Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Hadern mit den eigenen Werken?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 20.12.2013, 13:54
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.658
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Hadern mit den eigenen Werken?

Wirklich hadern... ich glaube nicht.

Ich habe natürlich das Glück, daß ich recht jung mit nähen angefangen habe und da auch viel kritikloser Sachen getragen habe. Meine dicksten Fehler also zu einem Zeitpunkt stattfanden, wo sie mir nicht auffielen und meiner Umwelt wahrscheinlich auch nicht, denn das Schlabberzeug was wir in den 80er als Teenies an hatten... das hat viel verziehen.
Außerdem sah fast alles selbstgenähte besser aus, als der (bezahlbare) Kram aus dem lokalen Handel, da konnte man nichts falsch machen.

Ganz grobe Fehlgriffe passieren mir nur noch extrem selten, weil ich einfach die Passung von Stoff und Schnitt inzwischen ganz gut abschätzen kann und auch ein ganz gutes "Wissensrepertoire" habe, wie ich einen unpassenden Stoff passend machen kann. (Für irgendwas müssen die Regalmeter Fachliteratur ja gut sein. )

(Ich habe in den letzten Jahren genau eine Jacke genäht, die seither ungetragen im Schrank liegt. Da habe ich mit einem vorgegebenen Stoff gearbeitet und weniger Zeit gehabt, als ich gerne gehabt hätte. Da werde ich wohl demnächst die Knöpfe abtrennen und dann ab ins textile Recycling. Ganz nutzlos war es allerdings nicht, denn ich weiß jetzt, daß ich die Kragenform mag, den restlichen Schnitt der Jacke aber nicht so ganz. Von daher kann ich es unter "aufwendiges Muslin" abhaken.)

Ansonsten kaufe ich möglichst keine Stoffe auf Vorrat, weil ich auch gerne vom Leben überrannt werde und ggf. vertausche, verkaufe oder verschenke ich auch mal Stoffe, wenn ich feststelle, daß sie zur aktuellen Lebensplanung nicht mehr taugen und ich auch keine sinnvolle Alternativverwendung weiß.

Natürlich haben meine Sachen Fehler, aber da hilft ein Gang durchs Kaufhaus dem Selbstbewußtsein wieder auf die Sprünge. Und die Paßform ist allemal besser.

Ich habe also keinen Grund zu hadern. Es ist eher so, daß ich meine Werke liebe, wenn ich fertig bin, denn dann habe ich mich schon sehr intensiv mit ihnen befaßt.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Aktueller Nadelblick Dezember 2016
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 20.12.2013, 15:54
Luthien Luthien ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.11.2004
Beiträge: 2.363
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Hadern mit den eigenen Werken?

Ich kaufe eigentlich auch keine Stoffe auf Vorrat, nur für konkrete Projekte. Der Stoff war ja auch für ein konkretes Projekt, nur halt für ein anderes. Dann ging es mir eine Weile nicht so gut und ich bin nicht hinterhergekommen mit dem Nähen und deshalb ist der Stoff dann erstmal liegen geblieben, aber immer noch mit dem Plan, irgendwann eine Hose daraus zu machen. Dann habe ich gelernt, wie man Kleiderschnitte konstruiert und bin so begeistert von dem Ergebnis, dass ich mich zu Hosen nicht mehr überwinden kann. Einen Rock aus einem ähnlichen Stoff in ähnlicher Farbe hatte ich schon, sonst wäre es vielleicht ein Rock geworden. So ist es zu dieser Entscheidung gekommen. Aus einem anderen, etwas steiferen Baumwollhosenstoff ist schon mein erstes Kleid geworden, das ich auch gern trage. Deshalb dachte ich, dieser Stoff wäre auch geeignet.
Na ja, tragbar wird es schon sein, aber leider nicht dieses Geht-immer-Kleid, das ich mir eigentlich erhofft hatte. Wenigstens sieht es gut aus

Der Gang durchs Kaufhaus wurde ja schon von Vielen empfohlen, und Ihr habt ja Alle so recht. Bei uns ist es sicher oft jammern auf hohen Niveau.
__________________
Viele Grüsse an alle im Forum! Und danke für alle Antworten!

