Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Jeans zuschneiden lassen um 4 Breiten? Worin unterscheiden sich die Größen alles?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 27.02.2014, 21:10
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Jeans zuschneiden lassen um 4 Breiten? Worin unterscheiden sich die Größen alles?

Wenn Du nicht selber nähst, wird doch wohl eine Änderung vorhandener Teile teurer kommen als eine Neuanfertigung auf Maß. Der Schneider muss genauso begabt sein, denke ich.

Ich hatte mir mal dieselbe Aufgabe gestellt, logischerweise für eine Herren-Jeans, aus *fast* denselben Beweggründen - die lag für fünf Euro da und war nicht, wie die billigen, aus dem ganz dünnen Stoff, der nach 1x Fahrrad damit fahren durch ist, sondern es war eine herkömmliche wie früher die 100-Mark-Preisklasse, bloß halt zwei Zoll mehr Umfang, als ich brauche.

Es fängt an mit dem Bund oben - der ist ja kein durchgehender Stoffstreifen, sondern eine Art Gürtel, der hinten in der Mitte aus zwei Stücken aneinandergenäht ist und eine Art Schlauch bildet. Schlauch = 2fach Stoff, waagerecht umgenäht ist 4fach am unteren Rand,senkrecht aneinandergenäht ist unten 8fach, an den Stoff der Hose drangenäht = nochmehrfach, und frag' mich mal, woher ich das weiß. D.h. man muss die zwei Stücke auftrennen, die Gürtel-Halteschlaufen abtrennen und alles um je ca. zwei Zentimeter kürzer wieder zusammenkriegen ... *inclusive* natürlich dem Stoff für den Hintern, mitsamt dessen Kappnaht bis vorne zum Reißverschluß auftrennen und wieder zukriegen. Achtfache Schichten Jeansstoff bzw. für das Wiederanbringen der Gürtel-Halteschlaufen werden's zwölfe, ist für eine gute Nähmaschine kein Problem (eine gute Nähmaschine ist die, die Dein Schneider hat - wenn man sie tragen kann, taugt sie sowieso nichts ), aaaber das Umbügeln und maßgenau neu hinkriegen mit Heften ist nicht ganz ohne.

Schön, wenn man es wie ich immerhin geschafft hat, dass die Hose in der Taille nicht zu groß ist und dann im Schritt auch nicht zehn Zentimeter Luft hat, sitzt die natürlich immer noch nicht. Ich habe es mir als Rentner gespart (sollen die Rentnerinnen in meinem Alter doch die Augenbrauen hochziehen und sich denken "die Hose verspricht viel und drin ist garnichts" ), auch noch die Innenseiten (wieder Kappnaht) der Beine aufzutrennen, bei denen ich die Kappnaht an der strategisch wichtigsten Stelle mit der Kappnaht der Schritt-Naht gekreuzt hatte (=16 Schichten) und die Beine an der Innenseite noch bis zu den Füßen passend enger zu machen. Und hätte ich es getan, wäre mir das gelungen, ohne die Passform horrend zu verschneiden? Müsste ich nicht der Symmetrie halber dann die Kappnaht _außen_ von Hüfte bis Füße auch enger gemacht haben? Woran ich bis zu diesem Posting mit Deiner Fragestellung (danke, auch natürlich an das werte Forum für die Antworten) nie gedacht hätte, würden nicht die Hosentaschen dann unproportioniert groß bleiben (Innenlösung) oder unproportioniert verkleineret werden (Außenlösung)? Und die Gesäßtaschen, würden die bei einer kleineren Hosengröße nicht etwas unproportioniert groß bleiben? Macht man die Gesäßtaschen kleiner, dann geben die bei stone-washed oder gebleicht ja auch einen peinlichen, nagelneu-dunkelblauen Rand frei?

(Verwirrt) ich geh' mal meine neue Pfaff 230 ölen, das ist einfacher .

Geändert von Naehman (27.02.2014 um 21:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.02.2014, 21:17
Benutzerbild von Ika
Ika Ika ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.11.2003
Ort: zwischen Rheinfelden und Basel
Beiträge: 16.626
Downloads: 30
Uploads: 4
AW: Jeans zuschneiden lassen um 4 Breiten? Worin unterscheiden sich die Größen alles?

Zitat:
Zitat von Naehman Beitrag anzeigen
Wenn Du nicht selber nähst, wird doch wohl eine Änderung vorhandener Teile teurer kommen als eine Neuanfertigung auf Maß. Der Schneider muss genauso begabt sein, denke ich.

Ich hatte mir mal dieselbe Aufgabe gestellt, logischerweise für eine Herren-Jeans, aus *fast* denselben Beweggründen - die lag für fünf Euro da und war nicht, wie die billigen, aus dem ganz dünnen Stoff, der nach 1x Fahrrad damit fahren durch ist, sondern es war eine herkömmliche wie früher die 100-Mark-Preisklasse, bloß halt zwei Zoll mehr Umfang, als ich brauche.

