Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > UWYH


UWYH
Use-What-You-Have = heißt, nutze was Du schon hast, besitzt, anwenden kannst. Dieser Forumsbereich kann Materialberge abbauen helfen und neue Impulse bringen.


Licht und Luft, Volume IV

UWYH


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #36  
Alt 08.02.2014, 17:07
Benutzerbild von lila55
lila55 lila55 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2012
Ort: Stuttgart
Beiträge: 14.975
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Licht und Luft, Volume IV

Zitat:
Zitat von elbia Beitrag anzeigen
Also ich habe den Walkstreifen (mittig der Streifenlänge ) an die Position der Knöpfe angenäht. Und dann den Knopf damit angeknotet.
Zitat:
Zitat von Rosenrabbatz Beitrag anzeigen

Genau so. Oder auch genau so, wie es elbia beschreibt.
Danke euch beiden
__________________
LG,
Sylvia
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 09.02.2014, 01:06
Benutzerbild von Rosenrabbatz
Rosenrabbatz Rosenrabbatz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.08.2008
Ort: im Oberbergischen
Beiträge: 15.381
Blog-Einträge: 201
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Licht und Luft, Volume IV

Für alle, die mit dem Gedanken spielen, so etwas auch ein mal zu versuchen, kommt hier eine kleine Anleitung (ich hoffe, Ihr habt keine Angst vor Fotos - falls doch, fangt schon mal an mit Zähneklappern )...

Zuerst mal das, was Ihr unbedingt haben solltet (von li. nach re., oben nach unten):

Anleitung 1.jpg

- Küchentücher zum Abstreifen des Pinsels
- Dappendish oder Eierbecher oder Schnapspinnchen
- Acrylpuder natürlich
- eine Form
- einen Echthaarpinsel mit großem Bauch und spitz zulaufend
- Alufolie
- Acrylflüssigkeit, das sogenannte Liquid

Anleitung 24.jpg

Das ist eine kleine Auswahl an verschiedenen Acrylpudern, man hat wirklich die Qual der Wahl und sollte wissen, wie der Knopf genau aussehen sollte, bevor man anfängt. Ich habe für meine Knöpfe transparentes Puder genommen, das noch eine ganz leichte Einfärbung in rosé oder flieder hatte. Was ich Euch jetzt zeigen werde, ist allerdings die Herstellung einer Brosche - Ihr wisst vielleicht, dass meine pflaumenfarbene Walkjacke noch auf einen schönen und passenden Verschluss wartet. Dafür benutze ich das rosé eingefärbte Acrylpuder, auf dem Foto in der 1. Reihe als zweites von links zu sehen.

Anleitung 2.jpg

Für das Liquid braucht Ihr ein geeignetes Gefäß, genannt Dappendish. Alternative: Ein Eierbecher aus Porzellan oder auch ein Schnappspinnchen aus Glas - auf gar keinen Fall aber Kunststoff, denn der würde durch das Liquid angelöst.
Mein Dappendish hat einen Deckel, was durchaus von Vorteil ist, denn Eines muss man über das Liquid ehrlicherweise sagen: Es stinkt wie die Hölle! Es gibt zwar gerucharmes Liquid, aber das riecht i. d. R. auch nicht besser, sondern braucht viel länger, um auszuhärten und lässt sich sehr unangenehm befeilen, ich komme mit dem Stinkezeug jedenfalls besser zurecht.
Man gewöhnt sich übrigens recht schnell daran und nennt den Gestank dann nur noch einen 'strengen Geruch'. Wer das nicht erträgt, kann sich Wick Vaporup unter die Nase reiben oder eine Duftkerze anzünden, beides mildert ein wenig...

Der Pinsel muss sich mit Liquid richtig vollsaugen, damit er möglichst viel Flüssigkeit aufnimmt, deshalb wird er erst mal im Töpfchen breit aufgefächert, das entfernt die Luft, die noch im Pinsel enthalten ist (es tut übrigens ein einfacher Echthaarpinsel aus dem Bastelladen oder dem Künstlerbedarf, Hauptsache, Form und Material stimmen). Dann noch ein, zwei Sekunden im Liquid baden und den Pinsel leicht am Töpfchenrand abstreifen, damit er nicht mehr tropft.

