Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Soll ich meine Lieblingshose opfern???

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.07.2005, 23:42
Benutzerbild von Susie
Susie Susie ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.11.2004
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 377
Downloads: 0
Uploads: 0
Soll ich meine Lieblingshose opfern???

Hallo zusammen,

ich habe eine gekaufte Hose, die trage ich sooooo gern, weil sie einfach super passt und toll aussieht. Hab schon versucht, die Hose ein weiteres mal zu kaufen, falls meine Lieblingshose vom vielen Tragen irgendwann untragbar wird.Kann sie nirgendwo mehr bekommen, leider. Da kam mir heute die Idee das Ding aufzutrennen und den Schnitt abzunehmen. Das Risiko: Wenn's nichts wird und ich die "alte" Hose auch nicht wieder so toll zusammenbekomme hab ich sie verloren...
Meine Wunschvorstellung: Ich mache mir einen superexakten Schnitt und kann mir die Hose hundertfach nachnähen.
Kann man überhaupt von Hosen aus der Massenproduktion den Schnitt abnehmen indem man sie einfach auftrennt? Wer hat's schon mal gemacht??
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.07.2005, 23:52
Benutzerbild von Mabel
Mabel Mabel ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.05.2005
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Soll ich meine Lieblingshose opfern???

Hallo,
habe das schon gemacht.
Meine Erfahrungen sind so mittelmäßig, aber ich habe über das Nähen von Hosen an sich immerhin viel gelernt. Und ich werde es nochmal tun , unter Beachtung der gewonnen Erkenntnisse.
Meine Hose ist zum Beispiel, wider der häufig angemerkten Meinung, deutlich größer geworden als das Ausgangsstück. Das liegt, vermute ich zumindest, daran, daß die Ausgangshose im Gegensatz zu der genähten aus unelastischem Leinenstoff war. Das hat die Passform vor allem im Bereich des Bundes so verändert, daß das Ergebnis eher nur mit gutem Willem tragbar ist.
Lange Rede, kurzer Sinn: Ein paar Unwegbarkeiten wird es geben...
__________________
Gruß,
Mabel
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.07.2005, 00:33
Benutzerbild von Eileena
Eileena Eileena ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 17.483
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Soll ich meine Lieblingshose opfern???

Hallo,
ich habe damals auch meine Lieblingshose aufgetrennt. Es war leider eine Jeansstretchhose, die schon ziemlich abgetragen war, daher war es schwer trotz aufgetrennter Teile den Schnitt zu kopieren. Noch schwerer ist es den richtigen Fadenlauf zu finden.

Die ersten Modelle waren nicht so wirklich der Hit. Wie Mabel schon schrieb, man lernt viel dazu und das nicht nur im Punkto Hosenschnitte.

Plan aber einige Probemodelle ein und gib nicht auf, dann klappt es auch.

LG Brit
__________________
Ein großer Mensch ist, wer sein Kinderherz nicht verliert
http://meine-naehstube.blogspot.de/
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.07.2005, 00:37
Benutzerbild von marmin
marmin marmin ist offline
Verstorben, wir ehren ihr Andenken!
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.06.2005
Beiträge: 59
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Soll ich meine Lieblingshose opfern???

hallo susie,
mein standardschnitt ist von einer aufgetrennten gekauften hose. ich hab sie aber nachher nicht wieder zusammengenäht, sondern ich verwende sie gleich als schnitt. natürlich musst du aufpassen welchen stoff du verarbeitest , ob elastisch oder nicht. ich nähe die hintere mittlere naht zuerst immer mit heftstich, probiere dann die hose und je nach dem, nähe ich hier etwas enger oder weiter. das hat bei mir bis jetzt immer noch geklappt.
wenn du deine hose nicht auftrennen willst, zeichne dir mit baufolie doch einfach den schnitt von der hose ab und nähe zur probe mal aus einem nicht so tollen stoff eine musterhose. gutes gelingen wünscht dir claudia
__________________
Das Glück schenkt nichts, es leiht nur!!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.07.2005, 00:51
Benutzerbild von signatur
signatur signatur ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.02.2005
Ort: steiermark
Beiträge: 14.898
Downloads: 10
Uploads: 0
AW: Soll ich meine Lieblingshose opfern???

zur vorgangsweise des schnittabnehmens schau da:
http://nus.irgends.de/klamotten/day/sascha/hose.html
signatur
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:11 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,15365 seconds with 12 queries