Es fängt an mit dem Bund oben - der ist ja kein durchgehender Stoffstreifen, sondern eine Art Gürtel, der hinten in der Mitte aus zwei Stücken aneinandergenäht ist und eine Art Schlauch bildet. Schlauch = 2fach Stoff, waagerecht umgenäht ist 4fach am unteren Rand,senkrecht aneinandergenäht ist unten 8fach, an den Stoff der Hose drangenäht = nochmehrfach, und frag' mich mal, woher ich das weiß. D.h. man muss die zwei Stücke auftrennen, die Gürtel-Halteschlaufen abtrennen und alles um je ca. zwei Zentimeter kürzer wieder zusammenkriegen ... *inclusive* natürlich dem Stoff für den Hintern, mitsamt dessen Kappnaht bis vorne zum Reißverschluß auftrennen und wieder zukriegen. Achtfache Schichten Jeansstoff bzw. für das Wiederanbringen der Gürtel-Halteschlaufen werden's zwölfe, ist für eine gute Nähmaschine kein Problem (eine gute Nähmaschine ist die, die Dein Schneider hat - wenn man sie tragen kann, taugt sie sowieso nichts ), aaaber das Umbügeln und maßgenau neu hinkriegen mit Heften ist nicht ganz ohne.

Schön, wenn man es wie ich immerhin geschafft hat, dass die Hose in der Taille nicht zu groß ist und dann im Schritt auch nicht zehn Zentimeter Luft hat, sitzt die natürlich immer noch nicht. Ich habe es mir als Rentner gespart (sollen die Rentnerinnen in meinem Alter doch die Augenbrauen hochziehen und sich denken "die Hose verspricht viel und drin ist garnichts" ), auch noch die Innenseiten (wieder Kappnaht) der Beine aufzutrennen, bei denen ich die Kappnaht an der strategisch wichtigsten Stelle mit der Kappnaht der Schritt-Naht gekreuzt hatte (=16 Schichten) und die Beine an der Innenseite noch bis zu den Füßen passend enger zu machen. Und hätte ich es getan, wäre mir das gelungen, ohne die Passform horrend zu verschneiden? Müsste ich nicht der Symmetrie halber dann die Kappnaht _außen_ von Hüfte bis Füße auch enger gemacht haben? Woran ich bis zu diesem Posting mit Deiner Fragestellung (danke, auch natürlich an das werte Forum für die Antworten) nie gedacht hätte, würden nicht die Hosentaschen dann unproportioniert groß bleiben (Innenlösung) oder unproportioniert verkleineret werden (Außenlösung)? Und die Gesäßtaschen, würden die bei einer kleineren Hosengröße nicht etwas unproportioniert groß bleiben?

(Verwirrt) ich geh' mal meine neue Pfaff 230 ölen, das ist einfacher .
__________________
Liebe Grüße
Monika
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.02.2014, 21:29
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 17.843
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Jeans zuschneiden lassen um 4 Breiten? Worin unterscheiden sich die Größen alles?

Hallo,

in einem Buch zum Thema Änderungsschneidern steht, dass man bis zu zwei Größen ändern kann; bei vier sehe ich eher schwarz. Man müsste das Teil in dem Fall wirklich komplett auseinander nehmen, und dann hat man immer noch das Taschen- und Gürtelschlaufenproblem; der Bund ist vermutlich zu hoch, und der Reißverschluss ist ein Problem etc., wie hier schon gesagt.

Es wäre daher die schneidertechnisch beste Lösung, mit einem Bild (mehreren Bildern, Nahaufnahmen etc.) zu einem Schneider zu gehen und sich so ein Teil maßschneidern zu lassen. Nur nicht die billigste Lösung...

Sofern du nicht vorhast, selbst das Nähen zu lernen, wäre es daher vermutlich wirklich das beste, sich von diesem Traum zu lösen und Ausschau nach etwas anderem zu halten...

Ist diese Jeans denn wirklich sooo besonders? Sag doch mal, wie das Teil heißt und wo man es findet (verlinken ist nicht erlaubt, aber das sollte gehen, glaube ich)

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.02.2014, 21:31
Benutzerbild von SusanneM.
SusanneM. SusanneM. ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.11.2013
Beiträge: 205
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Jeans zuschneiden lassen um 4 Breiten? Worin unterscheiden sich die Größen alles?

@Nähmann: Du hast mich schwindelichhhhhhhhhh jeschrieben

Deinen Beitrag werde ich meinem Mann zu lesen geben, der die Meinung vertritt, ich könnte ihm doch mal eben seinen Fehlkauf in Sachen Treckingjacke "passend" machen....

Dabei ist mein Mann gar kein "schmales Hemd" und hat seine körperlichen Besonderheiten.............. - die Jacke ist für die Kleidersammlung.......
__________________
Liebe Grüße
Susanne und die Gangstergang


Viele Menschen sind zu gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. Orson Welles
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.02.2014, 22:14
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Jeans zuschneiden lassen um 4 Breiten? Worin unterscheiden sich die Größen alles?

Zitat:
Zitat von SusanneM. Beitrag anzeigen
@Nähmann: Du hast mich schwindelichhhhhhhhhh jeschrieben

Deinen Beitrag werde ich meinem Mann zu lesen geben, der die Meinung vertritt, ich könnte ihm doch mal eben seinen Fehlkauf in Sachen Treckingjacke "passend" machen....
eh ... die Treckingjacke ist zum obenrum anziehen. Ein Test bringt vielleicht schon die Lösung.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
breite , größe , hose , jeans , zuschneiden

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie macht man den breiten Rahmen um die Decke? Buroni Patchwork und Quilting 15 25.08.2011 12:14
Wie unterscheiden sich die Maschinen eigentlich? Ich sehe keinen Unterschied. Skletto Quelle: Privileg und Ideal 3 25.10.2007 16:35
Alles um die Reiterei usambara Schnittmustersuche Damen 9 10.07.2006 19:17
Alles Rund um die 4434 Stempelmaus Quelle: Privileg und Ideal 34 17.06.2005 19:38
Muss man sich vom Vermieter alles bieten lassen??? Eyeore Freud und Leid 29 16.12.2004 16:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:11 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10170 seconds with 13 queries