Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Nachkonstruieren o.k.?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #66  
Alt 29.07.2014, 15:53
stofftante stofftante ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.04.2006
Ort: bei Frankfurt
Beiträge: 15.524
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Nachkonstruieren o.k.?

es ist schwierig darauf Antwort zu geben.
Erst unterscheiden wir mal den Hosenstil:
weite, halbweite und enge Hose.
dann Jeans. Alle werden unterschiedlich konstruiert.

Eine enge Hose hat weniger Zugabe um die Hüfte als eine halbweite. Auch weniger Knie- und Beinweite und weniger Spaltdurchmesser. Das ergibt einen schmaleren Oberschenkel. Um sich zu bewegen, braucht es eine gewisse Länge über bzw. unter Popo. (Einmal das Bein anbeugen und sich veranschaulichen, wieviel Stofflänge hinten gebraucht wird). Diese Länge ist in einer halbweiten Hose gegeben, da der Oberschenkel (Weite + 4 cm)Platz hat. In einer engen Hose nicht. Darum muß die Kreuznaht schräger gestellt werden und damit wird sie auch länger - das bringt die Bewegungslänge. Ist die Hose sehr eng - gibt es Falten unter dem Popo.
Jetzt kommt der elastische Stoff ins Spiel. Es gibt längs - quer und bielastische Stoffe. Früher hat man für Steghosen (Ski) die längselastischen Stoffe genommen.
Heute ist er meist querelastisch oder bielastisch. Dann spielt die Qualität eine Rolle, wie groß z.B. ist die Rücksprungkraft. Welche Webart usw. usw und die Eigenschaften ändern sich mit jedem Stoff. Die Industrie wird das ausprobieren und ihre Stoffe vom selben Hersteller beziehen. Das kann die arme Hobbyschneiderin aber nicht.
1.5 m vom Stoffmarkt, Quelle und Eigenschaften des Stoffes unbekannt.
Wir gehen jetzt von einer passenden Hose aus.
Im Prinzip konstruiert man eine Hose für elastische Stoffe, wie eine normale Hose. Man rechnet die Umfänge nach dem Dehnungsfaktor aus. Rechnet seine Vorlieben ein, z.B: Ich mag es eng oder ganz eng. Hat man für eine enge Hose eine Schräge der Hinterhose mit X kann die elastische enge Hose etwas weniger haben, da sie ja die fehlende Länge aus ihrer Elastizität ziehen kann. Der Spalt wird durch die kleinere Hüftweite eh kleiner.
Die Sitzhöhe nimmt man etwas kleiner (Nachschneiden kann man immer), da sich die Stoffe meist dehnen - wenn keine große Rücksprungkraft da ist.

heidi
Die Balanceprobleme bleiben dieselben.
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 29.07.2014, 16:22
ju_wien ju_wien ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.07.2012
Ort: Wien
Beiträge: 17.488
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Nachkonstruieren o.k.?

die frage war zwar nicht von mir, aber trotzdem danke für die ausführliche erklärung!
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 29.07.2014, 17:35
Benutzerbild von Paulamaus
Paulamaus Paulamaus ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.04.2010
Beiträge: 17.483
Blog-Einträge: 49
Downloads: 4
Uploads: 1
AW: Nachkonstruieren o.k.?

Das sind auch meine Erfahrungen mit den selbstgenähten Jeans. Die Passform ist je nach Stoff sehr unterschiedlich. Der Schnitt nochmals etwas optimiert, aber dann mit anderem Stoff genäht sieht gleich ganz anders auch. Und wer von uns hat 100m Jeansstoff hier liegen und macht seine Probeteile gleich aus diesem? Auch die Qualität der Stoffe ist oft sehr unterschiedlich, nur nach dem Elasthananteil kann man den Stoff nicht beurteilen.
Deshalb nähe ich mir zwar hin und wieder eine Jeans selbst, aber meistens geh ich ins Geschäft, habe Gott sei Dank inzwischen einen Schnitt gefunden, der mir sehr gut passt und kaufe je nach Stoffqualität und Stretchanteil die Hose eine Größe größer oder kleiner.
__________________
Liebe Grüße,
Roti

Meine aktuellen Projekte:
Knickerbocker
Norfolk Jacket
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 29.07.2014, 18:35
Benutzerbild von Immi Meyer
Immi Meyer Immi Meyer ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2012
Beiträge: 526
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Nachkonstruieren o.k.?

Ja: Danke an Heidi für die ausführliche Antwort. Dies ist wieder eine von denen, die ich mir ausdrucke und abhefte.

@Paulamaus: Leider finde ich in den Geschäften keine Hosen, die mir gut passen. Und ich habe auch noch keinen Schnittmusterhersteller gefunden dessen Hosenschnitte für meine Figur super sind.*
Schätze das liegt an den von Heidi angesprochen Balanceproblemen die irgendwie immer bleiben. Es nützt wohl nichts und zumindest bei meiner Figur muss man da per Anprobe ran, wenn man eine Hose richtig glatt im Fall haben will.

*Allerdings habe mich mir sagen lassen, dass die Patrones-Hosenschhnitte gut wären in der Passform, für Frauen mit tendentiell flacherem Hintern. Das wäre noch mal einen Versuch wert!
__________________
Immi Meyer
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 29.07.2014, 19:40
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 17.489
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Nachkonstruieren o.k.?

Zitat:
Zitat von Immi Meyer Beitrag anzeigen
*Allerdings habe mich mir sagen lassen, dass die Patrones-Hosenschhnitte gut wären in der Passform, für Frauen mit tendentiell flacherem Hintern. Das wäre noch mal einen Versuch wert!
Ich meine, dass wir in einem Vergleich der Maßtabellen mal darauf gekommen wären, dass die südeuropäischen Schnittmuster-Hersteller eher für die kurvige Frau schneidern (eher Sanduhr-Figur, d.h. schmalere Taille bei ausgeprägterer Brust und Hüfte), und da würde ich auch einen ausgeprägteren Po vermuten.

Für flache Hintern würde ich eher die nördlichen Anbieter als geeignet ansehen, also Burda, Knip, Ottobre. So mal ganz spontan aus dem Bauch raus, ohne dazu valide Daten zu haben...

Ein konkreter Vergleich wäre mal interessant. Dazu müsste man freilich eine Hose im ganz gleichen Stil bei allen Anbietern finden. Nützt ja nichts, die Jeans von Marke X mit der Bundfaltenhose von Marke Y zu vergleichen....

Deine Erfahrungen mit Patrones in dieser Hinsicht fände ich also sehr interessant!

Im amerikanischen Näh-Forum PatternReview wird Burda übrigens gerne als leuchtendes Beispiel für gut sitzende Hosenschnitte genannt. Ich schätze, das Gras ist auf der anderen Seite einfach immer grüner...

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:07 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11411 seconds with 13 queries