Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Perfekte Passform versus Bequemlichkeit - taillierter OT-GS (nach Hofenbitzer)

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 20.11.2013, 20:26
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 17.586
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Perfekte Passform versus Bequemlichkeit - taillierter OT-GS (nach Hofenbitzer)

Auf dem Dorf ist es immer noch so, dass Läden um 18.30 Uhr schließen - das haben wir nicht geschafft - also Freitag oder Samstag ...

Obwohl morgen könnte auch sein, mal sehen ...

LG Rita
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 24.11.2013, 20:24
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 17.586
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Perfekte Passform versus Bequemlichkeit - taillierter OT-GS (nach Hofenbitzer)

Mittlerweile habe ich im Band 2 gelesen und war ziemlich verwirrt.

Die nehmen tatsächlich die Maße ab bzw. mit der natürlichen Taille - das habe ich nie gemacht sondern immer hinten die Taille genommen und dann das Band waagrecht vorne auf die Rolle über der Taille positioniert zum Messen.

Außerdem habe ich einen wilden Mix von Fehlern, die sich widersprechen.

Ich habe unbestritten einen großen Busen - und einen Rundrücken - damit hebt sich der Balance-Fehler wieder auf - naja fast.

So gesehen bin ich jetzt kein bisschen schlauer.

Speziell die Änderung für den großen Busen irritiert mich sehr.
Konstruiert wird mit dem tatsächlichen Umfang-Maß und dann später wird "verschoben".
Zuerst wird verlängert, das ist ja klar und auch in meinem Sinn.
Aber es wird auch waagrecht geschoben, was die Brustbreite vergrößert, das ist etwas, das ich m.E. nicht brauche. Gleichzeitg wird der Rücken schmaler, was Sinn macht, wenn ich tatsächlich mit dem Umfang-Maß konstruiere, aber die Verschiebung soll nur 1/2 (oder weniger) der Verlängerung sein - verlängert habe ich bei einer FBA immer um 3cm oder so - die 1,5cm Verschieben würden mich aber wohl nicht retten. d.H. der Rücken wäre sicher noch zu breit.

Ich überlege wirklich, ob ich es mal probiere oder die Idee sofort verwerfe. Ganz ehrlich verspreche ich mir von dem Versuch nichts, gar nichts. Das ist wohl eher ein Projekt für irgendwann mal.

Daher habe ich vorhin entschieden, dass ich heute abend weitermache wie zunächst geplant - also bevor ich wusste, dass ich den Band 2 so schnell kriege.

Ich nehme also die beiden gezeigten - den in orange und den in lila - lege sie übereinander und ein neues Blatt drauf ...

bis zum nächsten Foto
Rita
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 27.11.2013, 12:03
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 17.586
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Perfekte Passform versus Bequemlichkeit - taillierter OT-GS (nach Hofenbitzer)

Eine Vorgabe aus dem Band 2 fand ich übrigens stimmig:
Wer kräftige Oberarme hat, sucht in der Größentabelle das entsprechende Maß und nimmt die dazu passenden Werte für den Armdurchmesser und die Armlochtiefe.

Ich habe also eine weiter Konstruktion gezeichnet.

Für das Armloch habe ich die Tabellenwerte der Größe 52 genommen.
Die Rückenbreite hat meine Tochter noch mal nachgemessen und wir haben uns auf 1cm weniger geeinigt.
Meine Umfang-Maße nehme ich schon seit Jahren immer getrennt für vorn und hinten, wenn ich aber die Zugabe (hier PK4) nicht halbe halbe verteile, sondern vorn 1cm und hinten 3cm, dann gleicht sich das an. An der Taille habe ich auch so verteilt und erst zum Saum hin würde ich je 2cm addieren. aber so tief habe ich aktuell nicht gezeichnet.

Ansonsten bin ich bei meinen Werten gebieben.

Ergebnis:
GS_mix.JPG

Die tatsächliche Brustbreite - also vorne zwischen den Armen gemessen - ist im Schnitt nur minimal zu breit - gemessen habe ich da, wo im rechten Winkel zum Abnäherschenkel die Linie auf das Armloch zu läuft. Das war sonst meist ein Problem.

Aber jetzt kommt's! Ich kann zu diesem Armloch keinen Ärmel zeichnen!
Angefangen habe ich - wie immer - auf Seite 171 im Buch - mit dem schmalen Ärmel.
Aber die schrägen Linien und die Ärmelbreite habe keine Schnittmenge.

