Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


sehr altes Leinen

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #36  
Alt 19.11.2005, 10:26
Benutzerbild von Birgit_M
Birgit_M Birgit_M ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.01.2002
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: sehr altes Leinen

Hallo

Da bin ich aber froh, dass die meisten das gute alte Leinen noch schätzen.

Wir haben nur noch sehr wenige Stücke in der Familie, das meiste ist wohl bei der Flucht verloren gegangen Aber das was noch da ist, wird in Ehren gehalten. Was nicht mehr anderweitig taugt, wird noch als Geschirrtuch verwendet. Gerade für Gläser gibts nichts Besseres

Auch ein naturfarbener Leinenstoff läßt sich schön mit weißer Häkelspitze kombinieren. Gilb und Stockflecken kriegt man mit etwas Mühe und den richtigen Mittelchen auch raus. Oder mal öfters naß in die Sonne hängen. Das wirkt Wunder

Wie schon vorgeschlagen, würde auch ich eine Tafeldecke daraus nähen. Wenn gestückelt werden muß, kann man schön Häkelspitzen dazwischen setzen. Bei meiner Mutter in der Heißmangel haben wir schon sehr wertvolle Tischtücher gehabt, teilweise auch antik...diese werden dann wie rohe Euer behandelt, da sie sehr morsch sein können. Aber egal wie schrumpelig die aus der Waschmaschine kommen, schön gestärkt und gemangelt sind sie immer wieder ein Schmuckstück.

Ich hätte damit auch kein Problem, sowas in einer sehr modernen Wohnung aufzulegen
__________________
Liebe Grüße,
Birgit
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 19.11.2005, 14:09
Benutzerbild von anescho
anescho anescho ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.10.2005
Ort: mitten im Emsland
Beiträge: 128
Downloads: 0
Uploads: 0
Daumen hoch AW: sehr altes Leinen

Zitat:
Zitat von ladydevimon
jemand aus meinem bärenforum hat aus so einem leinen mit monogramm mal bären gemacht, eben weil sie auch eine kleine erinnerung haben wollte. entstanden ist dabei dieses hier:



wer drauf klickt kommt zur seite mit den bären aus leinen

ok, das kann vielleicht nicht jeder, aber vielleicht findet sich ja jemand, der aus eurem leinen so einen antikbären macht. eine idee wäre es zumindest und auch eine schönere erinnerung an die oma
Also jetzt ist es wirklich um mich geschehen....

Diesen Leinenbären, ich finde ihn unglaublich toll!!!!!!!!!!!!!!

Die Frage ist nur, kann ich sowas als absolute Nähanfängerin selber nähen???
Könnte ich mir einen Teddyschnitt besorgen und den einfach mit Leinen nachnähen? Altes Leinen habe ich zuhause.....

*grübel*
Ane
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 19.11.2005, 14:30
Benutzerbild von Ulla
Ulla Ulla ist offline
Organisations- und Redaktionsteam
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.08.2002
Ort: Würselen bei AACHEN
Beiträge: 15.969
Blog-Einträge: 2
Downloads: 8
Uploads: 2
AW: sehr altes Leinen

Du musst einen Schnitt für einen Stoffbären nehmen, wenn du einen für einen Fell-Bären nimmst, dann wird er etwas verhungert aussehen. Aber sonst sehe ich da kein Problem.
__________________
Lieben Gruß ULLA
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 21.11.2005, 12:57
Benutzerbild von ladydevimon
ladydevimon ladydevimon ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: At the end of the entire world
Beiträge: 14.928
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: sehr altes Leinen

da hat ulla recht. normale bärenschnitte gehen ja davon aus, dass der bär nachher noch fell hat. des hätte deiner ja dann nicht, da müsstest du dann etwas breitere arme, beine und einen dickeren bauch haben, sonst wird der zu dünn aussehen schätze ich mal ... aber ansonsten kannst du dir einfach einen schnitt besorgen (es gibt diverse zeitschriften mit schnitten im handel: teddys, bärreport, teddy und co und wie sie nicht alle heißen ) und dann drauf losnähen. aber wenn es der erste ist und je nachdem wie viel leinen du hast, würde ich schauen, dass du erstmal aus einem neueren billigstoff ein probeteil nähst. sonst gibt es nachher böse überraschungen

was du brauchst: 5 scheibengelenke (das sind je 2 pappscheiben mit unterlegscheibe aus metall und einem metallstiff), passendes garn (logo ), glasaugen in passender größe (da gehst am besten mit dem gestopften kopf in den laden und fragst, was am besten passt, jeder schnitt ist da anders), eventuell einen passenden kontraststoff für die sohlen wenn du willst, je nach zustand des stoffes auch etwas vlieseline, damit nichts kaputt geht, dickeres garn um die nase zu stopfen (es geht auch häkelgarn oder stopfgarn) und reißfesten faden, um die augen einzuhähen. und ansonsten noch wolle zum stopfen, eine zange um die splinte einzudrehen und einen löffel oder sowas zum festen stopfen der wolle.

