Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > aus der Redaktion


aus der Redaktion
Neuigkeiten, Informationen und Berichte zum schmökern und diskutieren für die Hobbyschneiderinnen


BH Julie von Sewy mit Laminat - ein Nähbericht von haniah

aus der Redaktion


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09.05.2014, 10:36
Benutzerbild von nagano
nagano nagano ist offline
Die mit der Katze näht...
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.03.2002
Beiträge: 16.440
Downloads: 1
Uploads: 0
BH Julie von Sewy mit Laminat - ein Nähbericht von haniah

BHHeute darf ich Euch ein WIP/Nähbericht von haniah vorstellen. Sie zeigt uns anschaulich mit ganz vielen Bildern, wie sie den BH Julie von Sewy mit Laminat näht.
Daher gebe ich das Wort jetzt ab und wünsche viel Spaß beim Nach/Mit-nähen.

---------------------------------------------------------------------------


Als ich mit dem Nähen von BH's angefangen habe, hätte ich sehr gern ein Laminat-Modell genäht (sozusagen als Pulli-BH). Aber der Amelie ist für meine Größe nicht erhältlich und wie ich einen Julie (Spitzen-BH) auf Laminat ummodele, wusste ich nicht. Das Netz gab auch nicht allzu viel dazu her, außer dass ich lesen konnte, dass andere Frauen den schon aus Laminat genäht haben. Das half mir also aus nachvollziehbaren Gründen nicht weiter.

Aber mittlerweile habe ich ein paar Amelies genäht, ein paar BH's aus den traumhaften Dessous und einen Julie mit Laminat. Grund genug, Euch einmal über die Schulter blicken zu lassen, wie ich den Julie mit Laminat nähe. Wohlweislich sage ich nicht "wie man ihn näht", sondern wie "ich" ihn nähe. Es mag also einfachere Methoden geben... Ich habe mich bemüht, nicht allzu viel zu texten, sondern die Bilder für sich sprechen zu lassen. Alle Bilder lassen sich großklicken.

Hier ist meine Material-Auswahl:

BH

Oben links Trägergummi mit Ringen und Schiebern, mittig Zierlitze mit glatter Kante, rechts Unterbrustgummi mit Mäusezähnchen. Dann ein Rest Viskose-Jersey (ja, richtig gelesen!), zwei Flexi-Bügel, ein BH-Verschluss mit zwei Häkchen, links unten Powernet und unten rechts Laminat. Ganz rechts liegt etwas Falzgummi. Blöderweise fehlt das Bügelband. Hab' ich zwar bestellt und haben wir im Geschäft auch rausgesucht, aber es wurde nicht eingepackt und mir ist es nicht aufgefallen. Da werde ich wohl farblich improvisieren müssen...

Nun wird zugeschnitten. Dabei denke ich immer an die Markierungen und knipse diese mit der spitzen Schere knapp ein.

Ich beginne mit dem Laminat und schneide mit dem Rollschneider Ober- und Untercup zweimal zu - ohne Nahtzugabe.

Dann wird aus dem Jersey Ober- und Untercup mit jeweils 1 cm Nahtzugabe ringsum zugeschnitten.

Die Seitenteile schneide ich doppelt aus Powernet zu und aus Jersey. Dabei gebe ich hinten, wo der Verschluss angesetzt wird und in der kleinen Kurve keine Nahtzugabe. Ansonsten bekommen alle Seiten 0,75 cm Nahtzugabe.

Die Träger werden ebenfalls aus Powernet und Jersey zugeschnitten. Hier gebe ich nur an der Innenkante 0,75 cm NZ und unten, wo der Träger angesetzt wird am Obercup.

Für das Mittelteil lege ich ein ausreichend großes Stück Ditte und Jersey zurecht.

Das sind die Teile:

BH

Los geht es mit den Laminat-Cups. Ich lege die Markierungen gegeneinander, ganz eng, da darf es keinen Spalt geben. Zur besseren Erkennbarkeit habe ich die Markierungen hier mit Stecknadeln gekennzeichnet.

BH

Das kommt so unter die Maschine, ich beginne in der Mitte des Cups zu nähen. Dazu nutze ich den breitesten Zickzack, den ich habe. Das sind bei mir 5, mehr wäre mir lieber. Stichlänge 3-4.

BH

Ich nähe nicht rückwärts zum Verriegeln, sondern setze das Füßchen auf und nähe mit breitem Zickzack (min. 5) über die Kante. Wenn man langsam näht, kann man vorsichtig immer das nächste Stückchen aneinander schieben. Während des Nähens wölbt sich der Cup, so dass man wie in einem Schüsselchen näht. Am Ende wird verriegelt.
Ich entnehme den Cup, schneide die Fadenreste ab und nähe wieder von der Mitte aus bis zur anderen Kante. Dabei starte ich ein wenig vor der Mitte, so dass die vorherige Naht ein Stück weit mit befestigt wird (ich habe ja nicht verriegelt, weil ich an dieser Stelle keinen Fadenwulst haben möchte).