Um den Bereich der Ärmelbreite zu treffen, müsste die schräge Linie 1,5cm länger sein, der Armlochumfang also 3cm größer als aktuell (roter Stifft oben).

GS_mix_arm.JPG

Ein Vergleich mit der Zeichnung in orange - also dem, was ich entsprechend den Änderungen am genähten gezeichnet habe, ergibt folgende Abweichungen wenn ich den hinteren Haslpunkt aufeinander lege:
Schulterpunkt hinten liegt jetzt 1cm höher,
vorderer Halspunkt liegt jetzt 3,5 tiefer,
Schulterpunkt vorn liegt jetzt 2,5cm tiefer,

Da dieses Teil ziemlich gut sitzt, kann das doch gar nichts werden - oder soll ich den Schnitt trotzdem mal nähen, um zu schauen, wie er sitzt? Evt. wirklich mit 5cm NZG an den Schultern.
Aber aus der Erfahrung weiß ich, dass der Abnäher in die Schulter nicht gut zu mir passt, weil er hohl liegt. die Naht fällt dann "durch" bis auf den Körper und das sieht blöd aus.
Soll ich das für ein "Testteil" trotzdem so nähen oder ihn lieber verdrehen? Wenn ja, wohin - oder sogar wieder aufteilen in 2 kleiner Abnäher?

Wer grübelt mit?

Ich muss jetzt weg und weiß nicht, wann ich wieder Zeit habe
Rita

Geändert von 3kids (27.11.2013 um 12:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 27.11.2013, 13:58
stofftante stofftante ist gerade online
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.04.2006
Ort: bei Frankfurt
Beiträge: 15.555
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Perfekte Passform versus Bequemlichkeit - taillierter OT-GS (nach Hofenbitzer)

Rita,
ich kann nicht alles nachvollziehen.
Wenn ich mir den Schnitt ansehe, ist die Rh zu klein (1 -1.5 cm) und die Brustspanne könnte auch 2 cm breiter sein.
Und Versuch macht klug! :-)
lg
heidi
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 27.11.2013, 14:25
Benutzerbild von Rosenrabbatz
Rosenrabbatz Rosenrabbatz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.08.2008
Ort: im Oberbergischen
Beiträge: 17.483
Blog-Einträge: 201
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Perfekte Passform versus Bequemlichkeit - taillierter OT-GS (nach Hofenbitzer)

@ stofftante:
Wovon gehst Du aus, wenn Du schreibst, ein Maß sei zu klein oder zu groß, zu hoch
oder zu... von den Normmaßen? Den Standardbalancen?

Ich habe hier, ehrlich gesagt, auch schon den Faden verloren und kann nicht ganz
nachvollziehen, was Rita macht - nur ihr grundsätzliches Problem kann ich gut verstehen,
denn das hatte ich auch, als ich versucht habe, mit den Maßen für meinen kurzen,
schmalen Rücken ein Shirt nach Hofenbitzer I zu konstruieren. Ich habe es nie genäht,
da es so einfach nicht passen konnte. Nun versuche ich mein Glück mit Hofenbitzer II,
der auf solche Dysbalancen Rücksicht nimmt. Dann darf man allerdings auch nicht mit
den üblichen Balancen vergleichen, denn das ergäbe ja wieder einen Schnitt, der
mir z. B. niemals passen würde...
__________________
Namaste,
Liese
die ihre Schrift liebt und behält...
_____________________________________________
Stoffvorrat: 572 Meter


Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht...

Rosenrabbatz' Blog
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
großer po , grundschnitt , hofenbitzer , oberteil , oberteilgrundschnitt , schnittkonstruktion bluse

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ärmelkonstruktion nach Hofenbitzer Minga Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 13 10.09.2013 22:48
Enger Oberteilgrundschnitt nach Hofenbitzer Minga Fragen zu Schnitten 14 12.08.2012 16:58
Schnittkonstruktion nach Hofenbitzer: Frage zur Balance eselsöhr Fragen zu Schnitten 6 15.06.2012 08:00
Blusenschnitt nach Hofenbitzer/Müller & Sohn - oder doch ganz anders? la.schnute Fragen zu Schnitten 11 08.05.2012 20:27
Hosen - Passform gegen Bequemlichkeit 3kids Mode-, Farb- und Stilberatung 61 09.06.2010 12:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:09 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11422 seconds with 14 queries