Anleitung 3.jpg

Den Pinsel leicht schräg in das Acrylpuder tauchen und ein kleines bisschen Druck auf den Pinsel ausüben, nicht zu viel und nicht zu wenig, aber das lernt man ganz schnell.

Anleitung 4.jpg

Langsam bis Drei zählen und dann den Pinsel aus dem Puder heben und umdrehen - so kann das Liquid, das am Pinselhaar herunter läuft, das trockene Puder auch noch gut durchfeuchten.

Anleitung 5.jpg

Das Acrylbällchen auf der Alufolie absetzen (bei mir steckt eine Fliese drunter, denn für die Modellage braucht man einen festen Untergrund als Widerstand) und mit Pinseldruck ein wenig verteilen. Am besten das Acryl nur schieben oder drücken, verstreichen lassen sich die meisten Puder nicht so gerne, dann gibt es Luftblasen. Die kann man allerdings auch als Stilelement einsetzen, so lange man so keine Nägel modelliert

Anleitung 6.jpg

Damit sich das Material schön rund verteilen lässt, die Form drumsetzen und...

Anleitung 7.jpg

so viel Acryl mit dem Pinsel aufnehmen, immer auf die oben beschriebene Art und Weise, bis der Boden gut bedeckt ist. Bevor Ihr den Pinsel wieder in das Liquid taucht, bitte unbedingt auf einem bereitgelegten Küchentuch abstreifen, sonst vertragt Ihr Acrylreste in das Liquid und es lassen sich ganz schnell keine brauchbaren Bällchen mehr aufnehmen.

Und dann fängt endlich der Spaß an:

Anleitung 8.jpg

Mit Farbacryl in einem Perlmuttrosa habe ich erst mal eine stilisierte Rose auf den Boden gemalt.

Anleitung 9.jpg

Auf ein neues Bällchen habe ich 3D-Gummirosen gesetzt, die sehen dann später schön plastisch aus.

Und dann... ja, dann waren 10 Fotos 'voll'. Weiter in Teil 2...
__________________
Namaste,
Liese
die ihre Schrift liebt und behält...
_____________________________________________
Stoffvorrat: 572 Meter


Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht...

Rosenrabbatz' Blog
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 09.02.2014, 01:57
Benutzerbild von Rosenrabbatz
Rosenrabbatz Rosenrabbatz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.08.2008
Ort: im Oberbergischen
Beiträge: 15.381
Blog-Einträge: 201
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Licht und Luft, Volume IV

Teil 2:

Anleitung 10.jpg

Auf ein neues Acrylbällchen setze ich 3 Metalleinleger in Rosenform. Dann noch diverse Kleinigkeiten, wie z. B. Halbperlen in Rosa und kleine violette Blümchen.

Anleitung 11.jpg

Darauf wird ordentlich Acryl nach der bereits bekannten Methode verteilt (man braucht schon reichlich Material dafür).

Anleitung 12.jpg

Auf die Rückseite setze ich eine Broschennadel, 'festgeklebt' mit 2 bis 3 Acrylbällchen.
Nach einer guten halben Stunde ist das Acryl vollständig ausgehärtet - Acryl härtet übrigens an der Luft, wenn Ihr die Form in die Hand nehmt, könnt Ihr feststellen, dass es sehr warm wird. Die Moleküle des Puders und die Moleküle des Liquids verbinden sich miteinander und müssen sich zu diesem Zweck aufeinander zu bewegen; Bewegung erzeugt Reibung und Reibung erzeugt Wärme, um es mal ganz einfach zu erklären. Das bedeutet, wenn das Material wieder abgekühlt ist, ist der Aushärtungsprozess abgeschlossen.

Anleitung 13.jpg

Und so sieht meine Brosche aus, nachdem ich die Form entfernt habe.

Anleitung 14.jpg

Nun geht es an die Feinarbeit: Abschleifen. Ich benutze dafür meinen Fräser, den ich auch bei der Nagelmodellage einsetze. Wer keinen hat, nimmt eine 100er Nagelfeile (Sandpapierfeile, die aus Metall sind ungeeignet, weil sie das Acryl anwärmen), einen Dremel oder Schleifpapier. Eine Atemmaske ist vernünftig, denn es staubt schon ein bisschen.

