Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Frage an die Tournürennäherinnen...

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 04.09.2005, 10:29
virginia1860 virginia1860 ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.06.2005
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 5
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Frage an die Tournürennäherinnen...

Zitat:
Zitat von Hechicera
Wenn der "bremst" dann fällt eine gefütterte schürze wahrscheinlich besser, oder wenn man einen sehr dünnen stoff hat, bringt das futter etwas mehr stand in die falten.
Oder was meinst du?
Die ungefütterte Schürze fällt etwas lockerer über dem Basisrock, die mit Ditte verstürzte Schürze neigt hin und wieder zum "hochklettern", d.h. man muß ab und zu die Schürze zurechtzupfen. Fällt aber nicht weiter auf wenn man z.B. an Treppenstufen die Röcke ohnehin etwas raffen muß. Mit einem glatteren Futterstoff kann man das sicher umgehen, wobei ich kein Acetat-Gedöns verwenden wollte.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 04.09.2005, 10:29
Benutzerbild von Hechicera
Hechicera Hechicera ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.01.2005
Ort: Ludwigshafen
Beiträge: 221
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Frage an die Tournürennäherinnen...

Sew hat genau umgerechnet, ich hab ja extra ca. geschrieben

Am einfachsten ist es, meine meinung, wenn du an deiner maschine die nahtzugabe -sounsoviel inch, lt.schnittmusterangabe- von der nadelposition aus abmisst und da dann einen klebestreifen anbringst, dann hast du einen genauen anschlag
__________________
"Zunächst Unvorstellbares wird sich einst...
in unverschleierter Pracht offenbaren."

Galileo Galilei
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 04.09.2005, 10:33
virginia1860 virginia1860 ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.06.2005
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 5
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Frage an die Tournürennäherinnen...

Zitat:
Zitat von stern*1
Wird das nicht zu klein, wenn ich 1,5 cm nehme? Wenn ja, nehm ich einfach 1,3...
Bei den Truly Victorian-Schnitten nehme ich immer 1,5 cm Nahtzugabe und habe deswegen auch noch nie Probleme gehabt. Leichte Anpassungsarbeiten sind ohnehin immer notwendig, und wenn man das vorher an einem Probeteil aus billigem Stoff ausprobiert (vor allem beim Oberteil würde ich das dringend empfehlen) kann da nicht viel schiefgehen.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 04.09.2005, 10:38
Benutzerbild von stern*1
stern*1 stern*1 ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.12.2004
Ort: München
Beiträge: 14.940
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Frage an die Tournürennäherinnen...

Zitat:
Zitat von Hechicera
Sew hat genau umgerechnet, ich hab ja extra ca. geschrieben

Am einfachsten ist es, meine meinung, wenn du an deiner maschine die nahtzugabe -sounsoviel inch, lt.schnittmusterangabe- von der nadelposition aus abmisst und da dann einen klebestreifen anbringst, dann hast du einen genauen anschlag
Bei meinem Korsett hab ich das auch so gemacht. War zu faul, die NZ anzuzeichnen...
Aber so werd ich es bei der Tournüre auch machen...
__________________
Viele Grüße

Kathi

Wer mehr können will als andere, muss erst einmal das können, was andere auch können.
Zitatgeber: unbekannt ( hab ich vergessen)
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 04.09.2005, 10:39
Benutzerbild von Hechicera
Hechicera Hechicera ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.01.2005
Ort: Ludwigshafen
Beiträge: 221
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Frage an die Tournürennäherinnen...

Zitat:
Zitat von virginia1860
Bei den Truly Victorian-Schnitten nehme ich immer 1,5 cm Nahtzugabe und habe deswegen auch noch nie Probleme gehabt. Leichte Anpassungsarbeiten sind ohnehin immer notwendig, und wenn man das vorher an einem Probeteil aus billigem Stoff ausprobiert (vor allem beim Oberteil würde ich das dringend empfehlen) kann da nicht viel schiefgehen.
Da kann ich nur zustimmen, hab grad bei meinem nachgemessen, ich hab auch mit 1,5 genäht

Und was probeteile angeht, ich finde für solche, figurgenauen, da auf korsettmaße gearbeiteten teilen, ist ein probeteil ein muß.
__________________
"Zunächst Unvorstellbares wird sich einst...
in unverschleierter Pracht offenbaren."

Galileo Galilei
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:26 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08528 seconds with 13 queries