Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Welche Größe?

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 02.07.2014, 09:13
Crusadora Crusadora ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.05.2014
Ort: nördlich von Hannover
Beiträge: 16.108
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Welche Größe?

Hallo Holly,

ich würde nicht gleich den eigentlichen Stoff zerschneiden. Denn je nachdem wie lang deine Beine sind, musst du ja auch vielleicht etwas kürzen und wenn du das bei einer Schlaghose nur unten am Saum machst könnte das etwas seltsam aussehen.
Lieber erst ein Probemodell! Du kannst auch wenn du das Schnittmuster abgepaust hast, dich mit dem Schnittmuster vor den Spiegel stellen und anhalten. Dann kannst du schon die Beinlänge usw. abschätzen.

LG!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 02.07.2014, 09:40
Benutzerbild von mrs. marple
mrs. marple mrs. marple ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.06.2013
Ort: bei Potsdam
Beiträge: 348
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Welche Größe?

Zitat:
Zitat von Crusadora Beitrag anzeigen
Hallo Holly,

Lieber erst ein Probemodell! Du kannst auch wenn du das Schnittmuster abgepaust hast, dich mit dem Schnittmuster vor den Spiegel stellen und anhalten. Dann kannst du schon die Beinlänge usw. abschätzen.

LG!
So würde ich es auch machen. Ich trage bei Kaufgrößen auch 38/40 und bin nach Burdatabelle bei 42. Das hat aber bislang immer gestimmt, nur Arm- und Beinlänge nie, aber da geht es mir wie Dir. Ich bin ein Zwerg!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 02.07.2014, 09:59
Bineffm Bineffm ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.04.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 6.864
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Welche Größe?

Noch eine Stimme für ein Probemodell - und der vorsichtige Hinweis, dass Hosen in meinen Augen anpassungstechnisch so mit das schwierigste sind was es gibt...

Sabine
__________________
Voll im Trend? Och nööö.....
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 02.07.2014, 17:16
Benutzerbild von SiRu
SiRu SiRu ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.03.2010
Ort: NRW- im schönen Hemer
Beiträge: 1.134
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Welche Größe?

Ich würde die Größenänderung von Hüfte (größere größe) auf taillenweite (kleiner größe) etwas anders angehen:
Max. 1 Größenlinie an der Hüfte - und den Rest über entweder zusätzliche Abnäher und/oder vertiefte Abnäher.
Gibt oft 2 Abnäher, manchmal - je nach Figur - auch 3 Abnäher je Hosenschnittteil.
(In der Vorderhose kann man, wenn die Hose Passentaschen hat, einen Abnäher im Tascheneingriff verschwinden lassen. Unabhängig davon, wie der Tascheneingriff der Hüftpassentasche geformt ist.)

Warum über die Abnäher gehen? Es wird/wirkt harmonischer - das mehr an benötigter Weite unterhalb der Taille befindet sich ja nun üblicherweise nicht nur an den Seiten... (Aus schlechter Erfahrung: Nur über die Seitennaht gibt oft sehr seltsam-beulende Ergebnisse.)
Es lässt mehr Spielraum, den individuellen Rundungen zu Folgen., u.a. weil man die Abnäher da platzieren kann, wo man der Rundung folgen muss.
=> Bessere Passform.

Probemodell ist auch dabei ein Muss. (Am Probemodell kann man dann auch schön Lage und Tiefe sowie benötigte Anzahl Abnäher austesten...)

Geändert von SiRu (02.07.2014 um 17:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 02.07.2014, 17:33
Benutzerbild von DragonSew
DragonSew DragonSew ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 1.087
Blog-Einträge: 3
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Welche Größe?

Ich trage in Kaufkleidung normaler Weise 46/48. Bei Burda-Schnitten muss ich immer vergrößern auf 50 - 52 und dann wieder taktische Abnäher setzen, damit es kein Sack wird.

Ich habs mir mittlerweile abgewöhnt entsetzt auf irgendeine Größe zu starren, die mir als Schnittmuster dann passt. Frei nach dem Motto: "Oh Hilfe, Burda/Ottobre/McCalls/Butterick sagen mir jetzt, ich sei Fett!!!111eins elf"

Erstens ist das Schnittmuster eh nicht für mich persönlich zugeschnitten worden, ich muss es also eh ändern, da ich einfach keine Model-Maße besitze. Weder als Plus-Size-Model geschweige als normales. Da werde ich auch trotz Sport und Ernährungsumstellung nicht hinkommen. Wikinger-Mädchen bleibt im Körperbau halt Wikinger-Mädchen. Auch mit aktuell 10 Kilo weniger. Ich weiß, dass ich trotz meines aussehens sportlich bin (Geht sonst noch wer 5km joggen, so 2-3 Mal die Woche?) und seh mich frecher Weise als "Undercover-Sportler - meine Sportlichkeit verstecke ich unter einem Fettpolster"

Naund? Ich bin so wie ich bin und lass mir von einem poligen Modemagazin nicht sagen, dass ich für mein Format eine 52 habe. Das ist nur eine Nummer, ein Richtwert, eine Zahl. Und mit der kann man Faktoren und Verhältnisse unterscheiden. Mehr nicht.

Ich habe eine Zeitlang auch mal so gedacht wie du, @Hollypw. Dann ist mir aber bewusst geworden, dass jeder Hersteller, jeder Modezeitschriften- und Schnittmusterverlag eine andere Basis haben. Bei der Burda komm ich auf Größe 48/50/52, je nach Art der Klamotte. Bei Ottobre kann ich bei 50/52 nachsehen und bei Simplicity steh ich zwischen 50 und 54... Es passt also nie wirklich 100%.

Sieh es also so, dass es kein Schnittmuster ist, das auf dich bezogen wurde, sondern auf ein fiktives statistisches Mittelmaß. Da kann weiß Gott kaum einer mithalten, dass das alles ohne Anprobe, Testnähen oder sonstwas auf anhieb passt.

Näh es Testweise mit günstigem Stoff vom Schweden und guck einfach wie's passt.
__________________
>>Warum laufen Nasen, während Füße riechen?<<
DragonSew Blog DragonSew @ DA
Schlusspfiff-Nähmaus und leider geil!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche Größe callecampos Dessous 11 25.06.2010 14:46
Welche Größe hat welche Länge? Lenamaus2105 Stricken - gemeinsam und motiviert 6 06.03.2009 09:16
Welche Größe??? Pferdle Rubensfrauen 23 25.12.2008 00:47
Welche Größe, wenn man die Größe nicht kennt? kruemmelcara Fragen zu Schnitten 14 06.12.2008 17:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:32 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07475 seconds with 14 queries