drauf SPRÜHKLEBER zum vorübergehenden fixieren.

Und: Klebstoffreste lassen sich mit Wasser und Seife beseitigen

Also kann ich den nehmen und waschen und weg isser ohne zu warten???
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 29.12.2005, 22:00
Benutzerbild von ennertblume
ennertblume ennertblume ist offline
Patchworkkursanbieterin und PRYM Vorführerin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.11.2004
Ort: Bonn
Beiträge: 14.996
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: nur ein Schal

warten is nich verboten, aber anzuraten.

die "...kleber" dose ist noch eine von den alten. jetzt ist zwar genau das gleiche zeug drin, aber der text ist ein wenig anders und er heißt halt "....fixierer". das warten ist immer dann angesagt, wenn man zuviel von dem zeug genommen hat - nein, nicht aufs butterbrot und auch nicht im tee oder in der kippe - .
wir ihr alle wißt, benutze ich das zeug seit jahren, aber immer eben sehrsehrsehr sparsam. dann kann ich nach fertigstellung der arbeit gleich auswaschen.

aber wer hört schon auf mich.
__________________
Herzliche Grüße von Christa

Wenn unterm Strich nicht viel bleibt, dann trägt man es am Arm, wie eine Uhr, aber es ist viel mehr.
Borislav Sajtinac
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:48 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08991 seconds with 13 queries