Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Lycra - wie verarbeitet ihr das???

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.08.2005, 16:57
schnippel schnippel ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.11.2004
Ort: Sachsen
Beiträge: 221
Downloads: 0
Uploads: 0
Lycra - wie verarbeitet ihr das???

hallo an alle,
habe mit Lycra experimentiert, für wäsche etc.
es ist echt zum verrückt werden, die naht wird an manchen stllen kleiner (also es transportiert nicht richtig),wenn mehrlagige STellen kommen, dann wirds schief... schrecklich.
Liegt es an mir, am Stoff oder der Maschine?
freue mich auf eure erfahrungen!
schnippel
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.08.2005, 17:04
Benutzerbild von ennertblume
ennertblume ennertblume ist offline
Patchworkkursanbieterin und PRYM Vorführerin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.11.2004
Ort: Bonn
Beiträge: 14.996
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Lycra - wie verarbeitet ihr das???

es kann auch an der nadel liegen, oder am füßchendruck, oder am (fehlenden) obertransport, oder an der stichlänge, oder ob in maschenrichtung oder gegen die maschenrichtung oder schräg zur maschenrichtung genäht werden soll. garn spielt auch oft ne rolle, besonders wenn die garnstärke nicht zur nadel passt. es hilft nur: so lange an resten rumprobieren, bis es stimmt.
ach ja, die maschine mal saubermachen. besonders unter der stichplatte und zwischen den transporteurrippen. und n tröpflein öl kann auch nie schaden.
__________________
Herzliche Grüße von Christa

Wenn unterm Strich nicht viel bleibt, dann trägt man es am Arm, wie eine Uhr, aber es ist viel mehr.
Borislav Sajtinac
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.08.2005, 17:06
Benutzerbild von ennertblume
ennertblume ennertblume ist offline
Patchworkkursanbieterin und PRYM Vorführerin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.11.2004
Ort: Bonn
Beiträge: 14.996
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Lycra - wie verarbeitet ihr das???

hab noch was vergessen: es kann auch sein, daß nicht der richtige fuß drauf ist. manche füße "kleben" regelrecht am material. da hilft nur noch ein "rollenfuß" oder ein "teflonfuß".
__________________
Herzliche Grüße von Christa

Wenn unterm Strich nicht viel bleibt, dann trägt man es am Arm, wie eine Uhr, aber es ist viel mehr.
Borislav Sajtinac
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.08.2005, 23:38
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.991
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Lycra - wie verarbeitet ihr das???

Das liegt zum Teil vermutlich an der Maschine, manche sind da "gutmütiger", manche muß man austricksen. Wie Christa schon sagte ist die erste Fehlerquelle die du eliminieren kannst die Nadel. Bei mir geht es mit Superstretch-Nadeln von Organ oder auch Stretch-Nadeln von Prym am besten. Microtex-Nadeln können aber ebenfalls einen Versuch wert sein.

Natürlich muß man schräg oder quer zum Maschenlauf meist anders führen, da verdehnt es leichter. Wenn du einen verstellbaren Nähfußdruck hast ist das sehr hilfreich. Etwas lockern, bis es gut läuft. Ich benutze zusätzlich besonders gerne den offenen Stickfuß (heißt bei anderen Herstellern z.B. Applikationsfuß), weil der zusätzlich weniger unerwünschten Druck ausübt und eine bessere Sicht auf das Stichfeld gibt.

Bei meiner Maschine genügt das bereits, BHs, Hemdchen, Slips oder Badeanzüge... alles problemlos.

Hilft das nicht (das ist bei jeder Maschine anders) oder kannst du den Nähfußdruck nicht lockern, dann kannst du dir mit heften, mit Wodertape kleben, mit Soluvlies (auswaschbares Stickvlies) unterlegen,... helfen. (Oder den Kauf einer neuen Nähmaschine erwägen... Zumindest falls du vor hast, sehr viel Lycra zu nähen.)

Auch ein Besuch beim Nähmaschinenmechanker kann dauerhaft helfen. Im Laufe der Jahre dejustiert sich schon mal das eine oder andere, bei den meisten Stoffen merkt man es nicht, aber wenn die Maschine sozusagen an ihre Grenzbereiche kommt kann das einen deutlichen Unterschied machen. (Wurde die Maschine noch nie gut eingstellt, was leider auch bei Händlern vorkommt und im Versandhandel die Regel ist), dann kann so eine Inspektion einer wahren Offenbarung gleich kommen...
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Der Sommer kann kommen!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.08.2005, 00:43
schnippel schnippel ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.11.2004
Ort: Sachsen
Beiträge: 221
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Lycra - wie verarbeitet ihr das???

Hallo Marion und Chrischda,
habe die Maschine erst letzte Woche grungereinigt.
Werde jetzt alles Tipps nacheinander und kombiniert ausprobieren.
Habe leider keinen Teflonfuß, muss ich mal überlagen, einen anzuschaffen, da ja auch Kunstleder damit ginge!

Ihr habt recht, je nach Maschenlauf gehts anders.

habe aber ein spezielles kniffliges Problem: es ist so ein tanga-ähnliches Teil, soll mit Bändern rechts und links zusammengebunden werden können. Und da wird der SToff ja gaaanz schmal, da wo ich das Band einfasse. Da ist immer alles schief und die Maschine streikt (bzw. die maschinen, habe es schon auf zwei ausprobiert).
ich werde mal meine alte Tretnähmaschine rausholen, die hat ja verstellbaren Füßchendruck. mal sehen, die wird rot, (Bj. 1950?) wenn sie diese Klamotten sieht, hihi.

danke erstmal, schnippel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:38 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,81447 seconds with 12 queries