Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Hobby zum Beruf machen?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 25.08.2005, 08:23
Benutzerbild von Nessa789
Nessa789 Nessa789 ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.07.2005
Ort: Oberösterreich/Salzburg Grenze
Beiträge: 95
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Hobby zum Beruf machen?

danke für den "Profi" aber manchmal steh ich auch an ... aber da hab ich dann meine nachbarin und in der synergie gibts scheinbar keine grenzen - was das schneidertechnische anbelangt....

ja kosten gering halten:
sie hat ein riesiges altes Bauernhaus - und da steht der Dachboden leer - zuschneidetisch und auch dampfbügelautomat könnten wir von einer schneiderei die in der nähe zusperrt (hatte mal 50 näherinnen und jetzt produziert er groß in der tschechei) günstig haben. Auch Stoffe haben wir dort schon sehr günstig gekauft (3 m stichLoden +4m Loden+2m wattierten feinloden+ 3m wollstoff = 60 Euro) auch könnten wir dort noch Nähmaschinen haben wenn wir welche wollen - also investitionen mit gebrauchten aber sehr guten geräten wäre da möglich

tja und wenn leute kommen dann wär halt der raum ein wenig zu adaptieren wo wir arbeiten

im umfeld von rund 30 km gibts keine gewerbliche Änderungsschneiderei - ist das gut?

ja die lieben "neuen Freunde" genau die machen mir sorgen - erstmal die Nachbarn ohne Gewerbeschein geht gar nix sonst zeigt uns die gleich einmal an - muß ich eigentlich wenn ich einen Gewerbeschein hab was "aktiv" machen/ausüben oder kann ich auch vor mich hinbummeln und hie und da was machen?

dann noch die versicherung - ich mein wenn wirs neben bei machen dann ist die frage was wir noch zuzahlen müssen denn in österr. kann man wenns nach der Krankenkasse geht auch zweimal krank werden (gleichzeitig)

und dann weiß ich nicht ob ich das richtig gerechnet hab aber müssten nicht die einnahmen das doppelte von dem ausmachen was wir rausbekommen wollen ? wegen der steuer natürlich abzüglich der fixkosten???

nochmals danke für eure beiträge
lg
nessa
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 26.08.2005, 08:40
Esah Esah ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Hobby zum Beruf machen?

Hallo Nessa!

In Deutschland ist es so, daß Du losziehst und ein Gewerbe anmeldest. Dann kommen, wie gesagt schon bevor Du überhaupt einen müden ct. verdient hast, schon die ersten "Schmarotzer" auf Dich zu.

Das Gewerbe mußt Du lt. Steuergesetz nachhaltig betreiben, d.h. mit Aussicht auf auf Gewinn. Nur so bummeln, klappt vielleicht in den ersten Jahren, manchmal auch länger, aber dann kommt der aufmerksame Finanzbeamte ganz sicher mal auf Dich zu und hakt nach.

Das Nebengewerbe gibt es in dem Sinne eigtl. nicht. Hier richtet es sich nach dem Umsatz (!), den Du im Jahr erzielst. Übersteigt er einen Betrag ~17.500€ wirst Du Umsatzsteuerpflichtig. Bezieht sich natürlich auf deutsches Steuerrecht!

Versicherungstechnisch sieht es bei Handwerk mit Laufkundschaft auch schon wieder anders aus, da kann ich leider nicht viel zu sagen. Dachboden ist o.k., aber auch hier werden sicher Verordnungen und somit auch zusätzl. Kosten auf euch einprasseln.

Was den Umkreis von 30km betrifft klingt es ja erstmal gut. Aber es bringt Dir die größte Entfernung nichts in Deinem Konzept, wenn die Einwohnerzahl (pro Kopf) nicht passt. Hattest Du nicht eine dörfliche Gegend erwähnt?

Am besten ihr zwei setzt euch zusammen schreibt sämtl. Fragen auf, und geht zu einem Steuerberater eures Vertrauens. Danach seid ihr um einiges schlauer...

Alle Angaben sind natürlich ohne Gewähr. Kporrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege


Liebe Grüße, Claudia
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:02 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07828 seconds with 12 queries