Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


was tun bei wirklich vollgestopften Nähzimmer/Ecke?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #76  
Alt 08.12.2013, 20:12
Allyson Allyson ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: hoher Norden, wo es keinen Stoffladen gibt
Beiträge: 15.611
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: was tun bei wirklich vollgestopften Nähzimmer/Ecke?

Zitat:
Zitat von Palino Beitrag anzeigen
Gabs denn nicht mal einen Tipp, wie man Stoffe aus dem Regal ziehen kann, ohne das alles raus fällt?
Oh je, das kann ja noch was werden.
Recht hast du jedenfalls. Wenn ich keine Projekte mehr gerne und genüßlich fertig machen kann, weil es mich anstrengt alles von links nach rechts zu legen, dann muss einfach was weg. Nur was? Man benötigt ja für alles immer irgendwas extra....Die eine Overlock benötigt dieses Garn, die andere widerrum eine andere Sorte, die Cover macht keine Mucken bei Marke "Nähdochendlich", dann brauchst du noch mindestens 4 verschiedene Farben und schon haben wir den Salat. Vielleicht kann man so ein Hobby wirklich nur vernünftig ausleben, wenn man ein Nähzimmer in der Größe einer Turnhalle hat


Hier im Forum hat jemand mal einen guten Tip gegeben, welchen ich für mich umgesetzt habe. Obwohl ich es immer gerne habe, wenn alles auch SCHÖN aufgeräumt aussieht, finde ich es doch von großem Vorteil, die Stoffe nicht mehr zusammenzulegen und aufeinander zu legen sondern die Stoffe zu einer Rolle zusammenrollen und dann aufeinander zu stapeln. So kann man alle Stoffe sehr gut erkennen und auch aus der untersten Ecke leicht hervorziehen. Selbst im Karton habe ich die Rollen hochkant reingestellt und habe so immer einen guten Überblick.Die Rollen kann man ideal den Maßen von Regalen oder Boxen etc anpassen. Ich habe übrigens Schrägen in meinem Zimmer und kann an keiner Wand hochbauen und muss sehen wie ich alles so unterkriege. Ich verfalle allerdings manchmal schon in Schnappatmung, wenn ich sehe, welche Mengen an Stoff manche Hobbyschneiderin so hortet, das würde mich mehr belasten als freuen. Unordnung geht gar nicht, da mag ich nicht mit leben und arbeiten, nur wenn aktuell genäht oder zugeschnitten wird, dann herrscht schon mal Chaos. Aber abends ist es schön zum "Runterkommen" wenn ich in aller Ruhe aufräume, den Boden kehre, Stecknadeln aufheben usw. Das sind vielleicht fünf, höchstens zehn Minuten, aber dabei schalte ich ab und fühle mich hinterher wohl, wenn alles einigermaßen ordentlich aussieht. Habe ich mehrere Projekte gleichzeit in Arbeit, was halt schon mal vorkommen kann, wenn man mit dem einen aus irgendwelchen Gründen gerade nicht weiterkommt, dann hat jedes Projekt ein Körbchen und wird ins Regal gestellt, damit da nichts rumfliegt und zusammengesucht werden muss. Scheren und Lineale und Rollschneider kommen an Haken, haben also ihren festen Platz, seitdem muss ich die nicht mehr suchen. Auch alles andere hat seinen bestimmten Platz und seitdem such ich nur noch selten, weil ich weiß: Vlieseline ist in dieser Kiste, Futterstoffe in jener und die Overlockgarne in dieser Schublade. Aber um ganz ehrlich zu sein, soo toll bin ich nun auch nicht, ich hab auch schon mal so Ecken, wo ich stapele und dann hin und wieder Grund reinbringen muss.
Die meisten Hobbyschneiderinnen haben kein Zimmer von der Größe einer Turnhalle, manche nur eine NähECKE, es hängt nicht von der Raumgröße ab, ob Chaos herrscht. Hast Du vielleicht eine Freundin oder Verwandte, welche Dir beim Organisieren helfen könnte? Und wie hier schon mehrmals geschrieben wurde: Das Ausmisten und Weggeben oder Wegwerfen kann so was von befreiend und erleichternd sein. Aber ich weiß natürlich nicht, ob Du das schaffen kannst, evtl. ist Dir das gar nicht möglich und da helfen auch unsere gutgemeinten Ratschläge nichts, sondern nur professionelle Hilfe. Ich wünsche Dir viel Erfolg und Unterstützung bei der Umsetzung Deiner Wünsche
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 08.12.2013, 20:40
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 16.685
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: was tun bei wirklich vollgestopften Nähzimmer/Ecke?

Zitat:
Zitat von Martina2011 Beitrag anzeigen
Mein "Problem" ist, ich habe soooo viele Projekte im Kopf - und wenn man da dann das passende findet - oder andersherum - Stoff findet nach dem Motto "Hey, das ist doch genau das richtige für Projekt X". Ist auch projektbezogen.
Mehr Ideen als Zeit habe ich auch, das ist ja auch ziemlich einfach bei den vielen Inspirationen im Netz und sonstwo.

Die Lösung ist, einfach nur das zu Kaufen, was man auch wirklich als nächstes in Angriff nimmt. Und nicht alles kauft, wo man denkt, das mache ich bestimmt nach dem aktuellen Teil/im Herbst/zu Weihnachten/bevor das Kind da ist und was es sonst noch so an unscharfen Terminen gibt...

Mal ehrlich, die meisten Stoffe sind nicht so furchtbar selten, als dass man nicht in zwei Monaten, zwei Jahren oder zwanzig Jahren auch noch was passendes finden würde, oder?

