Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Formel zum Nähen der Vorhänge?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 30.11.2004, 09:24
Benutzerbild von schau
schau schau ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.11.2001
Ort: Oberbaselbiet
Beiträge: 772
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Formel zum Nähen der Vorhänge?

Hoi Heidi,

ist die Länge oder die Breite des Stoffes gegeben ?

Möchtest du nicht überall die gleiche Faltenbreite machen und die Mehrweite Stoff an der Seite wegschneiden? Ich finde, das sieht harmonischer aus, als überall verschiedene Falten.

Zum Ausrechnen:
(Stoffbreite - Saumzugaben) dividieren durch die Fensterbreite.
Damit bekommst du dann schon mal grob das Verhältnis V.
Dann musst du noch überlegen wie gross die Falten werden sollen. Zusammen mit V ergibt dir das den Abstand zwischen den Falten:
(Faltentiefe + Abstand) = V * (Faltenbreite + Abstand)
(Faltentiefe ist der Stoff, den du für die Falte brauchst, Faltenbreite die fertige Breite der Falte, Abstand ist der Abstand zwischen den Falten)

Wenn die Faltenbreite ein Drittel der Faltentiefe ist, ergibt sich folgendes:
3*Faltenbreite + Abstand = V*Faltenbreite + V*Abstand
Abstand = (3-V)*Faltenbreite / (V-1)

Beispiel:
Stoffbreite 160 cm
Saumzugaben 10 cm (5 cm je Seite)
Fensterbreite 80 cm

(160 - 10) / 80 = 2
Faltentiefe: 18 cm (Stoff, den du für die ganze Falte brauchst)
fertige Faltenbreite: 6 cm (liegt ja drei-fach)
-> Abstand zwischen den Falten = (3-2)*6cm / (2-1) = 6cm
d.h. aus 18+6=24cm Stoff werden 6+6=12cm Stoff, Verhältnis als 1:2

Alle Klarheiten beseitigt ???

Nachtrag: In der Schweiz gibt es andere Faltenbänder als in Deutschland .... zumindest hab ich noch kein 4-Faltenband in CH entdeckt ...
__________________
Liebe Grüsse
Christine


UWYH - 17 Industrie-Nähmaschinen warten auf Futter

Geändert von schau (30.11.2004 um 09:26 Uhr) Grund: was vergessen
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.11.2004, 09:35
Zambonie Zambonie ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: mitten in Hessen
Beiträge: 14.870
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Formel zum Nähen der Vorhänge?

Ich finde, dass jedes Faltenband so seine Vorteile hat!

Das 3fach-"Automatik"-Faltenband macht super Falten - gleichmäßig. Die Falten liegen schnurgrade wie es meine Mutter am liebsten mag. Das 2fach/ 2 1/2fach-Faltenband macht das natürlich ganz genauso - es gibt dann einfach nur weniger Falten dafür umso größer.

Ich selbst mag das "Smokband" besonders! Die "Einziehreihen" sind versetzt angeordnet und es ist breiter. Es ist auch ein Automatikfaltenband, die Falten liegen toll und és wirkt einfach ganz anders an der Stange.

Heidi, du meinst universelles Faltenband/Kräuselband. Du kannst es ganz genauso raffen, wie du magst. Ich habe es verwendet, um den Voile auf eine ganz bestimmte Länge zu raffen und dann mittels Klettband zu befestigen. Ansonsten finde ich, dass dieses Faltenband ein bißchen "ländlich" wirkt ( nicht als Beurteilung gemeint, sondern als Beschreibung). Aber Vorsicht! Bei diesem Band hast du rucki-zucki mehr eingekräuselt als dir lieb ist.

Noch ein kleiner Tipp: Nimm immer etwas mehr an Store/Voile, damit du hinterher nicht so sparsam mit den Seiten hantieren mußt. Ein Meter beim Kaufen fällt nicht so sehr ins Gewicht wie hinterher 30 cm, die dir beim Dekorieren fehlen!

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen

Kerstin
__________________
Viele Grüße
Kerstin

http://www.cosgan.de/images/midi/verschiedene/d030.gif
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.09.2012, 22:33
Menekse Menekse ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.03.2012
Beiträge: 3
Downloads: 0
Uploads: 0
Ausrufezeichen Falten legen

Bitt um Hilfe!



Ich habe zuletzt ein etwas dickeren Stoff versucht mit einer 2,5 Faltenband zu nähen.

Oben ist es schön in Falten gefallen aber unterhalb ist es wieder glatt runter gegangen.

Wie kann ich einen dickeren Stoff schoön in Falten legen? Funktioniert es mit dem Faltenband gar nicht mehr, weil der Stoff zu dick ist?

Welche alternative gibt es noch? Muss ich es mir selber in Falten legen? Wenn ja, wie geht das! Bitt um Anleitung!,
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.09.2012, 23:22
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Formel zum Nähen der Vorhänge?

Erstmal Hallo, grüßen ist eine nette Angewohnheit.

Hilfe geben wir hier gern, die braucht man nicht explizit zu fordern.

Wenn man Vorhänge aufgehängt hat, legt man sie in Falten und fixiert die Falten mit einem Gummiband oder ähnlichem und lässt den Vorhang erstmal zwei Wochen so hängen. Ich sprühe sogar leicht ein, bevor ich Falten lege und fixiere. Dann halten sie ewig.
Wenn Du scharfe statt weicher Falten haben willst, kommst Du nicht drum herum, diese einzeln einzubügeln. Das kann ein Faltenband nicht leisten.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 20.09.2012, 16:02
Menekse Menekse ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.03.2012
Beiträge: 3
Downloads: 0
Uploads: 0
Idee AW: Formel zum Nähen der Vorhänge?

Also, dass man sie aufhängt und in Falten legt, 2 Wochen aushängen lässt od. Besprüht hab ich noch nie gehört! Das ist nicht professionell.

Wenn dann sollten bitte Leute mit Erfahrung Schreiben!


Fazit: also man muss die Gardine selber in breitere Falten legen ( bei dickerem Stoff) damit sie von oben nach unten in gleichmäßigen Falten fallen.


Wie ist eure Erfahrung mit gleichmäßigen Falten? Wie macht ihr es?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:35 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,33410 seconds with 12 queries