Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Er will mich nicht infizieren, der Patchworkvirus

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 13.02.2014, 23:07
Himbeerkuchen Himbeerkuchen ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 15.600
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Er will mich nicht infizieren, der Patchworkvirus

Vielen Dank schonmal für eure vielen Antworten!

Zitat:
Zitat von Junipau Beitrag anzeigen
Wenn Du statt 7,5cm nur 7 cm hast, dabei pro Naht 1mm fehlt - dann dürfte das ja doch ungefähr die Differenz zwischen Wollen und Haben sein?
Aber wenn ich 0,75cm pro Naht einplane und das Füßchen dann 0,8cm näht, dann fehlt doch nur ein halber mm pro Naht.
Deswegen kann ich glaube ich auch nicht einfach die Nadel um 1mm nach rechts verstellen, denn dann hab ich ja wieder den halben mm zu viel, nur in die andere Richtung.
Eigentlich wollte ich gern die Gradstichzunge nutzen. Das ginge mit verstellter Nadelposition nicht mehr.


Zitat:
Zitat von Junipau Beitrag anzeigen
Deine Blöckchen sind sehr hübsch - und in so kleinem Format schon ehrgeizig als Einsteigerprojekt!
Es gibt überhaupt keine Regeln, wie groß die Blöcke sein sollten oder sein müssen - erlaubt ist was gefällt. Bei meiner ersten ernsthaften Decke hatte ich ganz simple 9er-Blöcke von 15cm Kantenlänge, das letzte Objekt war riesig - die Blöcke waren ca 40cm breit. Ein Lieblingsbeispiel für ganz kleine Blöcke ist der Baby-Jane-Quilt, da sind die Blöcke aber auch immerhin 6", also ca 15cm... Du hast es Dir also wirklich gut vorgenommen!

Vielleicht probierst Du es noch einmal mit größeren Blöcken, bevor Du dem PW-Fieber jegliche Chance verwehrst?
Dankeschön! Ja das hab ich mir dann bei der Friemelei irgendwann gedacht, dass man das vielleicht nicht immer so klein macht.

Zitat:
Zitat von Junipau Beitrag anzeigen
Kannst Du die Nadelposition verstellen? Dann ist eine Möglichkeit die Nadel so einzustellen das es mit der Nahtzugabe passt (zur Füßchenkante). Oder Du markierst Dir eine Linie auf der Nähmaschine, manche kleben sich auch einen Block PostIts als Kante auf.
Das ist alles vermutlich einfacher als mit dieser "krummen" Nahtzugabe zuzuschneiden.
Ich würde gern meine Gradstichzunge nutzen, das ginge dann nicht mehr.
Würde denn mein Problem dadurch wirklich weggehen, denn wie oben geschrieben fehlt mir ja eher ein halber mm und ich glaube so fein kann ich die Nadel nicht verstellen (allerdings müsste ich das ausprobieren).

Zitat:
Zitat von Junipau Beitrag anzeigen
Eigentlich ist es nur wichtig sich genau an die Nahtzugabe zu halten (s.oben), dann werden die Blöcke so groß wie sie sollen. Ansonsten ehr etwas größer nähen, den Rand muss man immer etwas begradigen.
Also ist das ganz normal, auch wenn man alles richtig gemacht hat? Denn beim Begradigen schneidet man ja auch mindestens ein oder zwei mm weg.

Zitat:
Zitat von Bineffm Beitrag anzeigen
Doofe Frage - sind die Blöcke schon sauber gebügelt? Ich finde, das sieht auf dem Foto nicht wirklich so aus - und könnte mir vorstellen, dass das um den einen oder anderen Millimeter vergrößert...

Sabine
Doch, ich hab sie schon gebügelt. Ich hab versucht nur zu drücken, nirgendwo zu ziehen, ohne Dampf. Muss man das anders machen?
Allerdings habe ich nur den Rail Fence heute genäht. Die anderen lagen schon ein paar Wochen in einer Kiste

Näht ihr denn immer in cm wenn ihr selbst Blöcke berechnet? Ich finde die Führungsschiene am Patchworkfüßchen toll, das hätte ich auch gern fürs normale Füßchen. Da ich mir den All in One Ruler gekauft habe, könnte ich auch auf Inch umsteigen. Allerdings ist mir momentan das Denken in Inch noch völlig fremd
Wenn ich selbst die Maße für meinen Block ausrechnen muss und nicht nach einer Komplettanleitung nähe, könnte das zu Knoten im Hirn führen
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.02.2014, 23:13
Bineffm Bineffm ist gerade online
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.04.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 6.905
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Er will mich nicht infizieren, der Patchworkvirus

Dann nimm doch das Patchworkfüßchen und verstell die Nadelposition so, dass Du auf einen glatten Millimeterbetrag kommst.

