Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Secondhand Laden mit Selbstgenähtem

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 28.09.2005, 10:50
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.646
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Secondhand Laden mit Selbstgenähtem

Das kommt schon sehr drauf an... etwa darauf, wie groß die Stadt ist.

Ich komme aus einer eher ländlichen Region und da mußte ich eh mit dem Auto in die nächste größere Stadt (ca 60.000 Einwohner) fahren. Da war es mir sehr recht, wenn es Parkplätze vor dem Geschäft gab, dafür konnte es auch etwas außerhalb sein. (Na gut, außerhalb in "meine" Richtung. Einmal durch die Stadt stauen bringts dann auch nicht.) Nur trotzdem leicht zu finden und ohne zehn Minuten durch Einbahnstraßen, 30er Zonen oder Spielstraßen zu irren.

Ähnliches Verhalten, als ich am Rande einer Kleinstadt (ca 15.000 Einwohner) gewohnt habe, wo es keine Stadtbusse gab und Radfahren nicht so praktisch war.

Später habe ich dann in verschiedenen Städten mit 60.000 bis 100.000 Einwohnern gewohnt. Das Auto war nicht immer in Wohnungsnähe geparkt. Also mußte alles mit Bus und Fahrrad zu erreichen sein. Wenn ich dann schon mal das Auto genommen habe, dann eher für die Lebensmittelgroßeinkäufe. Noch mal woanders hin gurken? Och nö....

Jetzt wohne ich in der Großstadt und was nicht gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar ist, existiert eigentlich nicht für mich. Ich fahre bevorzugt dahin (mit der Straßenbahn) wo ich möglichst viele Einkäufe auf einmal erledigen kann. Oder wo ich dich wichtigsten Sachen auf alle Fälle bekomme. Wobei es natürlich mehrere Möglichkeiten dafür gibt, die Stadt ist ja groß und ich weiß auch, in welcher Einkaufsstraße oder wo in der Innenstadt ich ungefähr welche Waren in welcher Qualität und zu welchem Preis finde. Aber ich möchte schon nur einmal ein Bahnticket kaufen und dann zu Fuß weiter machen können. Vom Zeitfaktor für's in der Stadt rumhüpfen ganz zu schweigen.

Aber... es gibt ein paar Geschäfte, ganz wenige, die ein so besonderes und einmaliges Angebot haben, daß ich auch einen Umweg dafür mache. Nachdem ich sie mal entdeckt hatte. Was natürlich nur selten passiert, wenn sie nicht da sind, wo ich eh einkaufen gehe... (Und ich gehe da auch nicht jede Woche hin sondern vielleicht alle zwei Monate mal oder seltener.)

Also wie gesagt, es kommt bei mir auf die Gesamtumstände an. Ich passe mich da an und kaufe "auf dem Land" anders als in der Großstadt ein.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Burdastyle Dezember 2016
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.09.2005, 11:09
Benutzerbild von Lumi
Lumi Lumi ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.03.2005
Ort: Schwarzwald
Beiträge: 15.420
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Secondhand Laden mit Selbstgenähtem

Hallo nochmal,

vielleicht wäre es außerhalb (innerhalb der Stadt auch eigentlich) wichtig, einen offiziellen Eröffnungstag einzulegen mit Sekt und kleinen Häppchen. Dazu Flugblätter über mehrere Tage in der Stadt verteilen.

In der kälteren Jahreszeit vielleicht auch mal mit einem Tässchen Tee und selbstgemachtem Gebäck locken? Das ist nicht teuer aber gefällt den Leuten.

Auch möglich: Monats- oder Wochenaktion: z.B ab 30 Euro Einkauf 10% Rabatt?

.
.
.
__________________
Schöne Grüße
Birgit

"Wenn dein Leben nicht so läuft wie du es dir vorstellst, dann stell's dir einfach anders vor."

Unser Handarbeits-Blöggchen- made im Schwarzwald
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.09.2005, 12:11
kreaktiv kreaktiv ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 31.05.2005
Ort: Schweiz/St. Gallen
Beiträge: 23
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Secondhand Laden mit Selbstgenähtem

Der Titel "Secondhand Laden mit Selbstgenähtem" hat mich sofort angesprochen, da wir (8 Frauen der Näh-Werkstatt KREAkTIV) erst seit mitte September genau dies anbieten. (Der Secondladen gibts schon seit mehreren Jahren)
Der Secondhandladen liegt in der Nähe des Stadtzentrums - man muss jedoch dennoch bewusst dorthin wollen - ist schnell erreichbar und es hat auch in der näheren Umgebung Parkplätze.
Der Secondhandladen läuft gut, ob wir unsere selbstgenähten Unikate auch gut verkaufen, kann ich dir noch nicht sagen... haben jedoch schon wenige Sachen verkauft, doch nun muss sich dies noch herumsprechen.
Wir hatten einen Mode-Apéro zur Eröffnung organisiert - ein sehr gelungener Anlass, gemütliche Stimmung trotz der vielen Leute, die gekommen sind (so gegen 150) Unsere Kreationen konnten konnten zum Teil kaum getrachtet werden, doch die Leute kommen bestimmt zu einem späteren Zeitpunkt wieder... unter www.naeh-werkstatt.ch kannst du unter Aktuelles einige Fotos vom Mode-Apéro anschauen...

