Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Burda-Designerschnitte... Maßtabelle

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 31.08.2005, 08:32
Benutzerbild von lenalotte
lenalotte lenalotte ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.03.2002
Ort: auf der Erbse
Beiträge: 14.868
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Burda-Designerschnitte... Maßtabelle

Zitat:
Zitat von ilona
sind das nicht die Modelle aus den Kollektionen von jeweiligen Firmen? Wenn ja, dann dachte ich, daß die Schnitte schon von diesen Firmen gemacht wurden
Dieses Missverständnis scheint recht weit verbreitet zu sein...

Ein Designer macht das Design - das ist alles (wirklich!).

Klar hat der dann (je nach Bekanntheitsgrad und Renommé) seine Riege von Schnittdirektricen, die den Entwurf dann schnitt-technisch umsetzen.

Das müsste Burda in diesem Fall dann aber auch bezahlen (bzw. der Deal ist wahrscheinlich: Entwurf gegen Werbung für den Designer (eine Doppelseite über ihn)). Außerdem hat Burda doch eigene Schnittdirektricen, die für diese Arbeit sowieso ein monatliches Salaire erhalten - da können die das ja auch machen.

Liebe Grüße, Lena
__________________
Kunst ist der Zweck der Kunst, wie Liebe der Zweck der Liebe ist.
- Heinrich Heine -


Besucht meine Kostüm-Seite!
Meine Näh- und KostümGalerie: http://i4.photobucket.com/albums/y10.../LJ/Button.gif
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 31.08.2005, 09:14
Benutzerbild von ilona
ilona ilona ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.06.2003
Beiträge: 618
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Burda-Designerschnitte... Maßtabelle

Zitat:
Zitat von lenalotte
Dieses Missverständnis scheint recht weit verbreitet zu sein...

Ein Designer macht das Design - das ist alles (wirklich!).

Klar hat der dann (je nach Bekanntheitsgrad und Renommé) seine Riege von Schnittdirektricen, die den Entwurf dann schnitt-technisch umsetzen.
Hallo Lena, das weiß ich natürlich selbst und daß nicht die Designerin die Schnitte macht, sondern die Modellmacherin/Schnittmacherin ist auch jedem klar.
Daher bin ich davon ausgegangen, daß da die Schnitte in den Firmen sowieso schon vorhanden sind, dann werden sie auch genommen, weil man schließlich ein Designer-Modell mit dazugehörigem Schnitt dieses Modehauses haben möchte Zumindest geht es mir so... Es ist nicht nur interessant ein Designer-Modell zu sehen, sondern dazu auch die schnitt-technische Umsetzung Modehauses zu haben.
Du kannst vielleicht Recht haben, daß Burda so die Kosten reduzieren will, es klingt natürlich logisch, aber dann kann man nur von einem Designer-Modell reden und nicht vom Designer-Schnitt, weil die Schnitte wie Du schreibst, werden dann von Burda gemacht.

Viele Grüße
Ilona

Geändert von ilona (31.08.2005 um 09:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 31.08.2005, 09:24
Benutzerbild von lenalotte
lenalotte lenalotte ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.03.2002
Ort: auf der Erbse
Beiträge: 14.868
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Burda-Designerschnitte... Maßtabelle

@Ilona (Du warst auch gar nicht so mein erster Adressat, sorry)

Ich habe das so deutlich hierhin geschrieben, weil sich mal hier einige darüber mokiert haben (es war die Diskussion über die Chanel/Lagerfeld-Sendung auf Arte, glaube ich), dass der Lagerfeld, also der Designer, ja gar nix weiter gemacht hätte, sondern alles seine angestellten Damen usw. (NäherInnen, StickerInnen, Direktricen etc.)

Aber den Unterschied, den Du herausstellst zwischen Designer-Modell und Designer-Schnitt will mich nicht überzeugen -
ob es jetzt die hauseigenen Direktricen (wie heißt da eigentlich die korrekte männliche Form: Schnitt-Directeur???) oder die von Burda sind -

der Schnittentwurf/die Schnittkonstruktion wird dann entweder mit dem Designer zusammen abgesprochen

oder er nickt/haucht halt gnädig sein OK in die jeweilige Richtung - das Ergebnis ist doch das Gleiche, oder?
__________________
Kunst ist der Zweck der Kunst, wie Liebe der Zweck der Liebe ist.
- Heinrich Heine -


Besucht meine Kostüm-Seite!
Meine Näh- und KostümGalerie: http://i4.photobucket.com/albums/y10.../LJ/Button.gif
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 31.08.2005, 09:30
Benutzerbild von nofi
nofi nofi ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.09.2003
Ort: im schönen regensburg, an der blauen donau
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Burda-Designerschnitte... Maßtabelle

ich hab das eigentlich immer ganz einfach gesehen...

der designer entwirft sein stück für burda, die dann den schnitt draus machen mit absegnung vom designer. burda - schnitte im heft! = designerschnitt

natürlich muss man einen designerschnitt in der burda verkaufen.. g* mit nem modellentwurf können ja wir (zumindest ich) nix damit anfangen

das ist für mich die def. vom designerschnitt in burda
__________________
lg
nofi
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 31.08.2005, 10:04
Benutzerbild von ilona
ilona ilona ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.06.2003
Beiträge: 618
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Burda-Designerschnitte... Maßtabelle

Zitat:
Zitat von lenalotte
Aber den Unterschied, den Du herausstellst zwischen Designer-Modell und Designer-Schnitt will mich nicht überzeugen -
ob es jetzt die hauseigenen Direktricen (wie heißt da eigentlich die korrekte männliche Form: Schnitt-Directeur???) oder die von Burda sind -

der Schnittentwurf/die Schnittkonstruktion wird dann entweder mit dem Designer zusammen abgesprochen

oder er nickt/haucht halt gnädig sein OK in die jeweilige Richtung - das Ergebnis ist doch das Gleiche, oder?
Für mich nicht... Jeder Schnittmacher/in sieht die Skizze, die vom Designer kommt, anders. Da fängt seine/ihre kreative Phase, wie er/sie dies dann umsetzt. Da die Modehäuser bestimmte Richtlinien haben, was die Passform, Maße und die Schnitte betrifft, wäre für mich wirklich interessant zu sehen, wie die Schnitte von diesen Modehäuser schnitt-technisch sind. Die Schnitte von Burda kennt man ja schon...
Aber gut, wenn für andere dies nicht so wichtig ist, dann ist es auch in Ordnung und ich ziehe mich mit meiner Frage dann zurück

Viele Grüße
Ilona

Geändert von ilona (31.08.2005 um 10:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:24 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10319 seconds with 12 queries