Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Kommunionkleid , weiß ein Muss ?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 01.01.2006, 17:23
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.178
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Kommunionkleid , weiß ein Muss ?

Die Norweger hingegen nehmen vom weißen Kleid über Trachten bis zum geblümten Sommerkleid offensichtlich alles:



(Quelle:
http://stelisabeth.katolsk.no/no/livet/fotogaleri.htm )
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Durchreibschutz an Hosen ohne Bügeleinlage
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 01.01.2006, 17:39
aprikaner aprikaner ist offline
Dawanda Anbieterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.11.2005
Ort: Sachsen
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Kommunionkleid , weiß ein Muss ?

..und süß sehn die Mäuse alle aus, egal aus was das Festtagsgewand ist.
Das Bild ist knuffig. Ich kann gar nicht mitreden, bin nicht gläubig.
__________________
Liebe Grüße Anja

by aprikaner
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 01.01.2006, 18:02
Bruddeltante Bruddeltante ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.05.2005
Ort: NRW
Beiträge: 14.871
Downloads: 1
Uploads: 0
@ika

Zum Thema Hocksteckfrisur, meine Große hatte damals die Haare hochgesteckt. Sie hat taillenlange Haare und die wären offen getragen schlichtweg lästig gewesen. An dem Kommunionstag war es sehr heiß, wir hatten knapp 28° im Schatten, da war die Hochsteckfrisur einfach ideal.

Da ging es einfach ums Praktische und nicht um die Frage *das muß/muß nicht sein*. Deshalb sind mir einfach Kleider lieber als Kutten, jeder kann selber entscheiden, was getragen wird. Gut, die Eltern haben natürlich einen nicht zu leugnenden Einfluß auf das, was getragen wird.

Und Eltern, die ihre Kinder unbedingt herausputzen wollen, finden auch trotz Kutte einen Weg. Sei es über eine besondere Frisur, oder superschicke auffallende Schuhe oder sonst was.

Diskussionen wird es darüber immer gehen, so wie hier .

Liebe Grüße, Astrid
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 01.01.2006, 18:09
Benutzerbild von Stellaluna
Stellaluna Stellaluna ist offline
Dawanda Anbieterin Stitches by Stellaluna
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: Hannover
Beiträge: 14.869
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: @ika

Zitat:
Zitat von Bruddeltante
Diskussionen wird es darüber immer gehen, so wie hier .

Liebe Grüße, Astrid
Ich bin nicht katholisch, sag ich lieber gleich, ich war also nie in der verlegenheit und werd auch nie dahin kommen, da meine Kids evangelisch getauft sind/werden ...

Abgesehen davon und von meiner persönlichen Meinung, dass ich diese kleinen "Brautkleider" fürchterlich finde, ist es traurig, dass soetwas eine solche Diskussion gibt ...

Es sollte doch selbstverständlich sein, dass jeder meinetwegen festlich, aber doch so wie er sich wohl und angemessen fühlt kleiden darf ... das beziehe ich besonders auf die Kinder ... es ist ja nicht Fashing zum Verkleiden, sondern gerade die Kinder sollten sich an diesem Tag wohlfühlen ... auf das wesentliche können sie sich bei dem ganzen drumrum eh nicht konzentrieren, zumal ich der Überzeugung bin, im Alter der Erstkommunion können sie die ganzen Zusammenhänge und das Wesentliche noch gar nicht wirklich begreifen ...

Umso wichtiger finde ich, dass sie sich wohlfühlen ...

Just my two Cents ...
__________________
Liebe Grüsse *winkewinke* Laura

http://quietscht.de/stitches/blog/1164791430.jpg
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 01.01.2006, 20:59
Benutzerbild von charliebrown
charliebrown charliebrown ist offline
Moderatorin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Ort: Umgebung München
Beiträge: 17.645
Downloads: 19
Uploads: 0
AW: @ika

Zitat:
Zitat von Bruddeltante
Und Eltern, die ihre Kinder unbedingt herausputzen wollen, finden auch trotz Kutte einen Weg. Sei es über eine besondere Frisur, oder superschicke auffallende Schuhe oder sonst was.