Netz-Abstinenz hilft auch. Einfach mal Nähen statt Surfen und Shoppen.

Nichts wegwerfen zu können war früher vielleicht mal überlebenswichtig. Bei dem heutigen Überangebot ist es aber keine Hilfe mehr, sondern kann zur Behinderung werden. Der Hilferuf hier im Forum ist doch laut genug zu hören, oder nicht?

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 08.12.2013, 20:49
Benutzerbild von sisue
sisue sisue ist offline
Moderatorin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.09.2006
Beiträge: 3.963
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: was tun bei wirklich vollgestopften Nähzimmer/Ecke?

Zitat:
Zitat von Capricorna Beitrag anzeigen
Netz-Abstinenz hilft auch. Einfach mal Nähen statt Surfen und Shoppen.
Oh, ich glaube, das ist Typfrage. Für mich ist es viel wahrscheinlicher, daß ich in den Laden gehe, um einen Reißverschluß zu kaufen, der mir gerade noch zur Fertigstellung fehlt, und ich dabei noch irgendetwas entdecke, von dem ich mir einbilde, ich würde es bestimmt, ganz bestimmt brauchen. Online hingegen passieren mir Spontankäufe höchst selten bis gar nicht.
Netzabstinenz hilft allerdings, vorhandene Vorräte aufzubrauchen, da man die gewonnene Zeit dafür nutzen kann.
__________________
Good judgement comes from experience, and experience comes from bad judgement.
Mit Zitat antworten
  #79  
Alt 08.12.2013, 21:06
Nocturne Nocturne ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.03.2013
Ort: Oberöstereich. Schwanenstadt
Beiträge: 122
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: was tun bei wirklich vollgestopften Nähzimmer/Ecke?

Die Idee die Stoffe zu rollen und dann zu stapeln finde ich super, werde ich für mich auch umsetzen. Da hat man einen besseren Überblick, beim Falten kann doch schnell mal etwas nach hinten rutschen und in der Ecke rumknubbeln und vergessen werden.

Ich habe auch nicht so wahnsinnig viel Platz, ich habe mir das halbe SchlazZimmer zurecht gemacht. Ich könnte ja nicht mehr darin schlafen (mein Freund schon gar nicht), wenn es nicht einigermaßen aufgeräumt aussieht

Meine 3 Maschinchen habe ich nebeneinander an der Wand aufgebaut, so das ich immer nur von einer zur anderen rutschen muß

Ich habe von der Firma Flux super Magnetstreifen, da hängen die Scheren, Pinzetten und was sonst noch Magnetisch ist, sowie der eine oder andere Zettel

Obwohl ich nicht annähernd so viel Stoff und Kramszeug habe,reicht es mir schon. Ich mag nicht in Unordnung nähen.
Ich lege mir dann gerne die Stoffe mit den Schnitten auf den Tisch und fange so an, in Projekten zu arbeiten

Manchmal schreibe ich mir eine To-do-Liste, was ich noch nähen will - und schaue dann erst nach, ob ich evtl. was passendes habe

Wegwerfen geht in meinen Augen gar nicht - kann ich auch nicht. Und beim kaufen muß ich mich manchmal auch bremsen und zu mir selber sagen - STOPP es reicht - ist nicht immer einfach

Sollte Material dabei sein, was man gar nicht mehr mag - vielleicht hier einstellen - einen Interessenten wird es bestimmt geben

Ich hoffe, du kannst dir den einen oder anderen Tipp aus den Ratschlägen heraus suchen und dir deine eigene Lösung basteln ...
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 08.12.2013, 21:55
Benutzerbild von SchwarzerFaden
SchwarzerFaden SchwarzerFaden ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2008
Ort: bei Lahr/Schwarzwald
Beiträge: 1.229
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: was tun bei wirklich vollgestopften Nähzimmer/Ecke?

Ich habe meine Stoffe nach Farben und/oder Muster sortiert und in Samla-Kisten verstaut, ebenso all die anderen Sächelchen, die Frau so besitzt. Außen kommt eine laminierte Karte daran wie zB. "Reißverschlüsse", "Druckknöpfe" usw. Die kompletten Inhalte habe ich in einer Tabelle aufgelistet und jeder Artikel hat Angaben über Maße, Farbe, Menge, zusätzliche Infos und ein Bild zum Anklicken. Die Tabelle hat eine Suchfunktion. So kann ich eingeben, was ich will und finde es dann ruckzuck, wenn ich es denn schon haben sollte. Ist im Vorfeld natürlich Arbeit - aber später findet sich alles problemlos ohne Wühlerei.

Wenn ich mein Handy lieber benutzen würde, meinte Männlein, ich könnte auch so ne App-box von rotho an die Kisten kleben. Dahinter hängt ne Datenbank, die einem dann den Inhalt der Kiste anzeigt. Aber so fortschrittlich bin ich denn doch nicht... mein Handy ist eh meistens leer irgendwo in einer Ecke
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Von der Ecke zum Raum: Ein Nähzimmer! Seewespe Andere Diskussionen rund um unser Hobby 30 21.11.2013 19:21
Der Freundliche bei mir um die Ecke... schizofreny Pfaff 14 03.03.2010 13:38
Binding bei innen liegenden Ecke, wie gehts? Kaethchen Patchwork und Quilting 7 19.03.2009 13:48
Futter bei Rock wirklich nötig??? manuelchen Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 11 21.08.2006 22:29
Nähzimmer bei Ikea Essen flamenco Andere Diskussionen rund um unser Hobby 16 12.01.2006 12:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:31 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08939 seconds with 14 queries