Das schaut dann so aus:

BH

Nun werden die Cups bezogen. Die Markierungen werden aufeinander gebracht, mit einer Stecknadel fixiert und von außen nach innen gesteckt.

BH BH BH BH

Man kann zwar von innen nach außen stecken, aber dann verrutschen die Enden. Deshalb stecke ich immer erst die Markierungen, dann die äußeren Enden, dann die jeweils entstehenden "Mitten" und wieder die Mitten. So verteilt man den Stoff gleichmäßig.

Das wird mit Geradstich abgesteppt, ich nehme Länge 3.

BH

Nun die Nahtzugaben auseinander legen und mit versetzter Nadelposition beidseits der Naht nochmals absteppen.

BH

Die Nahtzugaben werden dann vorsichtig zurückgeschnitten (das wäre jetzt der richtige Zeitpunkt für eine Applikationsschere) und so sieht das von innen und von außen aus:

BH BH

Jetzt werden Laminat-Cups und Bezugsstoff verheiratet. Ich richte den Bezugs-Cup auf dem Laminat-Cup aus, die Nähte treffen aufeinander. Das stecke ich mit Stecknadeln. Man darf nicht zu sehr am Bezugsstoff ziehen, um keine Falten zu haben, aber auch nicht zuwenig. Zieht man zuviel, wird der Cup kleiner, zieht man zuwenig, gibt es irgendwo eine Falte. Und manchmal hat man immer eine Falte, egal, was man anstellt. Das Vorgänger-Modell ist im ungetragenen Zustand faltenlos, hat meine Tochter den eine halbe Stunde an, wirft der Bezugsstoff eine Falte...

Ich nähe jetzt einmal mit ganz geringer Oberfadenspannung um den Cup herum (Achtung: jede Seite extra neu ansetzen, nicht um die Kurven herumnähen, das kann sich verziehen!), um den Stoff auf dem Cup zu fixieren.

BH

Da Laminat bei Wärme schon mal ein wenig nachgeben kann und ich die Oberkante des Cups stabilisieren möchte, befestige ich eine Zierlitze am Obercup. Eine Geradstich-Naht würde den gleichen Zweck erfüllen, aber die Zierlitze verdeckt gleichzeitig den Stoffansatz.
Die Nahtzugabe sollte idealerweise so breit sein wie die Zierlitze. Es wird die glänzende Kante mit dem Gesicht nach unten zum Cup zeigend aufgelegt und mit ganz behutsamem Zug am Gummi auf die Nahtzugabe aufgenäht. Der Zickzack sticht knapp neben der Glanzkante ein (die auf der Unterseite liegt!) Da ist ein bischen ausprobieren oder messen angesagt.

BH

Dann klappe ich die Zierlitze um und nähe wieder mit Zickzack, diesmal an der Unterkante des Gummis, entlang. Das mache ich deshalb, damit die Zierlitze beim Tragen nicht umklappt. Anschließend kann ich an dieser Stelle schon mal die Heftfäden entfernen.

So schaut das aus:

BH BH

Cups beiseite legen und ran an die Seitenteile. Es ist natürlich klar, dass Jersey nichts hält. Deshalb werden die Seitenteile und Träger mit Powernet gedoppelt. Das hält nämlich. Ich lege jeweils ein Seitenteil aus Jersey auf ein Powernet-Teil und steppe die ringsum einmal mit stark reduzierter Fadenspannung und großem Geradstich ab. Auch hier bei jeder Seite neu ansetzen!

Dann wird die Unterkante ausgemessen.

BH

Ich ziehe 10% ab und schneide also zwei Stücke Unterbrustgummi mit jeweils 15 cm zu und stecke die auf die äußeren Enden. Gesicht und Mäusezähnchen nach unten.

BH

Das wird genauso aufgenäht wie die Zierlitze bei den Obercups: erste Zickzack-Naht dicht an der Mäusezähnchen-Kante, nur das Gummi ziehen (auf keinen Fall den Stoff!). Umklappen und an der Unterkante des Gummis wieder mit Zickzack entlang nähen. Heftfäden können an dieser Stelle jetzt entfernt werden.

BH

Zur Seite damit, jetzt geht's an das Mittelteil! Der Oberstoff wird rechts auf rechts auf die Ditte gelegt (man kann auch Tüll nehmen, Hauptsache, das ist nicht dehnbar). Ich nähe einmal oben eine gerade Naht Geradstich, Länge 3. Dann lege ich das Mittelteil auf (etwas Abstand zu Naht lassen, denn das Teil wird noch gewendet und dadurch kleiner!) und nähe an der Unterkante entlang nochmals mit Geradstich.