Geändert von Luthien (20.12.2013 um 15:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 21.12.2013, 16:40
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.658
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Hadern mit den eigenen Werken?

Zitat:
Zitat von Luthien Beitrag anzeigen
Ich kaufe eigentlich auch keine Stoffe auf Vorrat, nur für konkrete Projekte.
Stöppchen... wenn es für mehr als ein Projekt ist, dann ist es im Grunde genommen schon "auf Vorrat".

Denn du kannst nicht gleichzeitig mehr als eine Naht machen. Also nur ein Projekt gleichzeitig nähen.

(Disclaimer: Je nach Nähtempo und Erreichbarkeit des nächsten Stoffgeschäfts kann ein kleiner Vorrat sinnvoll sein, aber ab dem Moment, wo man mehr Stoff im Haus hat, egal ob projektbezogen oder nicht, als man im eigenen Nähtempo innerhalb von einer Woche realistischerweise vernähen würde... ab dem Moment ist es "Vorrat". )
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Aktueller Nadelblick Dezember 2016
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 21.12.2013, 18:56
Luthien Luthien ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.11.2004
Beiträge: 2.363
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Hadern mit den eigenen Werken?

OK, dann kaufe ich also immer auf Vorrat, weil ich noch nie ein Kleidungsstück in einer Woche fertig bekommen habe
Vorrat kaufen ist für mich, sich einen Stoff hinzulegen, den man nicht sofort vernähen will, sondern erst später. Wenn einem etwas dazwischen kommt, ist das Pech und kein Vorrat.

Ausserdem würde ich es nie im Leben schaffen innerhalb einer Woche irgendwo hinzufahren und Stoff zu kaufen (das kostet nämlich Zeit, ich habe kein Stoffgeschäft im Ort und kein Auto zur Verfügung) und gleichzeitig noch ein Kleidungsstück zu nähen.

Vorräte sind bei den meisten sicher auch nicht konkret Projektbezogen. Man liest ja hier oft, dass manche erst überlegen müssen, was sie aus einem Stoff machen wollen.

Wir haben offensichtlich eine unterschiedliche Definition von Vorrat.

Wenn ich weiß, ich will mir z.B. demnächst zwei Röcke und eine Hose nähen (will ich nicht, ist nur ein Beispiel), dann kaufe ich natürlich die Stoffe für alle drei Kleidungsstücke gleichzeitig, wenn ich schonmal ein Stoffgeschäft greifbar habe, alles Andere wäre Zeit-und Geldverschwendung.
__________________
Viele Grüsse an alle im Forum! Und danke für alle Antworten!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 21.12.2013, 19:43
Benutzerbild von sisue
sisue sisue ist offline
Moderatorin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.09.2006
Beiträge: 3.925
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Hadern mit den eigenen Werken?

Also mein Vorrat besteht mit wenigen Ausnahmen (Jersey in meiner Lieblingsfarbe oder so) ausschließlich aus theoretisch projektbezogenen Stoffkäufen. Nur kann ich wesentlich schneller träumen als nähen. Ich habe derweil gelernt, daß wenn da etwas liegen bleibt, das nicht einfach nur Pech ist, sondern vielmehr Folge einer Fehleinschätzung.
__________________
Good judgement comes from experience, and experience comes from bad judgement.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
zweifel

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zwei Worte für den eigenen Stil ! Isebill Mode-, Farb- und Stilberatung 173 28.01.2012 13:58
Wohin mit den Werken? Ypanesa Andere Diskussionen rund um unser Hobby 31 04.11.2010 13:56
Schnittmuster den eigenen Massen anpassen amalise Fragen zu Schnitten 8 13.08.2007 21:02
Verstauungsprobleme - oder was macht Ihr mit euren Werken? Sue Fleh Andere Diskussionen rund um unser Hobby 55 10.09.2005 16:59
Ich habe ihn , den eigenen Sessel !!! June Freud und Leid 6 22.07.2005 00:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:17 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08919 seconds with 13 queries