Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Schnittkonstruktion Umstands"bauch"

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 10.09.2005, 12:54
Benutzerbild von yasmin
yasmin yasmin ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: lkr. erding
Beiträge: 2.982
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Schnittkonstruktion Umstands"bauch"

ich bin sehr sehr schmal und hatte, absolut gemessen, im schwangerschaftsendstadium keinen wirklich grossen bauch, der umfang lag bei beiden kindern so bei 100-104cm.
aber die zunahme an sich betrug dann doch knapp 40cm.

vor allem ist es ja nicht nur der bauch, die gesamte figur verändert sich. die brust wird grösser, die taille verschwindet, das becken wird breiter.

das bild entstand 4-5 wochen vor dem termin, das kind kam 3 wochen vor termin mit nur 2600g zur welt

bei der schnittänderung solltest du also auch den grösseren brustumfang (bei mir warens 2-3(!) cupgrössen) und die breiteren hüften denken.

viel erfolg - bekommen wir das ergebnis dann auch zu sehen? :-)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 2002-08-19-019.jpg (27,3 KB, 255x aufgerufen)
__________________
grüße,
yasmin

jetzt spinnt sie komplett!

Geändert von yasmin (10.09.2005 um 12:56 Uhr) Grund: der fehlerteufel *seufz*
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.09.2005, 22:43
Benutzerbild von Soutage
Soutage Soutage ist offline
VHS Kursleiterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.12.2004
Ort: Nähe Linz/Oberösterreich
Beiträge: 14.870
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Schnittkonstruktion Umstands"bauch"

hallo
hab auch gerade mit meiner "umstandskollektion" begonnen
also ich hab auch gr. 38, bei meinem ersten kind hatte ich am schluss einen bauchumfang von ca. 105 cm
beim wickelshirt nehme ich mal an dass du einen jersey oder was dehnbares halt verwendest, meine shirts sind da so ca. auf einen bauchumfang von 95cm ausgelegt, es soll ja auch vorher nicht zuviel schlottern und bis am schluss passen, die dehnen sich dann mit (dehnbarkeit vom stoff muss man auch ein bissl einkalkulieren), du darfst halt nicht vergessen, dass du zu der mehrweite auch noch mehrlänge brauchst, ich hab da so ca. 5 cm mehr länge im vorderen bauchbereich
jacke wird schon schwieriger, da bin ich selbst noch am überlegen ob ich mit meinem dufflecoat auskomme (mein baby kommt mitte märz) oder ob ich einen eigene umstandsjacke brauche
also für eine jacke einen normalen schnitt umändern stelle ich mir schon eher schwierig vor (wenns kein swinger sein soll) , wenn man so einen schnitt selbst konstruiert wird normalerweise die vordere mitte vom halsausschnitt bis zum bauchansatz schräg gestellt, der rest geht dann gerade nach unten - blöd zu beschreiben

grüsse evelyn
__________________
heute näh´ ich, morgen trenn´ ich, übermorgen schneide ich neu zu
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.09.2005, 07:43
Benutzerbild von Ulrike1969
Ulrike1969 Ulrike1969 ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.11.2001
Ort: Nürnberg
Beiträge: 15.619
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Schnittkonstruktion Umstands"bauch"

Vielen lieben Dank für eure Anregungen. Ich habe so wenig Ahnung von Schwangeren.....

Meine Cousine hat einen recht speziellen Geschmack, die Kleidung soll auf keinen Fall "umstandsmäßig" aussehen, sie ist jetzt im 5. Monat angelangt und das Bäuchlein ist noch recht klein. Busen und Hüften haben als erstes zugelegt, das ist in meinen Planungen schon berücksichtigt; ebenso die längere vordere Länge. Ihre normalen Sachen passen aber nicht mehr; denn sie hat zu 90% hautenge und sehr figurbetonende Kleidung.

An Hosenschnitten haben wir einen Schnitt aus einer uralten Burda gefunden, die Hose sieht von vorne ganz normal aus (also nicht diese modernen Stretcheinsätze oder Rundumgummi) und wird vor allem hinten am Gummizug und über verstellbare Hüftpassen angepaßt. Dazu kann sie weiterhin kurze Oberteile tragen, wie sie das gewohnt ist und derzeit noch (?) möchte.

