Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Billigkleidung und Schnäppchen...

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 26.06.2014, 22:27
Benutzerbild von Junipau
Junipau Junipau ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.06.2011
Ort: NRW
Beiträge: 2.691
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Billigkleidung und Schnäppchen...

Zitat:
Zitat von Naehman Beitrag anzeigen
Jau, wenn man nur noch hiesige Ware kauft, sorgt man auf jeden Fall dafür, daß es weniger Näherinnen in Entwicklungsländern gibt.
War das jetzt wirklich so zynisch gemeint, wie es klingt - "kauft Produkte aus Sklavenhaltung, damit die armen Sklaven nicht arbeitslos werden"??? Im Blick auf Deinen früheren Beitrag fürchte ich es fast...

Ich kaufe gerne Produkte aus fairem Handel, die aus den armen Ländern stammen; ich würde auch gerne fairtrade Stoff und Kleidung kaufen. Aber guten Gewissens Klamotten aus Bangladesch etc. tragen und mir das schönreden, indem ich mir vormache, da gäbe es sonst gar keine Arbeit mehr? Nein, sorry, da mache ich nicht mit.

Bis unsere Globalisierungsprofiteure festgestellt haben, daß man dort noch billiger produzieren kann als in Ländern wie Rumänien etc. (die wurden plötzlich auch zu teuer), waren die Menschen in den ganz armen Ländern sicher nicht besser dran als in den Bekleidungsfabriken heute - aber viel schlechter kann es auch nicht gewesen sein!

Und wenn wir uns den Status Quo schönreden und ihn durch unverändertes Kaufverhalten unterstützen, gibt es keinen Grund, an den Arbeitsbedingungen etwas zu ändern. Das passiert nur unter massivem Druck (ich erinnere mich noch an den Boykott gegen Apartheid-Orangen in meiner Kindheit - das hat auch zumindest indirekt geholfen...).

LG Junipau
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 26.06.2014, 23:18
Romina2 Romina2 ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.09.2013
Beiträge: 365
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Billigkleidung und Schnäppchen...

Zitat:
Zitat von Elviera33 Beitrag anzeigen
Ich mal meinen Finger heb und rot werd!
Ich habe mir in den letzten 10 Jahren keine Jaens und kein Shirt gekauft!
Ich habe auch schon lange keine Kleidung mehr gekauft aber allein in die letzten zwei Monaten 6 Shirts genäht. Ist das besser? Ich glaube nicht, denn wirklich gebraucht habe ich sie nicht. Es ist eher die Nähsucht die mich antreibt,
Ich weiß nicht unter welchen Bedingungen mein Stoff entanden ist.

Ich bin ganz zwiegespalten in dieser Beziehung.
Scheiß Arbeitungsbedingungen für diese ausgebeuteten Leute, aber ohne Kauf keine Arbeitsplätze für diese Leute und dann kommt auch noch meine Nähsucht dazu.
Ich weiß wirklich nicht was richtig ist und was falsch.

Kann mir jemand den goldenen Weg erklären bzw. zeigen?

Mein Hobby ist eindeutig die Klamottennäherei, kein Patchwork od. sonstige Deko.
Ich liebe es Klamotten u. Taschen zu nähen.
Ich habe bestimmt ca. 25 selbstgenähte Taschen, die braucht kein Mensch.

Ich bin auch schon älter und in der Genußphase des Lebens angelangt.
Nähen ist für mich eindeutig Genuß.
Mag sein, dass ich egoistisch bin aber ich habe nur das eine Leben und das möchte ich so leben, dass es mir gefällt.

Da gibt es so ein altes Sprichwort:
jeder ist seines Glückes Schmied.
Ja ich lebe, wie es scheint, egoistisch.

Macht mich jetzt etwas nachdenklch aber will ich das wirklich ändern?
Bin ich jetzt ein schlechter Mensch?



Zitat:
Zitat von PGD Beitrag anzeigen
Ja mir tun die Leute leid, aber ich gehöre zu denen die nicht um Kik herum kommen. Außer meine Sohn (5) und ich laufen die meiste Zeit nackt herum.
Mein Einkommen als Azubi mit Zuschüsse an Wohngeld betrug genau 1194€
Nach allen Fixkosten wie Auto, Wohnung und co. Blieben uns 250€ für Benzin, Essen, Kleidung usw.
Wer mir jetzt ausrechnen kann mit dem Geld Umweltbewusst Kleidung zu kaufen.
Genau, das ist ein Teil der Problematik.
Es ist einfach Menschen zu verurteilen die bei Kik & Co. kaufen, wenn man selber in halbwegs guten finanziellen Verhältnissen lebt.
Was ist aber mit jenen, bei denen es auch bei uns nur für das Nötigste reicht.
Nur Verzicht???

