Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Schnitte aus Harper's Bazaar/ Fashions of a gilded age

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 06.01.2014, 17:11
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.633
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Schnitte aus Harper's Bazaar/ Fashions of a gilded age

Du meinst der tiefste Punkt des Ärmels liegt nicht auf einer Nahtlinie, sondern in der "Mitte" eines Schnitteils?

Da hilft nur, den Ärmel zuerst ganz zusammen zu nähen, also rund, und dann eben rund einsetzen.

Der tiefste Punkt des Ärmels ist dann immer noch am tiefsten Punkt des Armausschnittes.

Die Armkugel kann oben etwas gedreht sein, am besten, man näht das untere Drittel ein, heftet den Rest und probiert dann mal an.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: fait main N° 419 (Décembre 2016)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.01.2014, 17:12
Nachtschattengewächs Nachtschattengewächs ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.01.2012
Beiträge: 14.898
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schnitte aus Harper's Bazaar/ Fashions of a gilded age

Ich glaube ich erkläre das schlecht.
Ich habe versucht mit paint ein Bild zu erstellen,so daß man sich das besser vorstellen kann.
Normaler Ärmel:

Der Ärmel aus dem Harper's Bazaar:


Man kann leider heutige Schnittmuster nicht mit denen aus der Gründerzeit vergleichen.
Diese Ärmel haben z.B. auch etwas das wie eine Ellenbogenrundung aussieht.
Sonst wäre das ja alles kein Thema,und ich müßte nicht so "blöd"fragen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.01.2014, 17:15
Benutzerbild von nagano
nagano nagano ist offline
Die mit der Katze näht...
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.03.2002
Beiträge: 16.179
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Schnitte aus Harper's Bazaar/ Fashions of a gilded age

doch, man kann die ärmel vergleichen. deine erste zeichnung entspricht einem heutigen "einteiligen" ärmel, wohingegen dein schnittmusterteil eher einem heutigen zweiteiligen Ärmel entspricht.

der höchste punkt in deiner zeichnung dürfte der schulterpunkt sein, oder zumindest ist er irgendwo da in der gegend, die tiefste stelle dürfte sich genau unterm arm befinden.
__________________
Gruß,
Nagano
Eines Tages werde ich darauf zurückblicken und lachen... oder weinen.
Eins von beiden, da bin ich mir ganz sicher.

Ally McBeal
Neues im Blog (Update 24.06.): Neuzugänge.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.01.2014, 17:16
Benutzerbild von nagano
nagano nagano ist offline
Die mit der Katze näht...
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.03.2002
Beiträge: 16.179
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Schnitte aus Harper's Bazaar/ Fashions of a gilded age

nachtrag: du musst den ärmel in der tat erst zusammennähen, damit du ihn dann ordentlich mti mehrweite einhalten und so weiter einsetzten kannst
__________________
Gruß,
Nagano
Eines Tages werde ich darauf zurückblicken und lachen... oder weinen.
Eins von beiden, da bin ich mir ganz sicher.

Ally McBeal
Neues im Blog (Update 24.06.): Neuzugänge.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.01.2014, 17:18
Bineffm Bineffm ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.04.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 6.860
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Schnitte aus Harper's Bazaar/ Fashions of a gilded age

Wenn Du die beiden Ärmelschnittmuster an der Teilungsnaht zusammennähst - dann ist die Form doch gar nicht mehr soooo unterschiedlich????? Ich verstehe Dein Problem nicht so ganz - klassisch näht man eine Jacke / Mantel doch folgendermaßen:

- Vorder- und Rückenteil an Schulter und Seitennähten zusammennähen
- Ärmelnähte schließen
- Ärmel ins Armloch einsetzen

Wo da jetzt am Ärmel die Teilungsnähte laufen - spielt da nicht wirklich eine Rolle....

Sabine
__________________
Voll im Trend? Och nööö.....
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schnitte aus Knipmode Bauhaus001 Fragen zu Schnitten 3 02.09.2011 22:18
HS-TV-Tipp: 'Elizabeth - The Golden Age', 20.15h, ARTE rightguy Freud und Leid 3 30.12.2010 21:07
Stricken Annika Best Age wildzeit Zeitschriften 4 05.10.2007 23:47
The Golden Age of Couture: Paris and London 1947-1957 aennchen Andere Diskussionen rund um unser Hobby 1 28.09.2007 10:58
Schnitte aus Zeitschriften wiederfinden langlux Andere Diskussionen rund um unser Hobby 15 29.03.2007 13:47


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:57 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08668 seconds with 14 queries