So oder so viel Erfolg mit deinem Laden!

Liebe Grüsse,
Simone
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.09.2005, 12:26
Benutzerbild von stadtmutter
stadtmutter stadtmutter ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: Ansbach, Franken
Beiträge: 173
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Secondhand Laden mit Selbstgenähtem

Also, ich würde auf keinen Fall mitten in der Fußgängerzone einen solchen Laden aufmachen.
Ich wohne seit fast 8 Jahren mittendrin und für viele ist es ein Problem, weil man da nicht parken kann oder zahlen und dann immer noch ein Stück laufen muß.
Mamies, die dir Sachen bringen, wollen ihre Körbe oder Tüten nicht schleppen müssen. Am Rande der Zone, ja vielleicht, auf dem Weg zum Parkplatz. Da hast du Laufkundschaft und Anlieferer könnten vielleicht vor der Tür halten. Kommt halt darauf an, wie die Örtlichkeiten sind.

LG Vera
__________________
When in doubt, make tea!

und noch ein überflüssiger Blog
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.09.2005, 15:38
Pagliazzo Pagliazzo ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 31.07.2005
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Secondhand Laden mit Selbstgenähtem

Meinung eines BWL-ers:
Es handelt sich um ein Nischen- oder Fachgeschäft. Mit höherer
Kundenanzahl durch Zufalls- oder Laufkundschaft darf man nicht rechnen,
wenn man mitten in der Fußgängerzone aufmacht. Im Gegenteil:
In die Fußgängerzone geht man nur, wenn man bei H&M oder
Esprit oder Kaufhof shoppen will. Jemand, der mit diesem
Vorsatz in die Innenstadt kommt, wird deinen Laden leider nicht durch
Zufall betreten.
Die Laufkundschaft, die an deinem Laden vorbeiläuft, entspricht NICHT
deiner Zielgruppe. Überleg dir bitte, wer sich an deinen Waren
interessiert, und stell dir die Frage, wie oft du diese Personen in der
Innenstadt siehst. Mach einen Feldversuch: Geh' in die Stadt, setz dich
auf eine Bank und zähle die Menschen, die in einer Stunde an dir
vorbeilaufen, UND die eventuell deinen Laden betreten WÜRDEN.

Wenn du auf Laufkundschaft setzt, eröffne deinen Laden in einem
Gebiet, in dem deine Zielgruppe ständig am Laden vorbeiläuft.
Also z.B. im Studentenviertel.

Was du an Miete sparst, mußt du auf jeden Fall in Marketingmaßnahmen
stecken. Dazu gehören Events wie eine Eröffnung (wie oben schon
gesagt wurde), Flyer- /Briefkastenaktionen, Plakatierung des Stadtviertels,
Webseite mit ordentlichen Fotos und Kontaktmöglichkeiten, etc...
Ganz wichtig: widme dich nicht nur dem Ladenverkauf. Die schönen
Sachen müssen einer größeren Empfängergruppe zur Verfügung gestellt
werden, es muß also auch Onlineversand her (auch über Ebay).

Erreichbarkeit: Wenn jemand einen Second-Hand Shop mit Selbstgenähtem
sucht, weiß er von vornherein, dass er dafür eine Fahrt in Kauf nehmen
muß. Wenn der Shop jetzt in der überfüllten, stressigen Innenstadt ist,
bei der man pro Stunde 2 Euro Parkgebühren zahlt, und man erstmal 2 km
zu Fuß vom Parkhaus zum Shop laufen muss, dann werden die wenigsten
dorthin fahren.
Besser ist es, wenn die Fahrt mich praktisch vor die Tür des Shops bringt,
ich vielleicht kostenlos parken darf und NICHT den Streß der überfüllten
Innenstadt habe.

Mein Tipp: wenn du profitable Laufkundschaft willst, darfst du den
Shop nicht in der Innenstadt eröffnen.
1) Such dir eine zielgruppengerechte (bessere) Location.
2) Investitionen in Marketing (Bekanntheitssteigerung) müssen ebenfalls sein.
3) Ladenverkauf sollte durch zusätzliche Vertriebswege ergänzt werden.

Viel Glück und Erfolg! Mutige Frauen braucht dieses Land.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:39 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,21320 seconds with 12 queries