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass auch bei uns der Unterschied zwischen arm und reich, od. auch nur Mittelstand, immer größer wird.
Bei einigen reicht es nicht mal für das Nötigste, andere hingegen können aus dem Vollen schöpfen und verurteilen Leute mit kleinem Budget, die auch das Bestmögliche für sich herausholen wollen.
Ja so ein finanzielles Polster ist schon was schönes und es ist auch immer ein gutes Gefühl, wenn es Leute gibt, denen es schlechter geht als einem selber.
Auf die KIK & Co -Kunden, kann man dann, so wunderbar, herabblicken.





Zitat:
Dann mal los und Flohmarkt mit Größe 116 sieht es hier eher schlecht aus, trotzdem schau ich immer wieder vorbei.
Ja auch ein Flohmarkt, ist für Menschen am Rande unserer Wohlstandsgesellschaft oft nur ein Freizeitvergnügen, eine Abwechslung für den Alltag, selbst die Preise kann sich heute nicht jeder leisten, wenn es dann mal ein Angebot gibt.
Zitat:
Ach so meine Herbstjacke habe ich seit 3 Jahren von Kik für 15€ und dieses Jahr musste der Reißverschluss Wegewechselt werden. Weil ich ihn selber geschrottet hatte.
...und wenn du Pech hat, ist der Reißverschluß teurer als die ganze Jacke war.

Ich weiß den richtigen Weg nicht.
Ich will aber auch KIK & Co-Käufer nicht verurteilen.

Dieses Thema hat viele Facetten.

Ich habe seit Euroumstellung keine Lohnerhöhung bekommen.
Soll ich nun streiken oder froh sein, dass ich irgendwie über die Runden komme?
Auch ich kaufe bei Aldi & Co. weil die Mehrheit der Bevölkerung nicht bereit ist, in unserem Betrieb einen Preis zu zahlen, der meinem Chef ermöglichen würde mir u. meinen Kollegen, eine Gehaltserhöhung zu geben. (Ich kann das durchaus beurteilen.)
Trotzdem bin ich froh, nicht auf irgendwelche Stütze angewiesen zu sein und mein Leben (noch) selbst finanzieren zu können.

Es gibt halt oft mehrere Sichtweisen im Leben.

Ja das Thema macht mich nachdenklich.
__________________
Viele Grüße
Romina



Wenn jeder an sich selbst denkt, ist an alle gedacht!

Geändert von Romina2 (27.06.2014 um 22:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 27.06.2014, 07:13
Benutzerbild von Jenny8008
Jenny8008 Jenny8008 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Landkreis Altötting
Beiträge: 15.583
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Billigkleidung und Schnäppchen...

Ich finde, dass es auch nochmal ein Unterschied ist ob man sich eines oder zwei Teile in einer billigen Ladenkette kauft (vielleicht weil man es sich woanders nicht leisten kann), oder dann mit einer Tüte mit zehn oder mehr Shirts herausgeht. Und das womöglich regelmäßig. Zuhause liegen dann z.T. 50 und mehr Teile herum - wann soll man das anziehen? Wenn man keine Waschmaschine hat vielleicht...
__________________
Man hat nie Zeit etwas richtig zu machen, aber ein zweites Mal geht immer.
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 27.06.2014, 07:29
Benutzerbild von Amalthea*
Amalthea* Amalthea* ist gerade online
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.09.2009
Ort: Liestal in der Schweiz
Beiträge: 16.179
Blog-Einträge: 1
Downloads: 13
Uploads: 0
AW: Billigkleidung und Schnäppchen...

Das Thema ist ja nicht neu und wie einige schrieben: Wenn man billig einkaufen möchte, wird auch zu Lasten anderer produziert. Mich stört es allerdings auch, dass die teuren ebenso billig produzieren und dann die höhere Gewinnmarge aufgrund ihres Labels einstreichen.