Anleitung 15.jpg

Um den Schleifstaub zu entfernen, braucht man einen Pinsel (ein großer Kosmetikpinsel wäre eine Möglichkeit, oder auch eine Nagelbürste). Ich nehme am liebsten die 'Plush Brush', für ganz kleines Geld in den einschlägigen Shops für Nageldesign zu haben, man kann sie waschen und sogar desinfizieren.

Anleitung 16.jpg

Wie man das immer macht, wenn man etwas abschleift, wird das Schleifpapier immer feiner. Auch die Körnung der Nagelfeilen sollten feiner werden, falls man die benutzt, man sollte eine 100er, eine 120er und eine 180er verwenden. Zum Schluss, um die letzten Feilspuren zu entfernen, wird die Oberfläche 'gebuffert' - ein Buffer ist eine ganz, ganz feine Feile mit einem weichen Kern.

Anleitung 17.jpg

Auf die gebufferte und gründlich entstaubte Oberfläche kann man noch mit Acrylfarbe malen oder, so wie ich, ein Motiv stempeln (ein Schmetterling gehört zu Blumen irgendwie dazu, oder?).
Wenn alles fertig ist, wird versiegelt. Ich benutze dafür Versiegelungsgel, wie man es in der Nagelmodellage verwendet. Der Hauptunterschied bei Versiegelungsgel besteht darin, ob während der Aushärtung eine Schwitzschicht entsteht oder nicht. Wer sich nicht zu viele Umstände machen will, benutzt auf jeden Fall ein Gel OHNE Schwitzschicht, denn die müsste man mit Cleaner noch entfernen (im Zweifelsfalle tut es auch ein acetonfreier Nagellackentferner).
Um das Versiegelungsgel auszuhärten, braucht man eine 36-Watt-UV-Lampe. Wer die nicht hat, nimmt Sprühlack - das habe ich zwar noch nicht ausprobiert, weil ich die notwendige Lampe ja habe, aber es müsste funktionieren.

Anleitung 18.jpg

Und weil ich mit Schnick-Schnack immer noch nicht fertig bin, setze ich in die noch feuchte Gelschicht Swarowskis - einen großen in Magenta und fünf kleine in Tiefviolett. Dann ab damit in die Lampe, und zwar 2 mal 2 Minuten.

Anleitung 19.jpg

Und fertig...
__________________
Namaste,
Liese
die ihre Schrift liebt und behält...
_____________________________________________
Stoffvorrat: 572 Meter


Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht...

Rosenrabbatz' Blog
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 09.02.2014, 02:39
Benutzerbild von Rosenrabbatz
Rosenrabbatz Rosenrabbatz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.08.2008
Ort: im Oberbergischen
Beiträge: 15.381
Blog-Einträge: 201
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Licht und Luft, Volume IV

Teil 3:

Anleitung 21.jpg

So sieht meine Brosche übrigens auf dem Jackenstoff aus - das semi-transparente Acryl lässt die dunkle Farbe noch durchblitzen und färbt damit die Brosche noch zusätzlich dunkel ein, das kann schöne Kontraste ergeben.

Anleitung 20.jpg

Das ist etwas, was viele von Euch bestimmt in Ihrer Küche haben: Silikonformen für die Herstellung zarter Schokotäfelchen für Tortendeko. In einer solchen Form habe ich die Farbproben aus Teil 1 gemacht - für kleinere Knöpfe kann man die gut gebrauchen, Acryl löst sich wunderbar aus Silikon und die Oberfläche muss nicht mehr befeilt werden.

Acryl muss man übrigens nicht versiegeln (im Gegensatz zu Gel), aber es glänzt auch nur, wenn man sich die Mühe macht, es zu polieren, und das ist ganz schön viel Arbeit. Ich bin zu bequem dafür und benutze einfach Versiegelungsgel.

Noch ein bisschen was zum Schnick-Schnack:

Anleitung 22.jpg

Man sollte nicht meinen, dass Swarowskis teuer sind, ein paar in verschiedenen Farben und Größen anzuschaffen, kostet wahrlich kein Vermögen. Der Vorteil gegenüber den Billigversionen: Swarowskis sind aus Glas und glitzern wie verrückt; die Billigversionen sind aus Kunststoff und werden ganz schnell matt, mit Glitzern ist da nix und das Geld investiert man besser in brauchbare Steinchen.
Auch Folien in Gold oder Silber kann man gut verwenden, damit lassen sich tolle Effekte erzielen. Alufolie als Ersatz ist aber keine gute Idee, denn die ist viel zu dick und sperrig.

