Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Das Problem mit Schnitt Shelly

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #51  
Alt 16.06.2014, 12:28
Crusadora Crusadora ist gerade online
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.05.2014
Ort: nördlich von Hannover
Beiträge: 16.129
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Das Problem mit Schnitt Shelly

Zitat:
Zitat von Himbeerkuchen Beitrag anzeigen
Ich hab jetzt bei Farbenmix die Aussage entdeckt, dass alle Maßtabellen von Farbenmix die Maße des fertigen Schnittmusters enthalten. Bei Shelly steht das nämlich nicht drauf, bei den anderen Schnitten von Jolijou schon.

Außerdem wird eine Bequemlichkeitszugabe von 6cm für Oberteile empfohlen.

Das ist doch mal eine Info.

Hier der Link.

Das würde für mich bedeuten, dass ich mir, wie so oft bei Farbenmix eine Zwischengröße aus S und M zeichnen werde. Für bielastischen Jersey reicht dann wahrscheinlich auch S und für Sweat ist es dann vermutlich M.

Bei dieser Seite stört mich doch einiges: 1.steht dort unter "wo messen" fast immer "am Kind"
2. steht unten: "6 – Bauchweite: ca. 8 cm unterhalb der Hüfte messen"
weiter habe ich dann nicht mehr so genau gelesen.
Aber von Erwachsenen stand dort reichlich wenig


Die Bequemlichkeitszugabe ist schon eine spezielle Sache:
Es hängt immer vom Kleidungsstück, Schnitt, Material und letztendlich auch vom eigenen Geschmack ab, wieviel Bewegungs/Bequemlichkeitszugabe man nimmt.

Nur Mal zum bildlich vorstellen: Bei einer Frau würde man ein Shirt aus einem stretchigen und leichtem Material mit 6 cm Zugabe schon schlabberig ansehen, während ein Mann bei einem T-Shirt aus Single-Jersey mit nur 6 cm Zugabe wohl schon sagen würde: "Das ist aber zu eng, das spannt ja, wenn ich mich bücke und die Schuhe zubinde."

So muss eben jeder seine eigene Zugabe wählen, je nachdem welches Material es ist, wie man es gerne mag,.....


Ich muss ehrlich zugeben, dass ich euer Problem nicht verstehe.
Shelly ist ein Schnitt der aus Bündchenstoff (oder Jersey mit Elathan als Bündchen) und Jersey genäht wird, alles dehnbar, für Sweat wird extra vorgeschlagen eine Größe größer zu wählen und die Taillierung wegzulassen, es ist extra eine weitere Schnittkurve eingezeichnet.
Bei Webstoffe ist die Bewegungszugabe essentiell, aber ich kann auch hervorragend ein Jersey-Shirt ohne Bewegungszugabe tragen, das exakt auf meinen Maßen basiert, ...wenn ich es so will. Die meißten Kauf-Jersey-Shirts für Damen haben Elasthan und sind schmaler als die eigentliche Konfektionsgröße ->das was ich oben negative Zugabe genannt habe.

Geändert von Crusadora (16.06.2014 um 12:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 16.06.2014, 12:38
Himbeerkuchen Himbeerkuchen ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 15.600
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Das Problem mit Schnitt Shelly

Ach so, du meinst, das passt nur auf Kinder bezogen, okay. Ich glaub ich komme mit 6cm auch ganz gut hin. Muss ich mal ausprobieren.

Geändert von Himbeerkuchen (16.06.2014 um 12:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 16.06.2014, 12:46
Himbeerkuchen Himbeerkuchen ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 15.600
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Das Problem mit Schnitt Shelly

Ich hab noch das hier gefunden

Zitat:
Bei Schnittmustern für Erwachsene ist dies völlig anders! Hier werden die Schnitte in der Regel nach der Weite ausgesucht.
Bei Oberteilen ist hier die Brustweite ausschlaggebend, bei Hosen und Röcken richtet man sich in erster Linie nach der Hüftweite. Zunächst schaut man sich also die Maße seiner bekannten Konfektionsgröße in der Maßtabelle des Schnittmusters an. Danach erfolgt der Abgleich mit den ermittelten Werten vom Maßnehmen am eigenen Körper.
Bei Oberteilen wird nun geschaut ob das gemessene Maß der Brustweite dem Maß des Schnittmusters entspricht. Falls nicht, so muss eine Größe größer oder kleiner gewählt werden.
Zu finden unter diesem Link.

Also bei Erwachsenen gar keine Bequmlichkeitszugabe oder wie?
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 16.06.2014, 13:38
Crusadora Crusadora ist gerade online
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.05.2014
Ort: nördlich von Hannover
Beiträge: 16.129
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Das Problem mit Schnitt Shelly

Ich habe der Beschreibung bei auf der Seite den Eindruck, dass es sich in der Tabelle um die Werte des Menschen und nicht des Kleidungsstückes handelt, bin mir aber nicht ganz sicher, aber ein Hinweis könnte sein:
Zitat:
Wenn dort [im Vortext] steht “körpernah”, sollte man als “Bauchtyp” oder “Muskelmann” vielleicht lieber verzichten, oder muss eben mit größeren Anpassungen rechnen.
Ich dachte jetzt, wenn die Werte dem Kleidungsstück entsprächen, hätte der "Muskelmann" doch genügend Brustweite um eine entsprechend große Größe zu wählen, aber vielleicht brauchen die Muskeln auch erst bei Bewegung den entsprechenden Platz....

