Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Nähanfänge

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 25.04.2014, 10:31
Benutzerbild von Spotzal-81
Spotzal-81 Spotzal-81 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.06.2011
Ort: Ingolstadt
Beiträge: 15.674
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Nähanfänge

Zitat:
Zitat von Capricorna Beitrag anzeigen
Ich gehöre zwar auch zur seltenen Spezies, die noch Handarbeits-Unterricht in der Grundschule gehabt hat...
Zu der Spezies gehöre ich auch. Angefangen haben wir mit Handnähen: ein ganz einfacher Beutel auf den eine Applikation drauf kam. Dann kamen die verschiedensten Handnäh- und Sticksachen. An alles kann ich mich gar nicht mehr erinnern. Nur an eine Hülle für einen DIN-A5-Notizblock. Da haben wir auf Stickstoff verschiedenste Muster in langen Streifen draufgestickt - selbst entworfen! Und damit und zusätzlich außen rum noch eine Folie wurde eine Papphülle eingekleidet in die der Block dann eingeschoben werden konnte.

Sockenstricken haben wir auch gelernt, aber damals konnte ich so überhaupt nichts damit anfangen. Mittlerweile mach ich es total gerne.

Das erste richte Nähprojekt war eine Küchenschürze mit Schrägband eingefasst und am Saum Rüschen und zwei aufgesetzten Taschen. Die Schürze habe ich heute noch und zieh sie sehr gerne zum Kochen an. Das war so ungefähr 5./6. Klasse.
P4250932.jpg

In der Realschule hatten wir in der 7. Klasse dann auch Handarbeitsunterricht. Da haben wir dann auch Kreuzstich-Sticken gelernt. Und als Nähprojekt haben wir uns einen Teddy-Bären genäht. Größe (30-40-50cm) und Stoff durften wir uns selbst aussuchen. Das war ein ganz schönes Stück Arbeit bis der Bär fertig war. Seitdem saß der Bär immer in meinem Zimmer und nun bei uns im Wohnzimmer auf der Kachelofenbank. Leider mag mir immer niemand glauben, dass ich den Bären selbst genäht hab.
P4250931.jpg

Dann habe ich viele, viele Jahre nichts mehr genäht, bis ich mir vor ein paar Jahren eine Nähmaschine gekauft hab und mir selbst ein Faschingskostüm genäht hab. Seitdem ist es immer mehr und mehr geworden...
__________________
Schöne Grüße

Spotzal
mit Anna (10/09), Elisabeth (12/12) und Johannes (09/16)


Mein WIP: Ein steifes Trachtenmieder entsteht
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 25.04.2014, 10:51
fixes schneiderlein fixes schneiderlein ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.08.2012
Beiträge: 420
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Nähanfänge

Hallo Zusammen,

ja ja die Grundschule. Da hat das bei mir auch mit der Handarbeit angefangen. Stricken ging ja noch - aber Häkeln . Ich war beim Häkeln so talentiert, dass ich immer Schiffe gehäkelt hatte, also die eine seite gerade und die andere Seite ging dann bugförmig nach außen. Irgendwann kam dann die Zeit der Strickliesl und den berühmten Topfuntersetzern, welche man daraus machen kann und dann einen Schulwebrahmen. Ich erinnere mich, dass ich mir mal eine Tasche daraus gemacht hab, für Kleinkram rein. Ja Handarbeit hab ich eigentich schon immer gerne gemacht.
In der weiterführenden Schule haben wir dann Wahlpflichtfächer bekommen. Mein erstes war Werken und in der neunten gabs dann das zweite. Zur Auswahl standen: Werken, Kochen und Textiles gestalten sprich: nähen.
Werken wollte ich nicht nochmal nehmen, Kochen war voll und so hat uns unser Stufenleiter bequatscht, dass wir doch nähen sollten, schließlich könne man das ja für später gebrauchen .
Also hab ich Nähen gelernt. Wir hatten damals einen Teddybären, Topflappen und ein Faschingskostüm genäht.
Danach war erstmal Schluss mit nähen, denn in der Ausbildung war das eher nicht von Nöten. Als dann meine Exfreundin weil jetzt Frau bei mir einzog, meinte sie, wir bräuchten eine Näma und so haben wir eine beim Discounter gekauft. Nun ja zum Nähen von Vorhängen oder kleineren Sachen war sie gut aber doch nicht der Brüller. Das liegt wahrscheinlich auch daran, dass meine Frau sämtliche Projekte, welche sie angefangen hat unvollendet lies.
Nun ja, vor etwa 1,5 Jahren wollte ich meiner Frau mal wieder was zum Anziehen kaufen - von denen Kleidungsstücken, welche normalerweise nur ich sehe und hab gedacht dass ich das Geld für so wenig Stoff nicht ausgeben möchte. Das kann ich schließlich selbst. Also Bücher gekauft, angefangen zu nähen und siehe da...
... Papa kanns doch auch. Okay, die ersten Ergebnisse waren nicht der renner, Nähte waren ungleichmäßig, falsche Nadeln usw, aber nach dem 4. Schlüpfer und stundenlagem Lesen im Forum wurden die Ergebnisse immer Besser.
Irgendwann habe ich mir ne Elna540 gekauft und danach ne Juki MO-50e Overlock. Jetzt läufts.
Mittlerweile sind die Unterhosen super, BHs sind ne Sache für sich, aber ich arbeite daran und meine Kiddis freuen sich über neue Klamotten. Auch meine Frau freut sich über Röcke und T-Shirts bis hin zu Badeanzügen. Meine Tochter erzählt immer ganz stolz dass das Teil der Papa gemacht hat, wenn sie was neues bekommen hat.