Und ansonsten - ich bügel meine Blöcke schon "richtig platt".

Sabine
__________________
Voll im Trend? Och nööö.....
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.02.2014, 00:06
Nath Nath ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.06.2007
Ort: Auvergne Frankreich
Beiträge: 15.254
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Er will mich nicht infizieren, der Patchworkvirus

Hallo,
Ich mache alles in Inch und nehme immer ein 1/4 NZ, dann wird alles genäht mit den Patchworkfüsschen der eine Kante rechts hat. Der Abstände von Nadel zur Kante ist genau 1/4 inch. Um das Problem zu vermeiden, lege ich der Stoff nicht ganz an der Kante, denn die Naht und das umdrehen vom Stoff nimmt immer ein wenig ( Wahrscheinlich dein fehlende mm). Dann wird jede Naht gebügelt, aber nur die Naht mit ein mini Bügeleise, ( ich habe eins von Clover). Wieder messen und weiter machen. Man muss sehr genau arbeiten. Manchmal mache ich den NZ vom aussenliegende Stoff etwas grösser als 1/4 Inch damit ich den Block genau auf die passende Grösse dann zurückschneiden kann.

Edit: wenn ich mit der Methode paperpiecing nähst, mache ich grundsätzlich breitere NZ, nach jeder Naht wird es auf 1/4 Inch gerade geschnitten.
__________________
Liebe Grüße
Nath

Baby Jane Designwand

Geändert von Nath (14.02.2014 um 08:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.02.2014, 08:27
Benutzerbild von Bloomsbury
Bloomsbury Bloomsbury ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.11.2006
Ort: Neumarkt /Opf.
Beiträge: 16.093
Blog-Einträge: 4
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Er will mich nicht infizieren, der Patchworkvirus

Das sind schöne Blöckchen und Farben, Himbeerkuchen.

Durch viele Nähte ziehen sich Blöcke aber zusammen. (Nähte im Stoff verhalten sich nicht wie Linien auf dem Papier)

Ich hab auch schon mal einen Sampler nach eigenen Vorstellungen genäht. Aber meine Blöcke waren insgesamt größer (30 x 30), da konnte der 'Schwund' leichter ausgeglichen werden (durch bügeln und knappe Nähte an den Außenkanten). Letzteres würde ich demnach empfehlen.

Was Nath erwähnt hat (mehr Nahtzugabe an den Außenkanten) halte ich auch nachahmenswert.
__________________
Viele Grüße, Bloomsbury

Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.02.2014, 09:10
Nath Nath ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.06.2007
Ort: Auvergne Frankreich
Beiträge: 15.254
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Er will mich nicht infizieren, der Patchworkvirus

Es fehlt mir noch etwas ein. Das Zuschneiden von Patchworkstoffen sollte so gut wie möglich richtig gedacht sein.
Wenn du ein Stoff hast, versuche rauszufinden in welche Richtung es mehr dehnbar ist. ZB wenn du 2 Streifen hast die zusammengenäht werden sollten, dann sollten Sie in die gleiche Richtung geschnitten sein. Denn sonnst hast du gute Chance das es sich verzieht und das die Naht nicht exakt wird.
Also entweder beide quer zum Fadenlauf oder im Fadenlauf. Wenn quer dazu dann wieder ein Streifen angenäht werden muss dann sollte es in die andere Richtung geschnitten sein.
Wenn du 2 Dreiecken ((90°)annähen muss dann müssen die 2 Kanten im Fadenlauf für die eine Seite und quer dazu für die andere so das die hypotenuse im die Schräge geschnitten wird, bei Beide Rechteck. So geht es am besten.
Ich komme schwer an die Grenze mit mein Deutsch, vielleicht versteht es jemanden und kann es besser erklären.
__________________
Liebe Grüße
Nath

Baby Jane Designwand
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fehlermeldung: Faden gerissen.. Ist er aber nicht!u.a. Bei der innovis 700II Mrs. Robinson Brother 0 25.07.2010 18:23
ODIF Sprühzeitkleber - er will mich nicht verlassen! La-ri Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 29 05.10.2007 19:51
Mode der 30-er und 40-er Jahre astitchintimesavesnine Schnittmustersuche Damen 7 23.11.2005 19:06
Ist er es oder ist er nicht Zwecke Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 8 19.04.2005 20:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:42 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07994 seconds with 13 queries