Ich kannes aber nicht genau sagen, ich habe nämlich nur dieses eine Schnittmuster von Farbenmix.
Und wie oben schon erwähnt brauchst du natürlich bei gewebten Stoffen Zugaben, sonst wärst du quasi bewegungsunfähig
Es wird häufig auch zwischen Bewegungs- und Designzugaben unterschieden.
Damit es nicht zu lange dauert, messe ich meist nur die Stellen, die ich bei mir als unsicher und eventuell problematisch ansehe und gleiche die mit dem Schnittmuster ab, dh. ich nehme Maß, rechne es hoch (wegen Stoffbruch usw.) und lege das Maßband entsprechend um meinen Körper.

Ich habe zum Beispiel gerade für einen Mantel ein Schnittmuster ausgemessen: Mantelstoff ist ja weniger flexibel und es muss auch ein dicker Pulli drunter passen und ich mich mit beidem noch bewegen können.
Da ich von dieser Firma noch nie ein Schnittmuster hatte, habe ich das ganze ausführlicher gemacht:
Meine Maße kenne ich mittlerweile ganz gut auswendig, hab aber auch eine Tabelle, in der ich wirklich alles notiert habe
Zuerst habe ich die Brustweite gemessen um meine Größenauswahl zu verifizieren, dann Maßband in dieser Weite um mich, ohne den weiten Pulli auszuziehen. dann noch die banchbarte Größe gemessen, um zu sehen, wo ich mich wohler fühle (Platz für Schulterblätter, Platz um den Rücken zu krümmen usw.). Dann habe ich die Brusthöhe kontrolliert, die muss ich häufig korrigieren, hier nicht. Taillenlänge passt auch (scheinbar haben die Italiener einen genauso kurzen Oberkörper wie ich).
Taillenweite nur zu Kontrolle, hier habe ich sehr viel Platz, das liegt abe daran, dass es ja ein Mantel ist und die sind gerne etwas gerader geschnitten. Dann muss ich nur noch in der Hüfte kontrollieren. Denn die Gesamtlänge ist im Schnittmuster angegeben und der Rest ist etwas leichter am Kleidungsstück zu korrigieren. Vermutlich sollte ich für alle Fälle auch noch Armlänge und Schulterbreite nachmessen, dort habe ich aber selten Diskrepanzen bzw. schneide einfach mit etwas mehr Nahtzugabe zu.
Und jetzt bin ich fertig.
Das heißt ich weiß, ich kann diese Größe auskopieren und mit etwas mehr Zugabe zuschneiden und dann nur noch Kleinigkeiten anpassen.
So mache ich das zumidest mit den Bewegungs- und Designzugaben. Wie immer gibt es viele Möglichkeiten. Bei Jersey messe ich ebenfalls die entscheidenden Werte am Schnittmuster, messe die dann auch mal an meinem noch nicht zugeschnittenen Jersey ab und halte sie dann um mich herum. So kann es auch sein, dass der Jersey bequem sitzt, obwohl er schmaler als mein Körper ist.
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 16.06.2014, 13:47
Himbeerkuchen Himbeerkuchen ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 15.600
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Das Problem mit Schnitt Shelly

Ich glaube nicht, dass das Körpermaße sein sollen. Alle Farbenmixschnitte, die ich bisher genäht habe, hatten dabeistehen, dass es Fertigmaße sind und Farbenmix hat ja unter dem resten Link selbst gesagt, dass alle deren Schnittmustertabellen die fertigen Maße abbilden.
Seltsam ist nur, dass es bei Shelly nicht dabeisteht.

Ich frage mich nur, wie viel Zugabe ich bei dehnbare Sachen brauche. Ich habe 86cm Brustumfang, da würde ich jetzt nie eine Shelly mit 86cm Fertigmaß nähen.

In der Tabelle steht für Größe S 91cm - das sind also 5cm mehr. Für dehnbaren Jersey würde ich das ausprobieren, bei nicht so dehnbarem Singlejersey wüsste ich es schon wieder nicht.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Shelly Shirt--Kräuselung mit Vlies unterlegen? Friedenstaube Fragen zu Schnitten 5 19.07.2012 14:36
Problem mit Burda Rock-Schnitt - Anfänger Delaria Fragen zu Schnitten 4 09.06.2011 21:10
Fellmütze und das Problem mit dem Stoff... Catweasel Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 2 17.12.2010 10:27
Problem mit Lutterloh Schnitt merkur Fragen zu Schnitten 13 03.08.2006 23:29
Problem mit Fimi Schnitt Emaranda Fragen zu Schnitten 19 23.09.2005 17:52


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:42 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,32685 seconds with 13 queries