Gruß Mario

Geändert von fixes schneiderlein (25.04.2014 um 17:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 25.04.2014, 11:07
Benutzerbild von primafehra
primafehra primafehra ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.05.2011
Ort: Neuwied
Beiträge: 17.544
Blog-Einträge: 1
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Nähanfänge

Mit Stoff rumgekruschert habe ich nach Aussage meiner Mama schon als Kind. Irgendwann im Grundschulalter wollte ich ein Kissen nähen und habe ihr einen festen roten Stoff dazu zerschnippelt. Als Motiv sollte ein Marienkäfer drauf - Applizieren kann ja nicht so schwer sein, in Mamas Handarbeitsbuch sieht das sooooo einfach aus.

Also habe ich Mamas schwere Privileg auf den Tisch gewuchtet, irgendwie tatsächlich auch einen Faden eingefädelt und dann das absolute Fadenchaos produziert. Das UFO hat Mama jetzt in einer Kiste gefunden - sie will es mir bei Gelegenheit mitbringen, dann kann ich mein über 20 Jahre altes Erstlingswerk zeigen.

Einen Nähkurs habe ich auch später nie besucht, sondern im Prinzip alles durch Versuch und Irrtum gelernt. Als Jugendliche folgten dann die ersten Karnevalskostüme.

Und nach und nach wuchs mit den Jahren auch die Erfahrung und der Mut, neue Dinge auszuprobieren. Das Internet machte es zudem leichter, auch mal Anregungen oder Hilfe bei Problemen zu finden, die nicht in den Grundlagenbüchern aus der Bibliothek erläutert wurden.

Heute nähe ich gerne und viel Bekleidung für meine Tochter, aber auch Accessoires oder Kleidung für mich. Karnevalskostüme gibt es hier auch nicht mehr von der Stange - Für die Preise für ein Kostüm in Übergröße kann ich mir die schönsten Sachen auch selbst nähen. Und für Kinder finde ich genähte Kostüme sowieso schöner - meine Maus muss keinen Winteranorak überm Prinzessinnen- oder Feenkleid tragen, sie bekommt von Mama direkt die passende warme Jacke mitgeliefert. Ihr erstes Kostüm, ein Bär aus dickem Plüsch hat sie gleich zwei Jahre lang warm gehalten: Ich hatte die "Schneeanzug-Reserve" in Gr. 86/92 doch ein bisschen sehr üppig kalkuliert, so dass ein Jahr später sogar noch einer in Gr. 98 drunter gepasst hatte....
__________________
Liebe Grüße aus dem Rheinland