BH

Die Nahtzugaben werden stark zurückgeschnitten und unten, wo das Mittelteil etwas gewölbt ist, eingeknippst. Die Wurst wird gewendet (auf dem nächsten Bild vor dem Wenden und versehentlich eine Seite schon von rechts abgesteppt, deshalb die komische Optik)

BH

Nach dem Wenden knappkantig an der Ober- und Unterkante entlang steppen zur Fixierung. Rechts und links 1 cm Nahtzugabe geben und abschneiden.

BH

Das Mittelteil wird dann entsprechend der Markierungen an den Cups angesetzt. Man kann das von Hand vorheften, wenn man möchte. Wichtig ist nur beim Nähen, dass die Laminat-Cups nicht mitgefasst werden!

BH

Dann werden die Seitenteile angesetzt. Hier treffen auch die Markierungen aufeinander.

BH

Die Spannung steigt, das Bügelband ist jedes Mal ein Abenteuer für mich. Ich stecke das nicht mehr vorher fest - es geht sowieso mindestens einmal daneben.

Mit 1-2 cm Überstand lege ich das Bügelband am Mittelteil auf die Außenseite des Bezugsstoffes (der steht ja immer noch über) und steppe das rechts knapp ab. Am Armausschnitt steppe ich nicht bis oben durch, sondern höre ca. 1-1,5 cm vor der Ausschnittkante auf.

BH

Danach klappe ich das Bügelband nach innen in den Cup und steppe nochmals über die Naht. Jetzt ist das fest mit dem Laminat-Cup verbunden und die Heftnaht kann entfernt werden.

BH

Nun wird das rechts nochmal abgesteppt. Das kann man gut von innen machen, weil der Abstand eigentlich gleich sein sollte zwischen linker und rechter Naht. Von außen sind dann zwei Nähte zu sehen. Die letzte, dritte Naht, sorgt dafür, dass das Bügelband mit dem Oberstoff nicht verrutscht und von außen zu sehen ist.

BH

Es fehlen noch die Träger. Die werden auch mit gelockerter Oberfadenspannung erstmal miteinander verheiratet (Oberstoff auf Powernet, zwei Geradstichreihen runter).

BH

Auf die Innenkante der Träger nähe ich Zierlitze und klappe um. Wird genauso gemacht wie jedesmal vorher.

BH

Und die nähe ich dann (eigentlich mit Geradstich, aber hier habe ich voll verpennt und die mit Zickzack aufgesteppt) an die Obercups. Die Außenkante der Träger ist bündig mit der Laminat-Cup-Armausstichkante. Überstehende NZ abschneiden.

BH

Bevor nun die Armausschnittkante und der äußere Träger mit Falzgummi eingefasst werden kann, muss in dem Bereich die Nahtzugabe abgeschnitten werden. Das noch überstehende Stück Bügelband wird nach unten umgeklappt, damit es nicht mit übernäht wird (das kann man machen, gefällt mir aber nicht).

BH

Falzgummi *örks* Das wird nur vom Trägeransatz hinten (die Spitze auf dem Schnittteil) bis oben zum Träger angesetzt. Zwischen Trägeransatz hinten und Träger vorne misst man und zieht 20% ab, am Träger entlang wird nichts abgezogen.

BH

Am besten markiert man sich den Bereich mit den 20% Abzug, sonst kann man den ja nicht richtig platzieren. Falzgummi nähe ich von rechts auf links (also auf der rechten Seite des Stoffes auf der linken Seite des Gummis), klappe die Oberkante des Falzgummis um und nähe nochmal drüber. Damit sieht man von außen nur einmal Zickzack. Die Heftnähte können am Träger dann entfernt werden.

Hier einmal von außen und von innen. Die Trägeransatz-Naht und die angesetzte Zierlitze wird schön vom Falzgummi eingefasst und das sieht doch recht ordentlich aus.

BH BH

Die Bügel werden eingeschoben und abgeschätzt, wo die Bügelbänder verschlossen werden müssen. Dann schneide ich an der Armausstich-Kante das Bügelband ab (also das, was übersteht) und verschließe es mit zwei parallel verlaufenden Geradstich-Nähten.

BH BH

Genauso gehe ich am Mittelteil vor, wo das Bügelband ja noch übersteht.

