Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Schneiderdreieck 60 cm - wie sinnvoll ist das

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 31.08.2005, 08:32
Benutzerbild von ladydevimon
ladydevimon ladydevimon ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: At the end of the entire world
Beiträge: 14.929
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Schneiderdreieck 60 cm - wie sinnvoll ist das

ich hab mir in oberhausen auf dem stoffmarkt für sage und schreibe 6,50 ein lineal mit winkel gekauft. das ding ist 60cm lang und hat an einer seite einen rechten winkel und auf der anderen seite eine kurve zum anzeichnen von rundungen. kasi hatte das ding beim letzten markt schon gekauft und ich fand dsa ding einfach nur praktisch. und 6,50 ,,, ist ja nicht die welt

was die schnittkurse angeht: normalerweise wird sowas gestellt, weil man von jemandem nicht erwarten kann, dass er sowas hat. abgesehen davon wird eh viel geteilt und so ... wir zb haben das so gemacht, dass ich das größere geodreieck hatte (22cm, gibt auch 30cm und die kosten net viel, sind auch später praktisch) und kasi den winkel. da wir beide net allzu langsam waren ging das mit dem teilen echt gut ... wenn ihr also so nen markt in der nähe habt, ein großer kurzwarenhändler hat die dinger. lohnt sich wirklich, weil ein langes lineal braucht man schon mal öfter nochmal ....
__________________
+++ you might think you caught the devil, but indeed the devil caught you +++ i like chaos & chaos likes me +++

Erich Ribbeck: Konzepte sind Kokolores. (der Mann hat einfach sowas von recht )

vernäht seit august 2012: 40m --> mein uwyh ----- gekauft seit august 2012: bitte, reden wir nicht darüber ....
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 31.08.2005, 11:05
Benutzerbild von felisalpina
felisalpina felisalpina ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: *Mosel-Saar-Ruwer*
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schneiderdreieck 60 cm - wie sinnvoll ist das

Wenn Du ernsthaft in die Konstruktion einsteigen willst, solltest Du das Geld anlegen. Bei langen Kurven (z. B. Hüftkurven bei Röcken) ist das schon klasse. Wie sieht denn so ein Lutterloh-Lineal aus? Entspricht das in etwa einem regulären Kurvenlineal? Wenn dem so ist, dann kannst Du Dir ohne weiteres auch mit einem langen Lineal, einem Geodreieck (!) und dem Lutterloh-Teil behelfen. Das Geodreieck ist für mich viiiiel wichtiger - manche Kurven bekommst Du auch anders gezeichnet.

Monika
__________________
Mehrfache Ausrufezeichen sind ein sicheres Zeichen für jemanden, der seine Unterhose auf dem Kopf trägt. (Terry Pratchett)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 31.08.2005, 11:21
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Schneiderdreieck 60 cm - wie sinnvoll ist das

Monika, es ging hier wohl um das Schneiderdreieck, nicht um das Kurvenlineal.

Ich nehme zum Konstruieren übrigens -der Mensch ist faul- das karierte Seidenpapier von Burda, da spare ich mir das sorgfältige Auswinkeln, das geht prima.

Im Kurs, in dem ich dann auch auf einfachem Papier gezeichnet habe, habe ich mit einem langen Lineal und eine Navigationsdreieck (das war größer als mein Geodreieck, aber letztere wäre genausogut gegangen) gearbeitet. Das war schon etwas mühsamer als mir einem Schneideriwnkel, aber ich fand's nicht störend.
Wenn Du eher zu der schnellen Sorte gehörst, kannst Du dir so behelfen. Wenn Du aber eher langsam zeichnest, erhöht das natürlich die Chance abgehängt zu werden.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 31.08.2005, 11:26
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schneiderdreieck 60 cm - wie sinnvoll ist das

Ich habe mir vor Jahren mal so ein langes Schneiderlineal gekauft und finde es sehr praktisch. Die Kurve brauche ich zwar selten, aber die lange Seite und auch den rechten Winkel. Es gehört zu meinem Schneiderequipment einfach dazu und gibt mit als schönes Werkzeug ein gutes Gefühl.

Allerdings habe ich neulich bei meiner Mutter mit einem Lineal von Hollandmarkt gearbeitet (also aus Plastik), das hatte auch Vorteile, weil es durchischtig und nicht so starr ist.

Ich finde also, ein so langes Lineal ist schon wegen des Einzeichnen vom Fadenlauf (grauenhaftes Deutsch, kann es aber nicht besser formulieren) ein "MUST HAVE".

Übrigens hält die Freude über den geringen Preis nie so lange wie der Ärger über die schlechte Qualität und nichts ist beständiger als das Provisorium.

Bekennende Ausrüstungsfetischistin:

Isebill
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 31.08.2005, 11:29
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Schneiderdreieck 60 cm - wie sinnvoll ist das

Hallo Simone, ein (Schneider-) Kurvenlineal hab ich mir vor Jahren mal relativ günstig hier im Singergeschäft gegönnt. Mit einem großen Winkellineal allerdings hatte ich auch so meine Probleme. Die passende Größe war nicht zu finden und kleinere Alternativen unverhältnismäßig teuer.
Einen mittelgroßen Winkel hab ich für deutlich weniger Geld bei den Schulsachen um den Schuljahresbeginn gefunden. So ganz perfekt war das zwar immer noch nicht (obwohl ich gut gebrauchen kann, auch für andere Sachen) - also überlegte ich: zwei flache Leisten auf Gehrung schneiden und miteinander verbinden. Es gibt selbstklebende Maßbänder mit cm und Zoll-Einteilung, die lassen sich aufkleben (Pfaff, Färbergraben). Abstandhandhalter auf der Unterseite sind zwei flache Korkscheiben (Korken einer Weinflasche mit der Brotschneidemaschine in gleichmäßig breite Scheiben geschnitten-geht wunderbar). Dann kam mir eine Information unter: große Geo-Dreiecke für die Schultafel. Ich hab mir zwei (ein sehr großes, ein etwas kleineres) besorgt und DAS ist perfekt. Richtig billig ist das zwar auch nicht - das wäre nur die selbstgemachte Variante - aber meinem Auge gefällt das besser und ich nehme die beiden wirklich für vieles her, nicht nur zum Schnitte bearbeiten.

Grüße
Kerstin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:02 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10677 seconds with 12 queries