Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



HoodHoodie Raglan - Nahtzugabe

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 20.11.2013, 23:44
Salamandra Salamandra ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.02.2013
Ort: Bayern
Beiträge: 29
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: HoodHoodie Raglan - Nahtzugabe

Ich danke Euch allen für Eure tollen Tips und Empfehlungen!

Mein erstes Raglanshirt war aus einer Ottobre. Ich fand den Halsausschnitt damals zu weit, weshalb ich dann von der Ottobre weggekommen bin.

So macht man halt im Laufe der Zeit seine Erfahrungen, zahlt sein Lehrgeld und findet dann seinen Weg... Ich steck noch in den Lehrjahren; werd mir endlich mal n Buch über Nähgrundlagen zulegen...und mir das ein oder ander Mal einen Nähkurs leisten. Ich denke, da geht nix drüber.

Kann mir jemand Geld leihen und Zeit schenken?

Liebe Grüße
Sandra
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 20.11.2013, 23:50
Himbeerkuchen Himbeerkuchen ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 17.483
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: HoodHoodie Raglan - Nahtzugabe

Zitat:
Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
Der Farbenmixthread ist lesenswert. Für mich sind FM genauso Hobbyschnitte mit Mängeln und "unmöglichen Dingen" (Klassiker: abgerundeten Saum umnähen) wie diejenigen, die hier im Thread beschrieben sind.
Da bin ich jetzt ganz unerfahren. Kannst du mir das näher erklären? Wie säumt man denn abgerundete Säume an Shirts richtig? Und warum sollte man die nicht umnähen? Das hat bei mir bei Fanö ganz problemlos geklappt, besser als bei dem Rock mit abgerundetem Saum von Burda, wo ich das auch so machen sollte.
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 21.11.2013, 10:43
Benutzerbild von bmüller
bmüller bmüller ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.01.2010
Ort: Niederbayern
Beiträge: 532
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: HoodHoodie Raglan - Nahtzugabe

Zitat:
Zitat von Strickforums-frieda Beitrag anzeigen
Ehrlich, wenn ich so etwas lese, dann kämpfe ich mit Brechdurchfall! Was für ein Dilettant hat dieses Schnittmuster auf den Markt geworfen? Ich kann mich wirklich über so ein Gepfusche aufregen!

Und wenn ich das richtig sehe, dann soll der Mist tatsächlich 6,50 EUR kosten?

Grüßlis,

frieda
Auf den Fotos der Dame ist auch nicht alles perfekt, auch an Kindersachen stelle ich andere Ansprüche, manche Ärmel und Kragen sind ganz schön verdreht. Oder ist das das Besondere ?????
__________________
es grüßt
Barbara
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 21.11.2013, 10:53
huegenbegger huegenbegger ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.04.2013
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: HoodHoodie Raglan - Nahtzugabe

Zitat:
Zitat von Salamandra Beitrag anzeigen
Mein erstes Raglanshirt war aus einer Ottobre. Ich fand den Halsausschnitt damals zu weit, weshalb ich dann von der Ottobre weggekommen bin.
Ich habe den Raglan Schnitt von shelby als Grundlage genommen und nach und nach abgeändert (bin absoluter Näh-Laie)
Im Bereich des Halses hab ich einfach großzügig verlängert, etwas weiter zusammengenäht und dann am Körper abgesteckt und angezeichnet.
So bin ich recht schnell zu einem Schnitt gekommen der mir passt und gefällt.
Wenn man auf dem Schnitt mitschreibt, kann man den zuletzt entsprechend anpassen und wegsortieren.

Ich habe 2 Farbenmix Schnitte ausprobiert, mein Gefühl bei den Erwachsenen Schnitten ist, daß die Länge zu gering ist, die Weite zu hoch, die Arme zu dünn für wenig flexible Stoffe. (Fehmarn, Föhr)
Länge und Weite sind gar kein Problem, man muss es nur gleich mit einplanen, Armweite finde ich etwas aufwändiger.
Da das Armloch aber recht groß ausfällt hat man ausreichend Spielraum.
Ich mag allerdings stark körperbetonte Schnitte und die sind ja auch sehr individuell, meine Unterarme sind zB unproportional dick. In Boss slimfit Hemden schlafen mir die Hände ein, wenn ich den Arm anwinkel
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 21.11.2013, 11:13
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 17.588
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: HoodHoodie Raglan - Nahtzugabe

Zitat:
Zitat von Himbeerkuchen Beitrag anzeigen
Da bin ich jetzt ganz unerfahren. Kannst du mir das näher erklären? Wie säumt man denn abgerundete Säume an Shirts richtig? Und warum sollte man die nicht umnähen? Das hat bei mir bei Fanö ganz problemlos geklappt, besser als bei dem Rock mit abgerundetem Saum von Burda, wo ich das auch so machen sollte.
Es ist nicht einfach, das ohne Bilder zu erklären:
Ein abgerundeter Saum ist an der Schnittkante länger als an der Saumumbruchkante (also dort, wo umgeklappt wird). Und zwar, weil ein abgerundeter Saum ja ein Kurve ist, da ist dann Aussenkurve -> längerer Weg, Innenkurve -> kürzerer Weg.
Klappt man nun die Schnittkante nach innen um, ist sie noch weiter innen 'in der Kurve' als die Saumumbruchkante. Also muss es Falten geben. Da ein ordentlicher Saum bei Webstoffen auch noch einen Einschlag hat, der dann noch länger wäre, geht es noch weniger. Das kann nur in Pfusch enden.

Bei Shirts ist es manchmal möglich, abegrundete Säume einzubügeln (wird aber bei FM nicht erwähnt). Auch bei Webstoffen kann man den Stoff bei schmalen Säumen einkräuseln und dann einbügeln (wird auch nicht erwähnt). M.E. geht das nur bei wenigen Stoffen und nur bei geringen Abrundungen auf befriedigende Art und Weise.
Schöne Ergebnisse erziehlt man, wenn man mit Beleg arbeitet oder die Kante mit Schrägband einfasst.

Bei welchem Burdaschnitt wird das auch so empfohlen? Das wäre das erste Mal das ich das so erlebe. Oder meinst du einen Heftschnitt? Bei den Heftschnitten sind die Erklärunen natürlich knapper (die Schnitte aber auch wesentlich billiger!!), allerdings wird eigentlich schon ein Beleg verwendet, wenn das notwendig ist.
__________________
Martina
'Children of Winter Never Grow Old'

Geändert von Rumpelstilz (21.11.2013 um 11:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
hoodhoodie raglan

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was ist Raglan? Teddyliebchen Andere Diskussionen rund um unser Hobby 5 04.10.2010 21:49
Raglan mit Kragen Zojelina Stricken und Häkeln 3 15.09.2010 18:34
Raglan Stricken Zojelina Stricken und Häkeln 9 24.08.2010 15:10
Raglan-Schnitt equus Fragen zu Schnitten 6 02.05.2008 14:50
Raglan- und Wollmengenfrage Emaranda Stricken und Häkeln 7 29.11.2007 22:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:31 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,15508 seconds with 13 queries