Diskussionen wird es darüber immer gehen, so wie hier .
Mir gefällt was hier steht:

"Bei der Beantwortung der Frage: "Kutte oder Anzug" bei der Erstkommunion, gibt es sehr unterschiedliche Meinungen und Tendenzen. Könnten Sie mir bitte die Bedeutung der Kutte in diesem Zusammenhang erklären?"

"Warum heisst es Kutte?
Ist dies eine Beleidung?"

"Auch bei uns in den Osttiroler Gemeinden kommt es immer wieder zu Diskussionen, ob es nicht sinnvoll wäre eine einheitlich Kutte zu tragen. Andere sind wieder dagegen. Welches Argumente gibt es für eine einheitlich Kleidung und welche dagegen? Uns (Eltern von einem Erstkommunionskind) würde das sehr interessieren!"

Die Bezeichnung "Kutte" halte ich für nicht so günstig. Viele Gemeinden und auch ich selbst sagen lieber "liturgisches Gewand".

Es ist für das, was Erstkommunion bedeutet etwas sehr Eindrückliches und Symbolhaftes, wenn alle Kinder im weißen Gewand in die Kirche einziehen, den Gottesdienst feiern und nachher wieder in Prozession ausziehen. Ich weiß schon, dass es in vielen Gemeinden immer noch Diskussionen gibt, ob die Kinder in dieser oder in jener Kleidung gehen sollen. Da es sich meistens ja um Diskussionen um etwas relativ Unwichtiges handelt, wird leider oft viel zu viel Zeit und Energie darauf verwendet.

In vielen Gemeinden werden die liturgischen Gewänder einmal in entsprechender Anzahl angeschafft und in jedem Jahr den Erstkommunionkindern gegen eine Leih-Reinigungs-Gebühr für den Erstkommuniontag gegeben. Theologisch meint das weiße Gewand: Du bist eingeladen zum großen Gastmahl bei Gott. Dies ist ein Fest, für das du auch eine ganz besondere Bekleidung bekommst.

Der "Weiße Sonntag" hat eine ursprüngliche Bedeutung: Die Menschen, die in der frühen Kirche in der Osternacht getauft wurden und dann das weiße Kleid übergelegt bekamen, haben dieses weiße Kleid eine ganze Woche lang bis zum "Weißen Sonntag" getragen. Der "Weiße Sonntag" war also am Ende der Woche nach der Taufe der Tag, an dem die weißen Gewänder abgelegt wurden.

Für viele Eltern ist es eine Entlastung, wenn alle Kinder das gleiche Gewand tragen. Es gibt dann keine Anlässe für spezielle Modeschauen bei den Mädchen oder manchmal auch bei den Buben, auch nicht die Demonstration von arm und reich. Ebenso hält sich die Ablenkung der Kinder mit liturgischen Gewändern in Grenzen. Sie können sich in dem Gottesdienst auf das wirklich Wichtige, die Begegnung mit Jesus Christus konzentrieren.

Gegen eine einheitliche liturgische Kleidung spricht gar nichts. Die Kinder tragen ja nach dem Gottesdienst ihren Kommunionanzug oder Erstkommunionkleid bei der Familienfeier sowieso. Generell hat sich in vielen Gemeinden mehr Konzentration und positive Sammlung im Blick auf das Eigentliche ergeben, seit sie nicht jedes Jahr über die Kleidung bei der Erstkommunion diskutieren. Der Pfarrgemeinderat kann einmal beschließen, dass jetzt für die Gemeinde gilt: Liturgische Gewänder.

Das bedeutet nach meinem Verständnis, dass der Pfarrgemeinderat (Verschiedene Personen aus dem Gemeindeleben ohne theologische Ausbildung) über die Kleiderfrage entscheiden kann und dies dann auch gilt.


Ich als Mutter von evangelischen Söhnen kann immer noch nicht nachvollziehen warum sich Eltern so vehement für diese "Kinder-Brautkleider" einsetzen, als hinge das Glück eines Kindes von einem Kleid ab, das es im Alter von 9 Jahren an einem Tag für ca. 8 Stunden trägt.
Gibt es wirklich nichts wesentlicheres im Leben?

Gruß charliebrown
__________________
VG charliebrown
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:12 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,21206 seconds with 12 queries