Anleitung 23.jpg

Glitzerpuder, Glitzerfädchen, Pailletten, SeaShellFlakes, Papierblümchen, Fimoblumen und -blätter...
Die Auswahl in den Shops ist schier unendlich. Aber nicht nur, was für das Nageldesign vorgesehen ist, kann man verwenden, sondern noch vieles, was Ihr in Eurem Haushalt oder an Eurem Nähplatz finden könnt, z. B. Spitze, Tüll, Fäden, kleine Metallteile (aus alten Uhren), winzige Nägel oder Muttern, Streuperlen, wie man sie für Schmuck verwendet, den Kleinkram, den es für Puppenhäuser gibt, Ohrstecker, die übrig sind, weil der zweite verloren gegangen ist und, und, und... Man muss sich nur ein wenig zu Hause umschauen, dann findet man bestimmt noch viel mehr Möglichkeiten.

Noch ein Wort zum Liquid: Reste, die im Töpfchen zurückbleiben, gehören nicht in den Ausguss - besser ist es, sie mit einem Küchentuch aufzunehmen und in einer Plastiktüte, die man fest zudreht, im Restmüll zu entsorgen. Auf keinen Fall schüttet man Reste zurück in die Flasche, denn so verdirbt man sich das Liquid durch die Puderreste, die man mit dem Pinsel in das Liquid eingetragen hat. Und mit Puderresten verdorbenes Liquid härtet nicht mehr vollständig aus.

Zu Material und Preisen: Solltet Ihr auf den Geschmack gekommen sein und wollt es auch mal ausprobieren, könnt Ihr mir gerne eine PN schreiben, dann verrate ich Euch Shops, in denen Ihr das passende Material zu ordentlichen Preisen bekommt. Richtig teuer ist übrigens nur das Liquid, da kann man für eine 500ml-Flasche locker 100 Euro ausgeben. Das lohnt natürlich nur, wenn man damit Nägel modellieren will, für Knöpfe oder Broschen (oder was auch immer Ihr sonst damit anstellen wollt) tut es auch ein wesentlich preisgünstigeres Liquid. Wichtig ist nur, dass es einen Gilbstop eingebaut hat, denn Acryl kann durch Sonnenlicht z. B. gelblich werden.

So, ich denke, ich habe nichts vergessen. Falls mir doch noch etwas einfällt, reiche ich es nach. Und jetzt bin ich gespannt, ob es wirklich jemand von Euch versuchen will...

Schlaft schön!
__________________
Namaste,
Liese
die ihre Schrift liebt und behält...
_____________________________________________
Stoffvorrat: 572 Meter


Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht...

Rosenrabbatz' Blog
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 09.02.2014, 09:38
Benutzerbild von AndreaS.
AndreaS. AndreaS. ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.10.2009
Ort: Frankfurt, Main
Beiträge: 7.127
Downloads: 12
Uploads: 1
AW: Licht und Luft, Volume IV

Vielen Dank liebe Liese für diese ausführliche Anleitung!

Deine Knöpfe und die Brosche sind einfach der Hammer! Die würde ich sofort kaufen Ob ich mich allerdings ans Selbermachen wage... Zum jetzigen Zeitpunkt sicherlich nicht Ich hab ja kaum genug Zeit zum Nähen, geschweige denn von anderen Sachen und ich bin nicht so ne Nachteule wie Du ABER, was nicht ist kann ja noch werden. Wer weiß...

Ich bin sehr gespannt, ob Du diese Knopftechnik weiterverfolgst und uns an Deinen Ergebnissen teilhaben lässt
__________________
LG, Andrea

Ich use auch wieda

Kopf hoch, sonst kannst Du die Sterne nicht mehr sehen
(© Spruchbilder.com)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
deko , dob , taschen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Licht und Luft, Volume II Rosenrabbatz UWYH 925 04.10.2014 14:18
Licht und Luft, Volume III Rosenrabbatz UWYH 460 23.12.2013 12:49
Stoffe brauchen Licht und Luft Rosenrabbatz UWYH 353 07.02.2012 15:12
Kursangebot für das III. und IV. Quartal PATCHWORLD4YOU Kommerzielle Angebote 0 28.07.2005 23:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:45 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12645 seconds with 14 queries