Ich habe gestern die Sweatjacke aus der Burda 8/05 genäht, eine Menge Arbeit - aber sieht toll aus und nicht nach Umstandskleidung Ich versuche sie zu fotografieren und in die Galerie zu stellen.

Als Winterjacke haben wir auch an ein Poncho/Cape gedacht, da gibts auch versch. Formen daher wollte ich wenigstens ungefähr schätzen wieviel Platz der Bauch braucht. Ich habe mir den Schnitt aus der aktuellen Sabrina geholt (und gestern geflucht beim Abpausen, so was verwirrendes), denn in der aktuellen Burda ist ja ein Strickponcho.... Jetzt weiß ich auch dass so ein Poncho weit genug ist und wahrsch. nehmen wir das dann auch.

Ich wäre eher auf Sachen in der A Linie gegangen, aber das gefällt ihr nicht - okay ich bin ja auch nicht mal annähernd so schlank wie sie.

Beim Wickelshirt könnte ich mich am Vorderteil einfach an einer viel größeren Konfektionsgröße orientieren, fällt mir ein. Und die Bindeteile lang genug machen. Selbstverständlich aus Jersey, oder ich schaue mal noch nach einem Stretchnicki - sie ist ja so verfroren

Gruß

Ulrike

Geändert von Ulrike1969 (11.09.2005 um 07:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.09.2005, 09:21
Benutzerbild von yasmin
yasmin yasmin ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: lkr. erding
Beiträge: 2.982
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Schnittkonstruktion Umstands"bauch"

gute morgen,

ich hab jetzt nochmal in meinen alten fotos gekramt :-)
meine schwangerschaftsoberteile waren auch alle eher schmal geschnitten (ich habe den bauch nicht gerne versteckt, er war ja sehenswert ).

das rücktenteil war ganz normal geschnitten, also schmal und tailliert bis gerade, das vorderteil so, wie man normalerweise hosen mit schlag konstruiert: den schnitt in der mitte senkrecht von unten etwa auf brusthöhe aufschneiden und den saum auseinanderlegen. dadurch ergibt sich mehr weite und länge vorn in der mitte und eine abgerundete unterkante.

ich könnte mir auch vorstellen, shirts einfach an den seitennähten zu raffen,um mehr weite über den bauch zu bekommen.
die schmale form könnte dann insgesamt erhalten bleiben.

die seiten sind wegen umstellungen gerade nicht online, haben aber sehr schöne basic-schwangerschaftssachen: http://www.oldnavy.com und www.gap.com
inspirationen kann man sich da sicher holen (wenns wieder geht )

oberteile fand ich übrigens nicht so problematisch wie hosen oder röcke. da was vernünftiges zu bekommen, war eine echte herausforderung - damals habe ich nicht genäht.
__________________
grüße,
yasmin

jetzt spinnt sie komplett!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.09.2005, 10:29
hilda hilda ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.01.2004
Ort: Max&Moritz-Dorf
Beiträge: 637
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schnittkonstruktion Umstands"bauch"

Hallo Ulrike,

Ich habe zwar noch nie Umstandsmode konstruiert, aber ich würde folgendes versuchen:

bei Oberteilen: Du nimmst einen Schnitt, bei dem der Brustabnäher von der Schulternaht bis zur Brustspitze geht. Die Taillenabnäher ignoriest Du. Den Brustabnäher schneidest Du auf und verlängst den Schnitt bis zum Saum. Jetzt schiebst Du den Brustabnäher so zusammen, daß das Vorderteil eine V-förmige Öffnung bis zum Saum bekommt. Somit hast Du die nötige Weite.

Bei einer Hose: Du schneidest das Vorderteil an der Faltenbruchlinie auseinander und schiebst die beiden Teile so auseinander, daß Du eine große V-förmige Öffnung zum Bund hast. Den Bund erhöhst Du dann noch um 7-10cm nach oben, und zwar in einer leicht gebogenen Linie. Diese Linie ist in Bauchnabelhöhe am höchsten und flacht zur Seitennaht etwas ab. Das Hosen-Rückenteil gleichst Du in der Taille an.
__________________
liebe Grüße
Marion
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:28 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07546 seconds with 13 queries