Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Norfolk Jacket

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 23.07.2014, 21:57
Lacrossie Lacrossie ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.02.2011
Ort: Umgebung München
Beiträge: 2.244
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Norfolk Jacket

Danke für die Aufklärung!
__________________
Herzliche Grüße,

Chrissie
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.07.2014, 00:37
Benutzerbild von Paulamaus
Paulamaus Paulamaus ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.04.2010
Beiträge: 17.483
Blog-Einträge: 49
Downloads: 4
Uploads: 1
AW: Norfolk Jacket

ABER! Bevor die Einlage eingeheftet wird, sollten eigentlich die Taschen aufgenäht werden, also die Heftnähte wieder teilweise aufgetrennt!
Ans Vorderteil neben den aufgesetzten Streifen kommen nochmals aufgesetzte Taschen.
Die Taschenklappeninnenseiten werden mit Einlage verstärkt, damit sich später die Oberseite schön um die Unterseite legt, wird die Oberseite etwas eingehalten. Das sieht mit Stecknadeln so aus:
IMG_1746.JPG

Nach dem Nähen, werden die Nahtzugaben zurückgeschnitten und angehext:
IMG_1747.JPG

Da der Stoff doch eher dünn ist, habe ich die Taschen selbst auch noch mal mit Einlage verstärkt und die Taschen mit dem gleichen Streifenstoff, den ich auch bei der Knickerbocker verwendet hatte, gefüttert. Damit sich die Rundungen schön legen wurden sie eingeschnitten:
IMG_1748.JPG

Dann den Taschenbeutel aufgesetzt, die Klappe wird 2,5cm darüber angenäht.
IMG_1750.JPG

Die Nahtzugabe der Taschenklappe wird zurückgeschnitten,
IMG_1751.JPG
die Klappe nochmals gebügelt und von der Vorderseite nochmals abgesteppt. So soll es dann aussehen:
IMG_1755.JPG

Es ist übrigens Absicht, dass die Klappe etwas schmäler als die Tasche ist. (Siehe Original)
__________________
Liebe Grüße,
Roti

Meine aktuellen Projekte:
Knickerbocker
Norfolk Jacket
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.07.2014, 08:23
Lacrossie Lacrossie ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.02.2011
Ort: Umgebung München
Beiträge: 2.244
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Norfolk Jacket

Bleiben deine Schnittkanten unversäubert? Bei Baumwolle hätte ich da Bedenken, dass das ausfranst...
__________________
Herzliche Grüße,

Chrissie
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.07.2014, 23:16
Benutzerbild von Paulamaus
Paulamaus Paulamaus ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.04.2010
Beiträge: 17.483
Blog-Einträge: 49
Downloads: 4
Uploads: 1
AW: Norfolk Jacket

Die Kante im Inneren der Tasche kann tun was sie will, sieht eh keiner.
An der Taschenklappe wird durch das Absteppen von oben die Schnittkante der Klappe soz. versäubert.
Nachdem die Jacke ja ein historisches Kleidungsstück werden soll, habe ich auf Overlocknähte komplett verzichtet. Der Stoff franst auch gar nicht so wild.
__________________
Liebe Grüße,
Roti

Meine aktuellen Projekte:
Knickerbocker
Norfolk Jacket
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.07.2014, 00:07
Benutzerbild von Paulamaus
Paulamaus Paulamaus ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.04.2010
Beiträge: 17.483
Blog-Einträge: 49
Downloads: 4
Uploads: 1
AW: Norfolk Jacket

So, weiter geht´s. Mit Nähen ist heute eh nix, da ich den ganzen Tag mit Fliesen legen verbracht habe und mich absolut nicht mehr bewegen kann. Das ist ein guter Zeitpunkt um all die Fotos aufzuarbeiten.

Tasche ist angenäht, dann musste ich natürlich die Einlage wieder anheften.
Beim durchstöbern des Netz, auf der Suche nach weiteren Inspirationen und "der" Kragenlösung, bin ich auf folgenden Blog gestoßen. Nicht zum ersten Mal, aber immer wieder interessant:
http://tuttofattoamano.blogspot.co.at/
Ist zwar auf englisch, aber es werden immer wieder einmal Sakkos "seziert". Dabei ist mir aufgefallen, dass der Plack innen nochmals mit einem etwas größeren, weichen Material abgedeckt ist. Da es ein sportliches Sakko werden soll habe ich die Abdeckung (Domette genannt) aus Molton zugeschnitten, das war auch zuhause.
Das Molton habe ich im Bereich der Schulter und Armloch an den Plack und die Einlage geheftet, ohne den Oberstoff mitzunehmen. Am Nahtband am Revers mit kleinen Stichen befestigt, da ich vorher schon das Revers pikiert hatte.
IMG_1741.JPG

Eigentlich sollte erst jetzt das Revers pikiert werden. Die Einlage ist mit Nahtzugabe geschnitten, man pikiert aber nur bis zur Nahtlinie, da die Einlage später zurückgeschnitten wird. Beim pikieren den Stoff über die Handkante schlagen, damit sich das Revers dann später selbst richtig legt.
IMG_1730.JPG

Ich sag euch, so eine dünne BW ist elendiglich zum pikieren, es ist fast nicht machbar, dass auf der rechten Stoffseite keine Stiche zu sehen sind.
Nach dem pikieren wird ein Band auf den Reversumbruch aufgenäht, damit sich der Stoff dort nicht dehnen kann. Das Band sollte oben etwas länger gelassen werden, damit es später noch auf den Kragen aufgenäht werden kann, ich hab nicht daran gedacht und es abgeschnitten! Da kann man nix machen.

In den Rücken habe ich ebenfalls eine Einlage, mit dünner BW abgedeckt eingeheftet.

Jetzt können die Seitennähte geschlossen werden, dabei die Einlage nicht mitnähen.
IMG_1731.JPG
__________________
Liebe Grüße,
Roti

Meine aktuellen Projekte:
Knickerbocker
Norfolk Jacket
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jacket boosti Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 11 19.04.2012 10:53
Schulterbreite bei Jacket realita Fragen zu Schnitten 8 13.06.2009 20:14
Schnitt für Tuxedo Jacket Naji Schnittmustersuche Herren 8 18.10.2008 14:21
Schottische Argyl Jacket superblubbi Schnittmustersuche Herren 10 17.08.2005 09:40
Frack/Jacket um 1800 Sophie Fragen zu Schnitten 1 22.11.2004 01:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:49 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12005 seconds with 14 queries