Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Rubensfrauen


Rubensfrauen

Rubens liebte die "runden Frauen".
Sie sind hier nähtechnisch unter sich.
Material, Schnitte, Designs - all das wird hier spezifisch diskutiert.


ich bin hier falsch, würde mich trotzdem über Hilfe freuen

Rubensfrauen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 19.09.2014, 18:15
Benutzerbild von Emaranda
Emaranda Emaranda ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Köln
Beiträge: 2.445
Downloads: 16
Uploads: 6
AW: ich bin hier falsch, würde mich trotzdem über Hilfe freuen

Also die erste Antwort die mir darauf einfällt, auch wenn sie reichlich blöd ist: Mit der Zeit hat man das raus. Es kommt halt immer drauf an, was man bevorzugt, eher körpernah, oder lieber weit, u.s.w. da gibt es unterschiedliche Bequemlichkeitszugaben.

Die zweite, etwas sinnvollere Antwort:

Den Schnitt an strategischen Punkten ausmessen, bei einem Oberteil z.B. Taille, Oberweite und/oder die persönlichen herausstechenden Maße, was bei mir z.B. noch die Ärmellänge und Rückenbreite wäre. Die Werte vergleicht man mit einem ähnlichen, gut sitzenden Oberteil. Hat man einen Fertigschnitt, kann man diesen auch auf ein fertiges Teil drauf legen. Aber, das bietet eher einen Ahnhaltspunkt, ob das Schnittmuster halbwegs passt. Je nach Stoffqualität kann das fertige Ergebnis schon wieder ganz anders sein, man denke da z.B. an unterschiedliche Dehbarkeiten versch. Jerseys. Auf jeden Fall bekommt man da schon mal einen guten Anhaltspunkt, ob ein Schnitt halwegs passt, zu weit oder zu eng ist.

Mit der Zeit bekommt man dann auch ein Auge für die einzelnen Schnittarten und man braucht kein fertiges Kleidungsstück als Vorlage.

So zumindest gehe ich vor, es werden sicherlich noch andere Vorgehensweisen kommen...

Viele Grüße,

Ulrike
__________________
Ein Großteil der Menschen macht sich darüber Gedanken, ob ein Glas halb leer oder halb voll ist. Ich trinke einfach aus, was drin ist!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 19.09.2014, 18:22
maman maman ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.05.2006
Ort: Spessart
Beiträge: 14.893
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: ich bin hier falsch, würde mich trotzdem über Hilfe freuen

ich habe früher viel mit der Methode: erst nähen, dann ändern gemacht. Da hatte ich noch keinen blassen Schimmer was ein Beleg ist, oder oder oder.

Erstaunlicherweise ging das total fix bei Röcken und einfachen Kleidern. Im Prinzip habe ich einen Schlauch genäht und dann umgedreht angezogen und dann gesteckt oder geheftet bis es so war, wie ich es wollte, dann oben so einen Knick-Bügel-Bund dran, Reißverschluß oder Häkchen und fertig. Da habe ich so manchen Rock in kürzester Zeit zusammengetackert.

Und ärgere mich heute noch grün und blau, weil ich mein Super-Sommer-Kleid irgendwann entsorgt habe: Ein breiter Schlauch mit einem Gummiband mit Stehbündchen oben und mit entsprechenden Gürteln und Schuhen mal abendfein oder eben strandtauglich.

Mit dem Alter scheinen auch die Ansprüche zu steigen, oder die Figur kompliziert sich halt
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 19.09.2014, 18:27
Benutzerbild von Buchstabensalat
Buchstabensalat Buchstabensalat ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.06.2010
Beiträge: 1.159
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: ich bin hier falsch, würde mich trotzdem über Hilfe freuen

Schneiderpuppe, das ist das Stichwort!
Weeiiiil, ich habe mittlerweile eine einstellbare Schneiderpuppe - aber meine Maße kann ich so denn doch nicht einstellen. Klaro kann ich einen Hüftumfang von 109 cm und eine Taille von 84 hindrehen - aber dass die Mehrweite der Hüfte quasi komplett am Hintern steckt, das läßt sich so nicht regeln. (Oder etwa die kurze Taille... die ist eben *noch* kürzer).
Hat jemand ne gute Idee, wie ich das an der Puppe irgendwie doch hinmogeln kann?

Danke,
Salat
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 19.09.2014, 18:35
maman maman ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.05.2006
Ort: Spessart
Beiträge: 14.893
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: ich bin hier falsch, würde mich trotzdem über Hilfe freuen

@ Salat
hast Du ein Bild von deiner Schneiderpüppi? Evtl. kann man sie ja modifizieren?

Ich hatte mir irgendwann Bilder angeschaut, da haben sie einfach mit Gipsbinden aus der Apotheke eben die Körperform abgenommen - war gedacht für Abgüsse von Schwangerschaftsbäuchen und das dann mit Bauschaum und allen möglichen anderen Materialien modifiziert und z. B. mit Kleiderständer in eine Schneiderpüppi verwandelt

Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 19.09.2014, 18:39
Benutzerbild von Emaranda
Emaranda Emaranda ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Köln
Beiträge: 2.445
Downloads: 16
Uploads: 6
AW: ich bin hier falsch, würde mich trotzdem über Hilfe freuen

Zitat:
Hat jemand ne gute Idee, wie ich das an der Puppe irgendwie doch hinmogeln kann?
Nun, der einfachste Weg wäre Polster aufzustecken.


Ich möchte allerdings noch anmerken, dass man keine utopischen Erwartungen an eine Schneiderpuppe (auch an eine vom eigenen Körper abgeformte) stellen sollte. Ein lebendiger Körper ist immern noch was anderes und eine Schneiderpuppe eher ein Hilfsmittel.

.
__________________
Ein Großteil der Menschen macht sich darüber Gedanken, ob ein Glas halb leer oder halb voll ist. Ich trinke einfach aus, was drin ist!

Geändert von Emaranda (19.09.2014 um 18:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Darf man sich hier auch über neue Füßchen freuen?! Superuschi Das Forum für die Freude über die NEUEN 27 22.01.2011 11:37
pulswärmer nähen - würde mich über hilfe freuen rosarot Fragen zu Schnitten 10 24.08.2010 10:34
Komme ende März nach Wien..... würde mich über treffen freuen brandfleck Das Forum für die Österreicher 22 20.04.2009 03:04
bin neu und würde mich über eine nachricht sehr freuen Zinka Pfaff 7 27.09.2007 22:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:18 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,17439 seconds with 13 queries