da musst ganz besonders aufpassen, da dein bär keine haare hat wird man jedes stopfloch sehen.

so, was war noch ... ach ja, ich glaub von teddy und co gibt es ein heft speziell für anfänger, damit hab ich im letzten jahr auch angefangen und da stand alles drin, wo man was bekommt, was es ist und wofür man es braucht. ich schau mal kurz, ob es das irgendwo gibt .....

ah hier:
für einsteiger 2005
für einsteiger 2004 (das hab ich)

sind wohl beide noch bestellbar beim verlag vielleicht bringt dich das ja schon etwas weiter
__________________
+++ you might think you caught the devil, but indeed the devil caught you +++ i like chaos & chaos likes me +++

Erich Ribbeck: Konzepte sind Kokolores. (der Mann hat einfach sowas von recht )

vernäht seit august 2012: 40m --> mein uwyh ----- gekauft seit august 2012: bitte, reden wir nicht darüber ....
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 21.11.2005, 23:39
Benutzerbild von anescho
anescho anescho ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.10.2005
Ort: mitten im Emsland
Beiträge: 128
Downloads: 0
Uploads: 0
Blinzeln AW: sehr altes Leinen

Hallo,
ganz lieben Dank für die vielen Tipps!!!
Ich hab mir gestern erstmal ein paar Bücher aus der Bücherei zu dem Thema geholt. Dann werde ich mich mal ganz langsam da ranwagen.
Sag mal, was für ein Garn soll ich denn da nehmen und wo bekomme ich es??
Was sind Splinte? Kann ich diese Scheibengelenke denn irgendwo kaufen oder auch nur in irgendeinem Shop im Internet? Hier gibts leider keinen Bastelladen weit und breit.
Über weitere Tipps freue ich mich natürlich.
Danke + gute Nacht
Ane

Zitat:
Zitat von ladydevimon
da hat ulla recht. normale bärenschnitte gehen ja davon aus, dass der bär nachher noch fell hat. des hätte deiner ja dann nicht, da müsstest du dann etwas breitere arme, beine und einen dickeren bauch haben, sonst wird der zu dünn aussehen schätze ich mal ... aber ansonsten kannst du dir einfach einen schnitt besorgen (es gibt diverse zeitschriften mit schnitten im handel: teddys, bärreport, teddy und co und wie sie nicht alle heißen ) und dann drauf losnähen. aber wenn es der erste ist und je nachdem wie viel leinen du hast, würde ich schauen, dass du erstmal aus einem neueren billigstoff ein probeteil nähst. sonst gibt es nachher böse überraschungen

was du brauchst: 5 scheibengelenke (das sind je 2 pappscheiben mit unterlegscheibe aus metall und einem metallstiff), passendes garn (logo ), glasaugen in passender größe (da gehst am besten mit dem gestopften kopf in den laden und fragst, was am besten passt, jeder schnitt ist da anders), eventuell einen passenden kontraststoff für die sohlen wenn du willst, je nach zustand des stoffes auch etwas vlieseline, damit nichts kaputt geht, dickeres garn um die nase zu stopfen (es geht auch häkelgarn oder stopfgarn) und reißfesten faden, um die augen einzuhähen. und ansonsten noch wolle zum stopfen, eine zange um die splinte einzudrehen und einen löffel oder sowas zum festen stopfen der wolle.

da musst ganz besonders aufpassen, da dein bär keine haare hat wird man jedes stopfloch sehen.

so, was war noch ... ach ja, ich glaub von teddy und co gibt es ein heft speziell für anfänger, damit hab ich im letzten jahr auch angefangen und da stand alles drin, wo man was bekommt, was es ist und wofür man es braucht. ich schau mal kurz, ob es das irgendwo gibt .....

ah hier:
für einsteiger 2005
für einsteiger 2004 (das hab ich)

sind wohl beide noch bestellbar beim verlag vielleicht bringt dich das ja schon etwas weiter

Geändert von anescho (21.11.2005 um 23:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:14 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07829 seconds with 13 queries