Aber ich denke gerade die Zielgruppe der jüngeren kauft oftmals so viel, weil man mithalten möchte mit den anderen. Weil der Trend gerade sich wieder geändert hat und wer möchte schon "out" auf dem Schulhof sein?
Ich kenne auch Leute, die Secondhand nicht mögen. Ich weiß nicht warum, eine Waschmaschine wäscht alles raus. Schade finde ich, dass viele Secondhandläden, die privat geführt sind, doch arg teuer sind. Ganz ehrlich kaufe ich da lieber neu weil ich mit einem Aufschlag etwas besser erhaltenes bekomme als gebraucht. Ganz anders sieht es bei Möbeln aus. Die kaufen wir sehr gerne gebraucht. Zum einen trifft man während der Suche immer wieder auf viele interessante Leute und dann würde man neu niemals so gute Möbel zu dem Preis bekommen. Wenn man diese neuen Möbel dann noch mit dem Verkauf alter bezahlen kann freut man sich noch mehr (Und damit meine ich normale qualitativ gute Möbel, nichts extrem stylisches, vintages oder von schlechter Qualität der Billigmöbelhäuser.)
Es müsste halt insgesamt ein Umdenken stattfinden. Secondhand heute ist anders als früher. Man gilt nicht als arm weil man secondhand kauft, eher finden das viele mittlerweile "hip". Aber man kann auch nicht verlangen dass die gebrauchte Kleidung nur minimal weniger als die neue kostet und damit meine ich nicht 3 Euro. Aber 30 EUR für Markenballerinas, wo ich neu im Ausverkauf entweder genauso viel bezahle oder etwas mehr, finde ich zu viel.

Ansonsten denke ich auch, dass die Stoffe ebenfalls außerhalb der Onlineshops ein Label bräuchten wo sie gefertigt werden. Es nützt mir nichts wenn man nur näht und der Stoff trotzdem unter den selben schlechten Bedingungen gefärbt wurde.

Ein weiterer guter Tipp ist nur Lieblingsstücke zu kaufen. Ist man in der Umkleide, zieht sich das stark reduzierte Shirt an und denkt: Mhm der Preis ist gut, die Marke ist toll, aber irgendwas ist nicht so richtig, kaufe ich es nicht mehr. Wenn ich aber etwas finde, was etwas teurer ist aber DAS Shirt ist, nehme ich es mit. Dadurch ziehe ich es öfter an weil ich es liebe, werfe es aber nicht so schnell weg weil es nicht mehr gefällt oder gebe es in die Kleidertonne. Denn mit einem Mal hängt man an dem Shirt!

Traurig ist oftmals die Verarbeitung. Wenn nach einmal waschen schon der Saum aufgeht... Da hätte ich auch gern zwei Euro mehr für einen Saum bezahlt der länger hält.

LG Christiane
__________________
Mein Blog: Tuch und Faden

Mein WIP:

Hosenkonstruktion DOB mit Anpassung an Po und Bauch


Mein UWYH:

Amalthea und ihre Stoffe 2016

_______________________________

Mein Brautkleid-WIP
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 27.06.2014, 09:04
Benutzerbild von elkaS
elkaS elkaS ist offline
Mitarbeiter der Redaktion
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.12.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.711
Blog-Einträge: 140
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Billigkleidung und Schnäppchen...

Zitat:
Zitat von Jenny8008 Beitrag anzeigen
Ich finde, dass es auch nochmal ein Unterschied ist ob man sich eines oder zwei Teile in einer billigen Ladenkette kauft (vielleicht weil man es sich woanders nicht leisten kann), oder dann mit einer Tüte mit zehn oder mehr Shirts herausgeht. Und das womöglich regelmäßig. Zuhause liegen dann z.T. 50 und mehr Teile herum - wann soll man das anziehen? Wenn man keine Waschmaschine hat vielleicht...
Wenn die Qualität z.B. bei Primark so mies ist, wie es in irgendeinem Bericht anklang, hat man von den Klamotten wohl nicht so lange was und muss regelmäßig neu kaufen. Das ist ja aus Sicht des Ladens auch Sinn der Sache. Da will man Umsatz machen und wendet sich mit seinem Konzept natürlich nicht an Leute, die alle heilige Zeit mal ein Shirt kaufen oder eine Hose zehn Jahre tragen wollen.
__________________
Grüße
Kati
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schnäppchen Schnittmuster und Zeitschriften ! ! ! atelierbgr Kommerzielle Angebote 0 04.10.2006 11:48
Geheimtipp für riesengroßes Schnäppchen ...und neue Ottobre Stoffekontor Kommerzielle Angebote 0 28.04.2006 14:46
Neue Schnäppchen Ela Kommerzielle Angebote 0 26.09.2005 11:25
Schnäppchen gemacht *freu* - und Wondertape TanjaG Freud und Leid 5 30.04.2005 21:05
Super Wochenangebote und Schnäppchen kleine-lillyfee Kommerzielle Angebote 0 07.11.2004 16:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:20 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12274 seconds with 13 queries