Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Wie macht man ein Probestück?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.07.2014, 21:17
Benutzerbild von Wesch
Wesch Wesch ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.10.2013
Beiträge: 15.643
Downloads: 0
Uploads: 0
Wie macht man ein Probestück?

Für meine Tochter möchte ich ein Kleid nähen. Da sie gut 10 cm größer ist als die 168 cm-Norm und weniger Oberweite hat, außerdem einen kleineren Halsausschnitt haben will, möchte ich zunächst ein Probekleid nähen. Die Längenänderungen habe ich im Schnitt schon eingearbeitet.
Der Stoff liegt vor mir, der Schnitt liegt bereit und nun stellt sich plötzlich die Frage, wie macht man eigentlich ein Probeteil, dass es einen Nutzen hat?

Wie viel Nahtzugabe schneidet man zu, wie genau arbeitet man das Teil aus, d.h. näht man einen Probereißverschluß ein, Probeblenden, Probebesätze ... ?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.07.2014, 21:30
Bineffm Bineffm ist gerade online
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.04.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 7.193
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Wie macht man ein Probestück?

Nahtzugabe würde ich in der Weite 2 bis 3 cm nehmen - bei Rundungen am Hals- / Armausschnitt funktioniert das eher nicht so gut, weil sich das Teil dann nicht ordentlich legt.

Reissverschluß würde ich reinsetzen, weil man dann den Sitz besser beurteilen kann als wenn man nur grob zusammensteckt. Besätze, Taschen etc. würde ich weglassen...

Und ganz wichtig - genau notieren, was Du änderst und das alles sorgfältig auf den Schnitt übertragen...

Sabine
__________________
Voll im Trend? Och nööö.....
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.07.2014, 21:39
Benutzerbild von Allgäu-Basteloma
Allgäu-Basteloma Allgäu-Basteloma ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: am Alpenrand
Beiträge: 16.472
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Wie macht man ein Probestück?

Ein Probestück wird am Besten aus alter Bettwäsche oder "ungeliebtem Stoff" genäht.
Was heißt "einen Nutzen haben" - soll es auch getragen werden?
Es dient eigentlich dazu, den "richtigen" Schnitt, bzw. Passform herauszufinden! Genügend NZ (3-4 cm), größere Stiche wegen trennen für Änderungen!
Der Probestoff möglichst hell, damit darauf auch -mit Filzstift- Markierungen angezeichnet werden können!
Einen RV ebenfalls mit größeren Stichen einnähen. Oder event. darauf verzichten und statt dessen einige Bändchen oder dicke Wollfäden -zum Zubinden- annähen!
Gruß Annemarie
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.07.2014, 22:03
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 24.526
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Wie macht man ein Probestück?

Es kommt drauf an, was man will.

Will ich nur die Paßform bewerten und rechne ich damit, daß ich noch so viel ändern muß, daß ich das Probeteil hinterher eh nicht tragen kann, dann nehme ich Nessel oder altes Bettzeug. Ich zeichne mit Filzstift oder Edding auf die rechte Stoffseite die Nahtlinien, die Taillenlinie, Brustpunkt, Hüftebene. (Wenn der Schnitt das vor gibt. Taille kann man eigentlich immer sehen, bei den anderen Sachen ist es etwas schwieriger, wenn man nicht so viel Erfahrung hat.) Auch die vorder Mitte und die rückwärtige Mitte (so die nicht eh durch einen RV gekennzeichnet ist) werden markiert.

Dann nähe ich mit Stichlänge 4 (2-3cm NZG sind in der Tat besonders an den Längsnähten sinnvoll). Ob ich einen RV einarbeite oder mich mit abstecken begnüge kommt drauf an.
Taschen, Blenden, Krägen und sonstigen Chichi lasse ich weg.

Denke ich hingegen, ich brauche nur Feintunig, dann nehme ich einen tragbaren, aber billigeren oder gut abgelagerten Stoff. in dem Fall markiere ich die oben genannten Linien entweder per Durchschlagen mit Fäden oder mit wasserlöslichem Trickmarker. Die NZG lasse ich meist bei 1,5cm, für Feintunig reicht das. Dann nähe ich auch mit normaler Stichlänge und arbeite nach der Anprobe auch Kragen und Belege aus.

Einmal habe ich ein Kleid nach einem Vintage-Schnitt aus einem billigen Stoff komplett genäht. Denn ich wollte sowohl wissen, ob mir der Stil steht als auch die Verarbeitungstechniken üben, bevor ich mich an die Seide machte.

Kommt also immer drauf an, was du mit dem Probeteil erreichen willst...
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Barbie kurz und knapp
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.07.2014, 22:09
Benutzerbild von Wesch
Wesch Wesch ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.10.2013
Beiträge: 15.643
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wie macht man ein Probestück?

Ok, schönen Dank, alles klar!
Ich lege jetzt los!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
probeteil

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
wie macht man ein Sitzkissen aus alten jeans ? têtu Patchwork und Quilting 17 14.09.2013 13:01
Wie macht man ein Haarnetz bzw. eine Häkel- oder Strickmütze? Nählimönchen Stricken und Häkeln 2 17.02.2010 17:41
Wie macht man ein Knopfloch? isi278 Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 7 12.01.2006 14:39
wie macht man ein schlupftuch signatur Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 5 08.01.2006 10:30
Wie macht man ein Untensilio? javede Nähideen 7 30.03.2005 22:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:46 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,89728 seconds with 13 queries