Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Umgang mit Seidensatin

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.12.2005, 01:20
Benutzerbild von myfairlady
myfairlady myfairlady ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.07.2005
Ort: aufgewachsen an der Waterkant, lebt nun mit Blick zur Bergeskant *g*
Beiträge: 702
Downloads: 6
Uploads: 0
Umgang mit Seidensatin

habe heute den ganzen Tag versucht, einen Seidensatin zu einer Bluse zu verarbeiten, nach der Burda 11/05. Bevor ich nun enttäuscht ins Bett falle, dachte ich, PC an.... Hobbyschneiderinnen fragen!

Ich bin mit diesem Stoff überhaupt nicht zurecht gekommen. Er klebte schon so penetrant auf der Schneidematte, weil er so aufgeladen war, blieb ständig an einem winzigen kleinen Hautfetzen einer meiner Finger hängen, ließ sich nur widerspenstig zusammenstecken, verschob sich dauernd und von den zugeschnittenen Teilen hatte jedes ein Eigenleben, was dazu führte, dass die Schnittstellen nicht mehr zusammenpaßten und Rundungen nicht mehr so waren, wie zugeschnitten.

*stön*

hat jemand bitte den ultimativen Tipp, wie man diesen Stoff in den Griff bekommt?
__________________
Verflixt und zugenäht :-)
Myfairlady
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.12.2005, 09:51
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Umgang mit Seidensatin

Mal 'ne Frage vorab: hast Du "Plastikseiden"satin oder echte Seide?

Ein Tip aus einer meiner Gehirnwindungen: leg ein Biberbettlaken oder ein entsprechend großes Moltontuch auf Deinen Zuschneidetisch, die Seide darauf und entweder ausreichend beschweren oder relativ dicht mit Nadeln flach auf der Unterlage feststecken. Möglichst auch einlagig zuschneiden.
Der Vorteil der Unterlage: der Stoff lädt nicht so auf, verrutscht weniger, Du kannst ihn auf der Unterlage fixieren

Echter Seidensatin elektrisiert, wenn das Gewebe bzw. die Fäden mit Metallsalzen beschwert worden sind. Da Seide nach Gewicht gehandelt wird im Gegensatz zur Lauflänge bei anderen Garnen, tricksen manche "Strolche" auf diese Art, um mehr Kohle in's Haus zu bringen.
Eine Verkäuferin im Geschäft brauchst Du aber danach nicht fragen. Die wissen in den seltensten Fällen, daß beschwert wird und so gut wie nie, daß dieser einzelne Stoff entsprechend bearbeitet ist. Ein Hinweis darauf kann ein günstiger Preis sein, manche Herkunftsländer, einer guten, erfahrenen Verkäuferin unbekannte Lieferanten.
(ich geh mal davon aus, daß nicht Dein Teppich/ Deine Schuhe/ Kleidung der Grund für's elektrisieren sind)

Grüße
Kerstin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.12.2005, 09:55
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Umgang mit Seidensatin

Nochwas:
Wenn ich feinere Seide verarbeite (die Hautfetzchen!) gibt's vorher ein peeling für die Hände und dann reichlich pflegende Handcreme (nicht fettend bzw. schnell einziehend).
Besondere Stoffe brauchen halt einfach besondere Vorbereitungen

K.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.12.2005, 11:04
Benutzerbild von myfairlady
myfairlady myfairlady ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.07.2005
Ort: aufgewachsen an der Waterkant, lebt nun mit Blick zur Bergeskant *g*
Beiträge: 702
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Umgang mit Seidensatin

hi Zuckerpuppe... moin!

ja , es handelt sich um echte Seide. Die habe ich schon sehr lange in meinem Schrank, vielleicht 20 Jahre *gg* , , schwarzer Ponge. Habe das Zeug auch vorgewaschen.

ich habe früher noch viel dünnere, d.h. leichtgewichtigere Seiden pflanzengefärbt und rolliert und besitze auch noch Tücher davon, die sich lange nicht so unanständig benehmen, deswegen war ich gestern mit dem schwarzen Teil so entsetzt.

All diese Seidenstücke habe ich damals en gros besorgt.
Das mit den Metallsalzen zum Beschweren habe ich noch nie gehört. Kann aber gut sein.

Den Vogel hat aber die Ausschnittbearbeitung abgeschossen. Trotz Benutzung von Vlieseline für den Beleg hatte der zugeschnittene Ausschnitt sich selbständig gemacht, von Form war keine Rede mehr. Ich habe den Beleg auch nur mit Ach und Krach dran gekriegt.

Ich habe immer noch 2m von dem Stoff (9o cm breit). Was kann man dann alternativ noch damit anfangen?? Wegwerfen ???? lol
__________________
Verflixt und zugenäht :-)
Myfairlady
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.12.2005, 11:17
Benutzerbild von Helmuth der Schmied
Helmuth der Schmied Helmuth der Schmied ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.10.2005
Ort: Auf dem Welzheimer Wald
Beiträge: 14.868
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Umgang mit Seidensatin

Nicht wegwerfen, Nein!

Leicht einsprühen das er sich vernüftiger verhält.

Seide wird schon seit Altersher "beschwert" nicht nur um den KäuferIn zu be********, sondern die Ware fällt dann besser.

Wenn man einzelne Fäden verbrennt kann man sehen was Seide (Eiweiß stinkt!) und was Beschwerung ist.

Gruß Helmuth
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:00 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12258 seconds with 12 queries