Die Trägerenden werden nun durch Ringe geschoben und das wird vernäht (nicht wundern, die enden bei mir immer dicker, als ich sie geplant hatte - irgendwo habe ich da zwischendurch einen Blackout)

BH

Bevor nun das Trägergummi, das bei diesem Modell ebenfalls Anwendung findet, angesetzt wird, nutze ich die letzte Chance für einen Abgleich, ob die Seitenteil-Enden später auch in die Verschlüsse passen werden.

BH

Wäre es hier zu breit für den Verschluss, könnte ich oben noch was abschneiden.

Das Trägergummi wird unter behutsamem Zug in der leichten Kurve angenäht. Zum BH hin zeigend die erste Naht mit Zickzack (3/3), dann mittig eine Geradstich-Naht. Der überstehende Rest der Nahtzugabe wird von innen wieder mit der Appli-Schere abgeschnitten.

BH BH

Die kleine Denksport-Aufgabe des Tages ist eigentlich gar keine. Das Anbringen der Schieber, damit die Trägerlänge später variabel einzustellen ist.

Zuerst führt man das Trägergummi durch die äußeren Öffnungen des Schiebers.

BH

Dann durch den Ring am Träger (Gummi nicht verdrehen).

BH

Jetzt von unten durch die außenliegende Öffnung, über den Steg und auf der inneren Öffnung wieder runter.

BH BH

Und dann wird das Ende ca. 3 cm vom Steg des Schiebers entfernt an seinem eigenen Ende festgenäht. Damit liegt das Gummi-Ende nämlich nicht direkt auf der Haut.

BH

Das Finale! Der Verschluss wird angebracht. Die Verschlüsse sind an den Seiten offen und bilden dadurch Taschen. Da wird jeweils eine Ende des Seitenteils reingesteckt und vernäht.

BH

Ich lege den BH vor mich, als würde ich ihn anziehen wollen. Links wird der Ösenteil aufgenäht (Ösen zeigen vom Körper weg nach oben) und rechts der Hakenteil (Haken zeigen nach unten, zum Körper hin). Die Seitenteil-Enden in die Taschen stecken und engmaschig mit Zickzack festnähen. Man kann das auch mit Geradstich machen, aber ich finde, der enge Zickzack (Breite 3, Länge 1) macht einen sauberen Abschluss.

Und schon ist er fertig, der Spitzen-BH, der ein Laminat-BH sein wollte.

BH BH

Ich hoffe, der ein oder andere von Euch verliert jetzt den Respekt vor dem BH-Nähen und ich wünsche viel Erfolg!

Liebe Grüße, haniah

Geändert von nagano (09.05.2014 um 10:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.05.2014, 11:38
Benutzerbild von sikibo
sikibo sikibo ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Beiträge: 17.686
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: BH Julie von Sewy mit Laminat - ein Nähbericht von haniah

Tolle Beschreibung, Katja. Ich werde mich morgen mal dran lang hangeln
__________________
Viele Grüße, Heidrun
---------
Sieht gut aus, wenn die Naht nicht wär.
Zuckerpuppe - 2nd generation - frech, wild und wunderbar
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.05.2014, 11:55
Dagmar O. Dagmar O. ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.10.2008
Ort: Österreich
Beiträge: 15.500
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: BH Julie von Sewy mit Laminat - ein Nähbericht von haniah

Wow, super! Die Beschreibung und auch der Stoff gefällt mir!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.05.2014, 13:02
Benutzerbild von rotschopf5
rotschopf5 rotschopf5 ist offline
Patchworkstoffe Ge-Naeht-Es
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.01.2014
Ort: Xanten
Beiträge: 17.507
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: BH Julie von Sewy mit Laminat - ein Nähbericht von haniah

Hallo haniah,

der BH ist wirklich spitze geworden. Ich habe letztes Jahr im Dessousnähkurs einen Rebecca in gaaaaanz großer Größe genäht. Glaubst Du, das könnte auch mit Laminat klappen?

Herzliche Grüße
vom rotschopf5
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.05.2014, 14:00
ukbonn ukbonn ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Beiträge: 344
Downloads: 6
Uploads: 0
Lächeln AW: BH Julie von Sewy mit Laminat - ein Nähbericht von haniah

Hallo haniah,

auch von mir ein ganz liebes Dankeschön! Der Bericht kam für mich
wie gerufen, da ich morgen bei Sewy bin und auch den Julie in Angriff
nehmen werde!

Liebe Grüße
ukbonn
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
BH Julie mit Laminat Antje J. Dessous 14 13.02.2010 01:16
BH Julie von sewy sabine2006 Fragen zu Schnitten 3 06.04.2009 23:00
Julie von Sewy mit Polsterung? Schneefrau Dessous 5 23.10.2007 14:36
SEWY Julie Cup von D auf E vergrössern?? monalisa_63 Dessous 7 13.08.2007 09:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:24 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,16990 seconds with 14 queries