Andrea

----------

Nähmaus 01/14 - Alles für den Tisch - 05/14 - Tunikacontest - 10/14 Muschelig eingehüllt in die kalte Jahreszeit - 03/17 Narr oder Verweigerer - was brauchst du an den tollen Tagen?! - und jetzt bloggt sie auch noch...
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 25.04.2014, 11:12
Benutzerbild von Emaranda
Emaranda Emaranda ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Köln
Beiträge: 2.470
Downloads: 16
Uploads: 6
AW: Nähanfänge

Hallo,

das ist eine gute Frage, auf die ich gar keine genaue Antwort weiß. Irgendwie habe ich schon immer genäht, bzw. kam ständig damit in Berührung. Da meine Eltern beide berufstätig waren, war ich bei meiner Oma, welche ständig an ihrer, für mich höchst spannenden Schranknähmaschine saß. Die hatte ja so spannende kleine Schubladen und Fächer, aus denen man alles aus-, um- und wieder einräumen konnte. Irgendwann bekam ich eine Bastelschere,große Stopfnadel und groben Stoff in die Händchen gedrückt und habe mich daran ausgtobt. Laut Erzählungen soll ich so 3 - 4 Jahre alt gewesen sein. Gerne wurde ich auch von meiner Oma als Nadel und Fadenrestesuchhund eingesetzt.

Nun ja, daher kann ich gar nicht so genau sagen, wann es wirklich angefangen hat. Meine erste Nähmaschine bekam ich mit 6 oder 7 Jahren und ich habe immer das nachgemacht, was meine Oma gemacht hat. Gut, ich habe es eher irgendwie versucht.

In der Grundschule haben wir auch noch so etwas wie Handarbeitsunterricht gehabt. Dort ging es meist um Sticken und Knöpfe annähen. Sehr gute Erinnerungen habe ich aber nicht daran. Bei den Hausaufgaben, es mußten Knöpfe angenäht und ein Duftbeutelchen von Hand genäht und bestickt werden, wurde mir vorgeworfen, dass ich das von meiner Oma oder Mutter hätte machen lassen und ich mußte es im Unterricht nacharbeiten, was dann aber ganz schön peinlich für die Lehrerin wurde.
Danach gab es in der nächsten Schule auch Handarbeitsunterricht, allerdings wurde eher gestrickt und gehäkelt. Aus einer Näh AG bin ich rausgeflogen, da ich mehr konnte als die Lehrerin und sie damit irgendwie nicht ganz klar kam.

All das hätte mir das Nähen theoretisch ordentlich verleiden müssen, hat es aber nicht!

Viele Grüße,

Ulrike
__________________
Ein Großteil der Menschen macht sich darüber Gedanken, ob ein Glas halb leer oder halb voll ist. Ich trinke einfach aus, was drin ist!

Geändert von Emaranda (25.04.2014 um 11:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 25.04.2014, 11:49
Benutzerbild von sisue
sisue sisue ist offline
Moderatorin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.09.2006
Beiträge: 4.215
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Nähanfänge

Handarbeitsunterricht hatte ich auch in der Grundschule, da habe ich zum Beispiel einen großen Pudel gehäkelt. Das ist meine wesentliche Erinnerung daran.

In der Orientierungsstufe kamen dann Nähen und Weben dazu und beim Sticken bin ich mir nicht so sicher. So praktische Dinge wie Knopfannähen beschränkten sich auf das Aufnähen von zwei Knöpfen als Augen auf das Elefantenkissen.

Im Gymnasium hatte ich dann in der achten Klasse noch einmal ein halbes Jahr Handarbeitsunterricht, nannte sich textiles Gestalten und wurde vom Kunstlehrer unterrichtet. Dort habe ich einen Pullover gestrickt und hatte mit dem Lehrer eine Auseinandersetzung darüber wie man das macht, denn meine Mutter hatte es mir anders beigebracht als er es wollte.

Das Strickzeug hatte ich immer in einem selbstgenähten Stoffbeutel mit Tunnelzug aus Karostoff, worauf ich meine Initiale gestickt hatte mit Kreuzstich. Den hatte ich zu der Zeit schon länger, aber wann ich den gemacht habe, weiß ich nicht mehr.
__________________
Good judgement comes from experience, and experience comes from bad judgement.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
(K)ein Meister fällt vom Himmel - Meine Nähanfänge Missslug Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 16 14.03.2006 08:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:21 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12273 seconds with 14 queries