Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Nähkurs: was darf der kosten?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 27.11.2013, 12:05
iris2608 iris2608 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.01.2011
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 17.483
Downloads: 17
Uploads: 0
AW: Nähkurs: was darf der kosten?

Also ich mache meinen Nähkurs immer bei meiner Stoffhändlerin ( auch Schneiderin). Dort geht ein Kurs 7x 2,5 Std. und jeder Abend kostet 10,-€. Wir sind max. 6 Personen, kein Kundenverkehr denn die Kurse sind außerhalb der Geschäftszeiten damit sie Zeit für uns hat. Falls möglich sollte man auf der eigenen Maschine nähen denn mit der sollte man ja umgehen lernen/können. Bügeleisen, Overlock etc. stehen aber kostenlos zur Verfügung. Es kann aber auch eine Maschine geliehen werden, kostet dann auch 5,-€. Stoffe Zubehör etc kann vor Ort gekauft werden, muss aber nicht. Ich finde das extrem günstig (Stundenlohn unter 5,-€!!!) und lernen tut man auch viel.

upps das war jetzt lang
__________________
LG Iris
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 27.11.2013, 12:32
enzian3 enzian3 ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.05.2010
Ort: in Neuwied
Beiträge: 14
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Nähkurs: was darf der kosten?

bei uns gibt es die Familienbildungsstätte, 10 Abende mit 3 Schulstunden also 2 1/4 Stunden bis 7 Leute 53,00 € und die VHS selbe Stundenzahl und 10 Abende 81,00 € und Stoffladen - ist der teuerste Kurs - 4 x 2 1/4 Stunden
58,80 €.
Nähmaschinen und Overlocker sind bei jedem vorhanden.

LG Gaby
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 27.11.2013, 12:43
Nath Nath ist gerade online
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.06.2007
Ort: Auvergne Frankreich
Beiträge: 15.348
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Nähkurs: was darf der kosten?

Zitat:
Zitat von iris2608 Beitrag anzeigen
Also ich mache meinen Nähkurs immer bei meiner Stoffhändlerin ( auch Schneiderin). Dort geht ein Kurs 7x 2,5 Std. und jeder Abend kostet 10,-€. Wir sind max. 6 Personen, kein Kundenverkehr denn die Kurse sind außerhalb der Geschäftszeiten damit sie Zeit für uns hat. Falls möglich sollte man auf der eigenen Maschine nähen denn mit der sollte man ja umgehen lernen/können. Bügeleisen, Overlock etc. stehen aber kostenlos zur Verfügung. Es kann aber auch eine Maschine geliehen werden, kostet dann auch 5,-€. Stoffe Zubehör etc kann vor Ort gekauft werden, muss aber nicht. Ich finde das extrem günstig (Stundenlohn unter 5,-€!!!) und lernen tut man auch viel.

upps das war jetzt lang
Wenn jemanden es sich leisten kann unter 5 euros die Stunde zu arbeiten, soll er es machen. Vielleicht in diesem Fall tut die Inhaberin diese Stoffladen Ihre Kundinnen eine Leistung für sehr wenig Geld anbieten weil die Kundinnen hiermit ( oder einige unter denen) fidelisiert werden, und es ist Ihr das Wert.
__________________
Liebe Grüße
Nath

Baby Jane Designwand
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 27.11.2013, 13:07
Benutzerbild von MickyG
MickyG MickyG ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.10.2011
Ort: NRW zwischen W und LEV
Beiträge: 1.618
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Nähkurs: was darf der kosten?

Guten Morgen,

ich mache schon seit etwa einem Jahr einen Nähkurs bei meinem Stoffhändler. Er hat extra Räume ohne Kundenverkehr. Dort stehen die Vorführmaschinen, zwei Overlocks und eine Bügelstation. Er hat mehrere Kursleiterinnen, die teilweise bei ihm im Laden arbeiten.

Jeder Teilnehmer zahlt die Kursgebühr, in der die Nutzung aller Maschinen inclusive ist. Fremdstoffe vernähen ist nicht gestattet, finde ich aber auch ok.

Die Kurse gehen immer von Ferien zu Ferien und sind daher unterschiedlich lang. Der nächste Kurs im Januar wird sieben mal stattfinden, jeweils drei Stunden lang sein und kostet insgesamt 84,00 Euro. Das sind pro Abend 12 Euro pro Abend für drei Stunden. Das finde ich ok.

Liebe Grüße

Heike
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 27.11.2013, 14:33
Seewespe Seewespe ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2012
Beiträge: 17.513
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Nähkurs: was darf der kosten?

Zitat:
Zitat von Nath Beitrag anzeigen
Wenn jemanden es sich leisten kann unter 5 euros die Stunde zu arbeiten, soll er es machen. Vielleicht in diesem Fall tut die Inhaberin diese Stoffladen Ihre Kundinnen eine Leistung für sehr wenig Geld anbieten weil die Kundinnen hiermit ( oder einige unter denen) fidelisiert werden, und es ist Ihr das Wert.
Das tut sie doch gar nicht. Bei Kursen, die mit mehr als einem TN abgehalten werden, schaut die Rechnung doch so aus:

6 (Teilnehmer) x 10 Euro x 7 Termine = 420 Euro Kursgebühr Kompletteinnahme

7 x 2,5 Stunden = 17,5 Stunden ohne Vorbereitung und Nachbereitung

420 / 17,5 = 24 Euro / Stunde

Die Rechnung schaut natürlich schon wieder ganz anders aus, wenn es nur vier TN gibt, oder nur 2.

Deshalb läuft es bei uns so, dass jeder, der einen Kurs besuchen will, und sich dafür anmeldet, die Gesamtkursgebühr vorab bezahlt. Wenn er fehlt, ist das sein Verlust, der nur in besonderen Fällen durch Nachholen der verpassten Stunde ausgeglichen werden kann. Das ist bei einem Kleinbetrieb für mich absolut nachvollziehbar, da sich ansonsten so ein Kurs, rechnet man Abend für Abend ab, dank der heute oft üblichen sehr kurzfristigen oder gar nicht erfolgenden Absagen, nicht mehr rechnet.

Ich finde das nachvollziehbar und fair, denn ich arbeite ganz sicher auch nicht für einen Lohn, der hinten und vorn nicht reicht.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was darf Flies kosten? mamamia Händlerbesprechung 7 04.11.2006 15:38
wieviel darf ein mono kosten? silvi72 Maschinensticken - Software: Bernina 8 03.09.2006 11:56
Wieviel darf ein Hobby kosten? Tama Andere Diskussionen rund um unser Hobby 40 25.08.2005 03:45
wieviel darf das kosten!! husky Andere Diskussionen rund um unser Hobby 6 07.01.2005 17:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:30 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11580 seconds with 13 queries