Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Nachkonstruieren o.k.?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 20.07.2014, 17:41
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 16.888
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Nachkonstruieren o.k.?

Zitat:
Zitat von Immi Meyer Beitrag anzeigen
Meine Bedenken dabei sind, dass der Schnittmusterhersteller sagt, das ist geschäftsschädigend denn ich habe das Design geklaut und ermögliche anderen es mir nachzutun und verhindere dass das Muster gekauft wird.
Wenn es auf Schnittmuster selbst irgendein Urheberrecht/Copyright gäbe, könnten Ketten wie H&M und Co. nicht ständig aktuelle Laufsteg-Modelle kopieren und verkaufen, und die Schnittmuster-Hersteller selbst tun übrigens auch nichts anderes. Wie kommt es denn, dass die Schnittmuster zufällig immer genau der aktuellen Mode entsprechen?

Ich verweise da immer gerne auf Simplicity # 2603, der mEn eine sehr exakte 1:1-Kopie des DKNY-Cozys ist.

Die Tatsache, dass jeder Mensch mit rudimentären Kenntnissen der Schnitt-Konstruktion fast jedes beliebige Kleidungsstück nachkonstruieren kann, zeigt ja gerade, dass die notwendige Schöpfungshöhe nicht erreicht ist. Was will man denn schützen an simpler ausgeführter Geometrie? Das wäre ja so, als ob man sich das Ergebnis einer Rechenaufgabe schützen lassen wollte, imho...

(Man kann sich das Design eines fertig genähten Teils schützen lassen, als sog. "eingetragenes Design" (früher unter dem Namen "Geschmacksmuster" bekannt). Das betrifft aber nur die äußere Gestaltung, nicht den Schnitt an sich.)

Ich habe jedenfalls noch keinen Passus im Urheberrecht gefunden, der mir etwas gegenteiliges sagt.

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 20.07.2014, 17:46
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 23.826
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Nachkonstruieren o.k.?

Ich kann mir nicht vorstellen, daß das Kleid irgendwelche "geheimen" Konstruktionsmethoden verwendet.

Und wenn du etwas nachbaust, dann kannst du ohne den Originalschnitt in Händen halten ohnehin nie sicher den jeweiligen Schnitt nachbauen, sondern du baust etwas nach, was so aussieht wie... Und da bezweifle ich sehr, daß man das tatsächlich schützen lassen kann, weil jedes Designdetail schon mal irgendwer anderer auch verwendet hat.

Und damit geht zumindest in D ein urheberrechtlicher Schutz schon wieder nicht, denn dafür muß etwas neu sein.

Bleibt der Eintrag als Geschmacksmuster, das ist aber in der Regel vermerkt.
Und dürfte bei einem Kleid auch wenig bringen, weil (denke ich) schon ein anderer Stoff oder andere kleine geänderte Details (z.B. eine etwas andere Proportion bei einer Falte oder Teilungsnaht, was man fast immer hat, wenn man einen Schnitt an den eigenen Körper anpasst und ihn ja optimal für sich selber haben will, nicht für einen imaginären anderen Körper) das hinfällig werden ließen.

Ich sehe zumindest schon mal kein Problem.

(Und außerdem... kannst du jedes Kleidungsstück nach seinen vorhandene Details beschreiben, egal welchen "Namen" dein Inspirationsteil trägt. Und wer weiß, wovon der Designer inspiriert war... Mode lebt doch ohnehin vom Nachmachen und "klauen". So lange man nicht ein geschütztes Markenlabel mit klaut, kann m.E. da auch keiner was dagegen machen.)
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Threads May 2017 (190)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 20.07.2014, 17:48
Benutzerbild von dod
dod dod ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: Schweiz
Beiträge: 2.526
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Nachkonstruieren o.k.?

Ich habe mich auch schon manchmal gefragt, wie das mit den Urheberrechten aussieht, denn ähnlich wie du, Immi, muss ich immer über den Grundschnitt an die Modelle ran, da die Kaufschnitte bei mir leider gar nicht gehen.
Kennt ihr den Blog ModelistA? Da werden dauernd solche Grundschnittveränderungen gezeigt - und der existiert schon etliche Jahre.
Wenn ich ein Modell genau nacharbeiten möchte, kaufe ich mir meist den Schnitt, denn die Infos über Linienverlauf, Kragenbreiten, Rockweite etc. finde ich nur da. Ich nehme mal an, dass du solche Masse nicht genau im WIP preisgeben wirst, sondern eher das Prinzip zeigst? Dann dürfte es doch kein Problem sein. Ausserdem muss man vieles davon auch noch für die eigene Figur verändern, sodass nachher vom Original bei mir immer wenig übrig bleibt...
__________________
Viele Grüsse, dod
Meine blogs:Stichelbeere und Garderobenblog
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 20.07.2014, 17:50
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 23.826
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Nachkonstruieren o.k.?

So, jetzt habe ich mir das Kleid auch mal angeschaut... der Schnitt ist ja wirklich simpel.

Und wenn du lange genug suchst (auch in die Vergangenheit) findest du vermutlich zumindest sehr ähnliche Kleider... wer hat's erfunden?

Kann man ziemlich sicher nicht rausfinden.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Threads May 2017 (190)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 20.07.2014, 18:12
Benutzerbild von Immi Meyer
Immi Meyer Immi Meyer ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2012
Beiträge: 526
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Nachkonstruieren o.k.?

Zitat:
Übrigens mit dem legalen Erwerb eines Lehr- bzw. Fachbuches z.B. Hofenbitzner erwirbt man gleichzeitig auch das Recht die mit der Methode erstellten Schnitte gewerblich zu nutzen. In "DOB-Gradierung" von Annegret Brinkmann-Stieler wird sogar ausdrücklich darauf hingewiesen.
Paulamaus: Ich hatte (allerdings schon vor längerer Zeit) ein Telefongespräch mit der Frau Meyer vom Rundschau Verlag... dort jedenfalls sehen sie das mit dem Copyright der Schnitttechnik Anleitungen sehr eng!

Zitat:
Wenn ich ein Modell genau nacharbeiten möchte, kaufe ich mir meist den Schnitt, denn die Infos über Linienverlauf, Kragenbreiten, Rockweite etc. finde ich nur da.
Dod: Genauso mache ich das auch!
Den ModelistA Blog kannte ich übrigens nicht - sehr interessant!

Zitat:
So, jetzt habe ich mir das Kleid auch mal angeschaut... der Schnitt ist ja wirklich simpel.
Nowak: Ja schon.... der Schnitt vom Anna Dress ist simpel. Aber wenn er nicht passt ist es schwierig mit dem Anpassen weil der Schnitt doch ziemlich weit weg ist vom Grundschnitt, so dass ich GAR KEINE Punkte finde die ich gleichsetzen könnte? Beim Nachkonstruieren kamen mir dann Fragen: Zum Beispiel wieviel Erweiterung brauche ich erstmal in meinen Grundschnitt? Und reicht es für die Weite unter der Brust wenn ich ganz einfach meine Schulter- u. Brustabnäher dorthin verlege und sie noch zu Falten umwandle, oder muss da noch Weite dazu? Und dann: Wie mache ich mir den angeschnittenen kurzen Ärmel... das habe ich nachgeschlagen udn ich habe begriffen dass ich ab Achselpunkt einen rechten Winkel brauche. Zum Schluss blieb die Frage wie ich die Linie (Silhouette) des Kleides bei meinen recht breiten Hüften hinbekomme. Wieviel stelle ich für den Rock aus?
__________________
Immi Meyer
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:53 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09913 seconds with 13 queries